Crowdfunding beendet
Wir möchten die Gesellschaft verändern. Deshalb bringen wir mit unserer Plattform für Teambuilding und Gesundheitsförderung die Natur ins Büro - und die Menschen zurück zu ihren Wurzeln. Gleichzeitig klären wir die Nutzer_innen über ihre eigene Gesundheitskompetenz auf und stärken dadurch ihre Resilienz, Krankheiten besser vorzubeugen. Wenn du dir auch mehr Zusammenhalt und Gesundheit an deinem Arbeitsplatz wünschst, dann unterstütze uns auf unserem Weg mit einem Beitrag oder einer Empfehlung!
8.597 €
Fundingsumme
62
Unterstütz­er:innen
07.02.2021

Hintergründe zur Kampagne - was treibt uns an und warum gerade jetzt?

GROME Harvest
GROME Harvest5 min Lesezeit

Crashkurs: Crowdfunding-Kampagne von GROME - für mehr Nachhaltigkeit, Gesundheit & Gemeinschaft

Wir wollen die Arbeitswelt verändern. Um unsere Vision zu verwirklichen, benötigen wir im Vorfeld finanzielle Mittel, um wichtige Schritte, wie z.B. die Gründung unserer Purpose GmbH umzusetzen. Wir hoffen, dass wir genug mit unserer Crowdfunding-Kampagne sammeln können, um unsere nächsten Teilziele erreichen zu können. Damit du unsere Kampagne besser verstehen und unsere Ziele nachvollziehen kannst, haben wir die wichtigsten Hintergrundinformationen dazu in diesem Artikel zusammengefasst.

Was wollen wir mit GROME und der Kampagne bewirken?

GROME bietet Unternehmen ein langfristiges Gartenprojekt während einer Saison von April bis November. Dabei erleben die Teilnehmer/innen das Wachstum und die gemeinsame Zubereitung ihres eigenen Gemüses. Parallel bieten wir Workshops zur Umwelt- und Gesundheitsbildung der Teilnehmer_innen. Neben den Vorteilen, die wir für die Verbesserung von Gesundheit, Arbeitsatmosphäre und Ernährung in der Arbeitswelt sehen, steht GROME vor allem auch für einen systemischen Wandel. Großes Wort, großes Ziel. Aber was heißt das konkret?

Wir möchten das Geld dieser Kampagne nutzen, um die Möglichkeit zu haben, den Samen für langfristigen Mehrwert in vier Bereichen zu setzen, die alle miteinander verbunden sind und hoffentlich sehr bald zu einer starken, neuen Bewegung heranwachsen. Wir beginnen beim Individuum, erhoffen uns aber ein breitflächiges Umdenken, sobald unser Projekt groß genug ist und zahlreiche Individuen erreicht. Unser Konzept setzt an folgenden Punkten an:


  1. Gesundheit
  2. Kollektive Produktivität
  3. Gemeinschaftliches Miteinander
  4. Nachhaltigkeit

Vor allem der letzte Punkt liegt uns besonders am Herzen: Wir kämpfen für die Erreichung des Sustainable Development Goals 12. Insbesondere einen Beitrag zur Erreichung der Unterpunkte 12.3 (Reduzierung der Lebensmittelverschwendung um 50%), 12.6 (Nachhaltige Praktiken in Unternehmen) und 12.8 (Kollektives Verständnis nachhaltiger Lebensweisen) sind die Zielsetzungen unseres Tuns.

Wir wollen der erste Dominostein für die Entwicklung eines nachhaltigen Bewusstseins für den Einklang von Planet, Menschen und Wirtschaft sein. Langfristig wollen wir uns ebenfalls an Privatpersonen wenden und über eine Refinanzierung daraus auch soziale Projekte in Bildungseinrichtungen ab der KiTa vorangetrieben werden. Durch die Gründung der Purpose GmbH, wird unser Gewinn immer wieder in das Projekt GROME investiert, um schnellstmöglich auf einem eignen Fundament ohne externe Interessenseinflüsse Entscheidungen für den nachhaltigen Wandel in der Gesellschaft treffen zu können.


Wofür sammeln wir hier eigentlich?
Eine Crowdfunding Kampagne ist für Dienstleistungen, insbesondere, wenn die Kunden Unternehmen werden sollen, nicht besonders üblich. Meistens wird der Weg des Crowdfundings genutzt, um die Produktion von haptischen Produkten vorzufinanzieren und das Interesse des Marktes zu testen.

Im Grunde sind unsere Ziele aber ähnlich: Auch wir wollen uns regelmäßig zahlreiche Rückmeldungen zu unserem Konzept einholen und uns damit kontinuierlich weiterentwickeln. Gleichzeitig gibt uns die Finanzierung erster Events eine bessere Möglichkeit, Partner zu gewinnen und sie von der Sinnhaftigkeit unseres Projektes zu überzeugen.

Da wir keine Produktion finanzieren müssen, wird das Geld in unserem Fall dafür genutzt, die Rahmenbedingungen zu schaffen, um eine erfolgreiche Saison leisten zu können. Im Detail haben wir die Verwendung in der Kampagne unter der Frage “Was passiert mit meinem Geld” aufgelistet. Wenn du noch etwas nicht verstanden haben solltest, dann melde dich gern bei uns. Wir freuen uns über jedes Feedback.

Die beiden Tortendiagramme Diagramme (Abbildung 2) zeigen anschaulich, wie viel die einzelnen Ausgaben vom Gesamtziel 50 000 Euro ausmachen. Besonders wichtig dabei ist gleich der erste Punkt: 7%, also 3 500 Euro sind notwendig, um eine Gesellschaft mit gebundenem Vermögen (), eine sogenannte Purpose GmbH gründen zu können, da die Kosten für die Rechtsberatung (Satzung & Notarkosten) höher sind als bei “gewöhnlichen” Anmeldungen. Eine Purpose GmbH ist für spiegelt unser Vorhaben auf der rechtlichen Seite optimal wider, da in unserem Unternehmen - statt kurzfristigem Profit - Sinnstiftung und Verantwortung im Fokus stehen. Die weiteren Posten sind externe Design-Leistungen für die professionelle Repräsentation unseres Projektes nach außen, die Anschaffung eines Anhängers sowie Hubwagens zum Transport von Hochbeeten, eine Grundausstattung von Gartenwerkzeugen und Seminarmaterialien für unsere Workshops. Da wir bei allem immer nachhaltig und mit hochwertiger Qualität, gemäß unserer eigenen Wertvorstellungen, arbeiten wollen, fallen manchmal vergleichbar höhere Kosten an. Doch unser Anspruch ist es, von Anfang an zu leben, was GROME seinen Kunden vermitteln möchte. Der letzte Posten, der Lebensunterhalt für Milos, spielt für die Umsetzung unseres Projekts eine besondere Rolle. Denn Milos ist seit Anfang an dabei und für GROME mittlerweile unverzichtbar. Diese Summe entspricht nicht zufällig dem benötigten Startkapital für eine GmbH. Unser Wunsch ist es über die Kampagne direkt eine GmbH (mit gebundenem Vermögen) gründen zu können, und aus dem Kapital der Gesellschaft, Milos das Geschäftsführergehalt zahlen zu können, das es ihm ermöglicht als Serbe in Deutschland die Auflagen der Ausländerbehörde und des Arbeitsamtes zu erfüllen.


Warum machen wir das gerade jetzt?

Wir haben den Anfang des Jahres für die Kampagne gewählt, weil die praktische Umsetzung unserer Testsaison mit Beginn des Frühlings vor der Tür steht.
Unser Konzept haben wir finalisiert und nun benötigen wir in der Vorbereitung der Saison die finanziellen Mittel der Kampagne, um rechtzeitig und erfolgreich mit den ersten Teilnehmer/innen starten zu können.
Der Zeitstrahl (Abbildung 3) zeigt alles noch einmal die wichtigsten Entwicklungsschritte von GROME:

Teilen
GROME
www.startnext.com