Login
Registrieren
Newsletter

Mit deiner Anmeldung akzeptierst du unsere Nutzungsbedingungen und Datenschutzbestimmungen.

Projekte / Film / Video
Gut Holz  [Web-Serie]
"Gut Holz" handelt von Philip, einem Tennisspieler Ende 20, dessen Karriere gerade am Tiefpunkt angelangt scheint. Der Tod seines Vaters lässt ihn aus Dänemark, wo ihn die Presse mittlerweile verfolgt, zurück in seine alte Heimat in Norddeutschland kommen. Nach der Beerdigung trifft er zwei Freunde aus der Kindheit, die er seit 15 Jahren nicht gesehen hat. Um einer neuen Zukunft engegenblicken zu können, muss er sich den Geistern der Vergangenheit stellen. Und zwar auf der Kegelbahn.
4.165 €
3.000 € Fundingziel
78
Fans
55
Unterstützer
Projekt erfolgreich

Projekt

Finanzierungszeitraum 10.02.16 12:10 Uhr - 14.03.16 23:59 Uhr
Realisierungszeitraum März - Juni 2016
Fundingziel 3.000 €
Stadt Hamburg
Kategorie Film / Video

Worum geht es in dem Projekt?

Wenn diese Crowdfunding Kampagne endet, werden wir die ersten zwei Episoden schon auf eigene Faust (und aus eigener Tasche) abgedreht haben, um sie bei diversen Festivals weltweit rechtzeitig einreichen zu können.
Doch unser vorrangiges Anliegen ist es nicht , mit den ersten zwei Episoden Preise einzuheimsen oder auf Sektempfängen abgelichtet zu werden, sondern unsere Geschichte komplett zu erzählen.
Wir glauben daran, mit kleinem Budget eine aufregende, qualitativ hochwertige Serie machen zu können. Es geht auch darum zu beweisen wie schnell und konzentriert die jungen norddeutschen Filmemacher inzwischen produzieren, quasi einen Sturm im Marmeladenglas (nach dem ersten Achtungserfolg des letzen Jahres) zu wiederholen. „Gut Holz“ soll die Szene um „UnsereSerien“ (UnsereSerien.de) noch um ein Projekt erweitern.

Was sind die Ziele und wer ist die Zielgruppe?

"Gut Holz" wird eine Komödie, die in erster Linie Spaß machen soll. Jeder der mit Screwball- Komödien etwas anfangen kann, wird hoffentlich Freude an der Serie haben. Die Zielgruppe ist von daher weit, weiter, am weitesten. Jemand mit Faible für Indie/ Low Budget Produktionen als auch mit einer Vorliebe für Zucker-Brothers Filmen, soll sich in Teilen bei „Gut Holz“ wieder finden. Generation YouTube, Binge-Watcher und Freunde der „Short-Narrative“ sollen angesprochen werden, genauso wie jeder der mit einem Augenzwinkern auf seine Heimat blicken kann.

Wie schon bei unserer letzten Serie "Kumbaya!", verfolgen wir unsere liebenswürdig-schrulligen Charaktere von einer absurden Situation in die nächste - doch diesmal sollen sie nicht nur auf ihrer Couch herumhängen. Auch in jener Hinsicht ist „Gut Holz“ der nächste Schritt in die richtige Richtung. Die Entwicklung der Projekte ist gleichzeitig auch die Entwicklung der Geschichtenerzähler.

Warum sollte jemand dieses Projekt unterstützen?

Die Webserien-Szene in Deutschland entwickelt sich seit einigen Jahren rasant weiter. Seit 2015 gibt es in Deutschland die ersten Festivals, die sich ausschließlich mit (zumeist) unabhängig Produzierten seriellen Projekten auseinander setzen.
Mit "Gut Holz" wollen wir nicht nur unsere Geschichte erzählen, sondern aktiv daran mitwirken Webserien durch steigende Qualität aus der Nischenexistens herauszuheben. Die Szene ist noch jung und hat es unserer Meinung nach verdient, sich in den nächsten Jahren als Alternative zu konventionellen TV-Formaten durchzusetzen. Durch jedes einzeln gefördertes Projekt, kann dabei mitgeholfen werden, dass die Vielfalt und die Qualität in der Serienlandschaft erhöht wird. Hört sich jetzt abgehoben an, ist aber tatsächlich das mittelfristige Ziel von „Reclaimed Marshland“, die aus irgendwelchen Gründen in eben jene aufblühende Szene gestolpert sind, mit Herz voran. Wem diese Zielsetzung zu abstrakt erscheint, dem kann noch nahgelegt werden, dass die Unterstützung jenes Projektes einfach neuen Stimmen innerhalb des Haifischbeckens „Media“ dazu verhilft, ihre Vision umzusetzen, sich zu finden und eine Alternative anzubieten - die nebenher auch noch Spaß machen wird.

Was passiert mit dem Geld bei erfolgreicher Finanzierung?

Filmemachen kostet Geld. Die Filmemacher und auch das Team werden sich für einen Hungerlohn den Allerwertesten aufreissen um das beste Produkt abzuliefern, welches die Strukturen zur Zeit hergeben. Dennoch: Film = Money.
Technik anmieten, Infrastrukturen schaffen, Locations anmieten, Postproduktion, Versicherung etc. pp. Füttern würden wir unsere Teams auch gerne - man soll ja nicht für sein Engagment bestraft werden. Das Geld würde sicher stellen, dass wir die Staffel so beenden können wie wir es in den Konzeptpapieren und den Drehbüchern geplant haben. Nachdem wir eine Serie bereits aus unserer Tasche bezahlt haben (schaut sie euch gerne an: Kumbayaserie.de) und auch hier beim Piloten und der 2.Episode vorstrecken, müssen wir nun leider auch die Crowd um eine finanzielle Spritze bitten.

Das Geld wird zudem als Eigenkapital bei der Filmförderung angegeben, sodass jede Spende von Euch im Idealfall ein Vielfaches wert ist.

Wer steht hinter dem Projekt?

Ausgedacht haben sich "Gut Holz" Nick Buckenauer und Sebastian Droschinski, die unter dem Label "Reclaimed-Marshland" bereits "Kumbaya!", eine Web-Serie in 9 Folgen ins Leben gerufen haben. Die beiden werden auch nun wieder als Autoren, Darsteller und Produzenten fungieren.
Der Regisseur Janco Christiansen, der ebenfalls maßgeblich an der Entstehung von Kumbaya! beteiligt war, wird nun die Regie der ersten beiden Folgen von "Gut Holz" übernehmen. Gemeinsam mit Jonas Langmaack ist er Gründer der Produktionsfirma "Shoreless Pictures". Sie übernehmen auch bei "Gut Holz" die Co-Produktion.
Dank unserer Kontakte, die wir auf Festivals etc. knüpfen konnten, haben wir für die verbleibenden fünf Folgen großartige Teams finden können, die hinter und vor der Kamera die Vision von "Gut Holz" mit uns Teilen. Gesichter aus Film und Fernsehen konnten schon für das Projekt motiviert werden. Wir haben noch ein paar frische, aufregende Gesichter aus dem Hut gezaubert und verknüpfen uns weiterhin mit der Indieserienszene. Insgesamt ist dieser Aspekt vielleicht noch einer der aufregendsten bei "Gut Holz“.

Kuratiert von

Nordstarter

Nordstarter ist die regionale Crowdfunding Plattform der Hamburg Kreativ Gesellschaft. Die Hamburg Kreativ Gesellschaft ist eine städtische Einrichtung zur Förderung der Kreativwirtschaft in der Hansestadt. Gegründet wurde Nordstarter im November 2011. Seither wurden fast 2 Millionen Euro über d...

Über Startnext

Startnext ist die größte Crowdfunding-Plattform für kreative und nachhaltige Ideen, Projekte und Startups in Deutschland, Österreich und der Schweiz. Künstler, Kreative, Erfinder und Social Entrepreneurs stellen ihre Ideen vor und finanzieren sie mit der Unterstützung von vielen Menschen.

Startnext Statistik

44.117.966 € von der Crowd finanziert
4.939 erfolgreiche Projekte
835.000 Nutzer

Sicherheit

Ist uns wichtig, deshalb halten wir uns an diese Standards:

  • Datenschutz nach deutschem Recht
  • Sichere Bezahlung mit SSL
  • Sichere Transaktionen über unseren Treuhänder Secupay AG
  • Legitimation der Starter nach deutschem Recht

Bezahlmethoden

Kreativität gemeinsam finanzieren - Entdecke neue Ideen oder starte dein Projekt!

© 2010 - 2017 Startnext Crowdfunding GmbH