Crowdfunding beendet
Berlin oder Düsseldorf? Ganz klar: Hamburg! Hier schlug der Punk am heftigsten ein im Deutschland der späten 1970er Jahre. Mit der Hilfe von euch, unseren Unterstützern, wollen wir dem Punk und den Avantgarden der Jahre zwischen '77 und '85 mit einem detailgenau recherchierten und hochwertig gestalteten Buch ein Denkmal setzen.
15.480 €
Fundingsumme
367
Unterstütz­er:innen
Datenschutzhinweis
Datenschutzhinweis
 Hamburg Calling
 Hamburg Calling
 Hamburg Calling
 Hamburg Calling
 Hamburg Calling

Über das Projekt

Finanzierungszeitraum 28.08.20 14:40 Uhr - 07.10.20 23:59 Uhr
Realisierungszeitraum Juni – Oktober 2020
Startlevel 12.000 €

Mit 12.000 Euro können wir das Projekt wie geplant realisieren und alle Beteiligten angemessen entlohnen.

Kategorie Musik
Stadt Hamburg

Projektbeschreibung anzeigen ausblenden

Worum geht es in dem Projekt?

Hamburg Calling erzählt mit wunderbaren Bildern der Grafikerin/Fotografin Sabine Schwabroh – damals bei allen wichtigen Konzerten dabei –, der Fotografin Ilse Ruppert und zahlreichen Amateurfotografien von den spannendsten Jahren im musikalischen Untergrund der Stadt. Neben den Hamburger Auftritten von internationalen Bands wie The Clash, Ramones oder The Birthday Party dreht sich das Buch um alle wichtigen Bands aus der Hansestadt: von Abwärts über Buttocks und Coroners bis zu Geisterfahrer, Palais Schaumburg und Xmal Deutschland.
Schon nach den ersten Recherchen zum Buch war klar, dass wir neben dem Werk der beiden Fotografinnen auf einen riesigen Fundus von Fanzines, Plakaten, Eintrittskarten und Schallplatten zurückgreifen konnten und welche Schätze in den Archiven und auf den Dachböden der Protagonisten darauf warteten, gesichtet und gehoben zu werden. Zusammen mit euch, unseren Unterstützern, wollen wir das jetzt allen Interessierten zugänglich machen!
In der Galerie seht ihr eine erste Auswahl an Doppelseiten aus dem Buch. Mehr Einblicke und fertige Seiten in höherer Auflösung findet ihr auf der Homepage des Junius Verlags.

Was sind die Ziele und wer ist die Zielgruppe?

Wir wollen das Buch als Liebhaberprojekt realisieren, ohne inhaltliche oder gestalterische Abstriche machen zu müssen. Über eine Teilfinanzierung via Crowdfunding wollen wir erreichen, dass der Band erfolgreich veröffentlicht werden kann, und so ein zentrales Stück deutscher und Hamburger Sub- und Musikkultur dokumentieren.
Dabei ist es uns wichtig, dass alle Beteiligten für ihre Beiträge zum Projekt fair entlohnt werden. Wir wollen mit dem über das Crowdfunding gesammelten Geld also nicht hauptsächlich die Druckkosten finanzieren (die trägt zum größten Teil der Verlag), sondern vor allem garantieren, dass z.B. alle Fotografinnen ein angemessenes Honorar für die Veröffentlichung ihrer Fotos bekommen. Die aktuelle Lage, insbesondere für Kreative und Freischaffende, macht das unserer Meinung nach noch wichtiger als sowieso schon.

Warum sollte jemand dieses Projekt unterstützen?

Es gibt viele gute Gründe das Projekt Hamburg Calling zu unterstützen. Hier eine kleine Auswahl:

  • Du warst selbst dabei und willst gern nachschauen, ob du dich auf den Fotos vom Konzert der Buttocks im Krawall 2000 wiederfindest.
  • Du magst Punk und alles Artverwandte und freust dich darauf, die Musik- und Subkultur, an der dein Herz hängt, in einem gründlich recherchierten und liebevoll gestalteten Band dargestellt zu sehen.
  • Du bist Spätgeborener, willst aber mehr über die Bands erfahren, deren Re-Issues du so liebst.
  • Du schätzt Hamburg als eine der Musikhauptstädte der Welt und willst gerne sehen, wie einige der interessantesten Jahre der Musikgeschichte hier abgelaufen sind.
  • Du willst ein Buch in Händen halten, das nicht nur Interviews und Informationen bietet, sondern auch randvoll mit bisher unveröffentlichten Fotos und Dokumenten ist.
Was passiert mit dem Geld bei erfolgreicher Finanzierung?

Das mit dieser Kampagne gesammelte Geld dient dem Junius Verlag als Zuschuss für die Produktion und die redaktionelle Arbeit. Für ein Projekt wie Hamburg Calling entstehen nicht nur Kosten für Layout, Bildbearbeitung, Lektorat und Druck/Ausstattung (Hardcover, ca. 144 Seiten), auch Interviews, aufwändige Recherchen und die faire Vergütung bei der Verwendung von rund 150 Fotos und Grafiken schlagen zu Buche.
Unter anderem weil wir in dem Band so viele bisher unveröffentlichte Fotografien wie möglich zeigen und die Fotografinnen fair für Ihre Arbeit entlohnen wollen, entstehen Kosten, die das Projekt in einem allein mit den Verkaufserlösen kalkulierten Rahmen sprengen würden. Eure Unterstützung durch das Crowdfunding sorgt dafür, dass sich ein solches Liebhaberprojekt für den Verlag rechnen lässt und nicht zum Kamikazeunternehmen wird.
Update zum Erreichen des Kampagnenziels: Wir haben mit eurer Hilfe das Kampagnenziel erreicht und können das Buch wie geplant realisieren. Auch alle weiteren Unterstützungen investieren wir in die detailverliebte Gestaltung des Buches, die faire Entlohnung aller Beteiligten und eine Buchpräsentation im November!

Wer steht hinter dem Projekt?
  • Alf Burchardt
  • Journalist (von Szene Hamburg bis Stern), kassierte wegen seiner langen Haare bei den Punk-Konzerten in den 1970er Jahren viele verwunderte Blicke.

  • Bernd Jonkmanns
  • Fotograf aus Hamburg, sammelt seit seinem dreizehnten Lebensjahr Platten und war schon an verschiedenen Bildbänden und Büchern zum Thema Vinyl- und Musikkultur beteiligt.

  • Junius Verlag
  • Als kleiner Hamburger Verlag veröffentlicht Junius Bücher zu allen Themen der Stadt, gern auch solchen, die sich mit Musik und Musikkultur beschäftigen.

Gefördert durch die Hamburger Crowdfunding-Kampagnenförderung der Hamburg Kreativ Gesellschaft und der Behörde für Kultur und Medien der Freien und Hansestadt Hamburg.

Projektupdates

02.10.20 - Großartige Neuigkeiten: Wir haben mit eurer...

Großartige Neuigkeiten: Wir haben mit eurer Hilfe das Kampagnenziel erreicht! Die Kampagne läuft selbstverständlich noch weiter und wir freuen uns weiterhin über jede Form der Unterstützung. Wir haben daher die Projektbeschreibung aktualisiert.

Unterstützen

Weitere Projekte entdecken

Teilen
Hamburg Calling
www.startnext.com

Diese Video wird von Vimeo abgespielt. Mit dem Klick auf den Play-Button stimmst du der Weitergabe dafür notwendiger personenbezogenen Daten (Bsp: Deine IP-Adresse) an Vimeo Inc (USA) als Betreiberin von Vimeo zu. Weitere Informationen zum Zweck und Umfang der Datenerhebung findest du in den Startnext Datenschutzbestimmungen. Mehr erfahren