Crowdfunding beendet
Mangel- und Unterernährung sind in vielen Teilen Afrikas Alltag. Das wollen wir ändern und gemeinsam mit der Bevölkerung vor Ort ein wassersparendes Hydrokultur-System zum Gemüseanbau in Wüstenregionen entwickeln. Damit könnten sich die Menschen langfristig unabhängig und nachhaltig mit Lebensmitteln versorgen. Mit diesem Forschungsprojekt leisten wir einen wirkungsvollen Betrag zur Bekämpfung von Hunger und Fluchtursachen.
15.640 €
Fundingsumme
242
Unterstütz­er:innen
17.06.2019

Heute ist Welttag für die Bekämpfung der Wüstenbildung und der Dürre!

Alexandra Goßner
Alexandra Goßner1 min Lesezeit

Am 17.06. ist Welttag für die Bekämpfung der Wüstenbildung und der Dürre. Laut der Vereinten Nationen (UN) sind mehr als 250 Millionen Menschen direkt von Wüstenbildung betroffen. Wüstenbildung und Dürre könnte uns alle betreffen, denn ein Drittel der Erdoberfläche ist von Verödung bedroht. Die Ausbreitung der Wüsten ist eines der drängendsten Probleme unserer Zeit. Die immer extremeren klimatischen Bedingungen zwingen vor allem in Afrika hunderttausende Menschen, ihre Heimat zu verlassen. Selbst für Menschen, deren traditionellen Lebensweise sich bereits an Wüstenregionen angepasst ist, hat sich die Lage in den vergangenen Jahren extrem verschlechtert.

Einer von ihnen ist der Ingenieur Taleb Brahim. Er lebt in einem Camp in Tindouf in der algerischen Sahara. Sein Ziel ist es, Wüstenbewohnern eine langfristige Lebensperspektive vor Ort zu bieten – trotz der zunehmend schwierigen Bedingungen. Gemeinsam mit dem Welternährungsprogramm der UN hat er ein wassersparendes Hydrokultur-System für den Anbau von Gerste entwickelt. Marc Beckett hat ihn vor Ort getroffen. Gemeinsam wollen sie nun einen weiteren Schritt gehen und das System so anpassen, dass es sich auch für den Anbau von Gemüse eignet. Für diesen nächsten Schritt brauchen wir eure Hilfe! Unterstützt Marc und Taleb mit ihrem Projekt »GreenUp Sahara« auf Startnext!

11.07.2019

DANKE!

Alexandra Goßner
Alexandra Goßner1 min Lesezeit
Teilen
GreenUp Sahara
www.startnext.com