Crowdfunding beendet
5. Hamburger deutsch-russisches Kinoforum "Kinohafen"
In diesem Jahr kommen erneut spannende Filme aus Russland und Osteuropa sowie Co-Produktionen nach Hamburg und werden im "Metropolis"-Kino mit deutschen oder englischen Untertiteln vorgeführt. Die meisten Filme sind deutsche und europäische Erstaufführungen. Viele sind auf internationalen Filmfestivals nominiert oder bereits prämiert. Es kommen Gäste aus Ost- und Westeuropa: Filmemacher, Schauspieler, Filmkritiker für Diskussionen und Podiumgespräche. Konzerte/Unterhaltungsprogramm inkl.
3.171 €
Fundingsumme
75
Unterstütz­er:innen

Über das Projekt

Finanzierungszeitraum 09.09.15 10:15 Uhr - 27.11.15 23:59 Uhr
Realisierungszeitraum 26.11.-03.12.2015
Startlevel 3.000 €
Kategorie Film / Video
Stadt Hamburg

Projektbeschreibung anzeigen ausblenden

Worum geht es in dem Projekt?

Wir möchten gemeinsam mit eurer Hilfe das 5. Hamburger Kinoforum ganz besonders und unvergesslich machen:

  • Internationale Gäste aus Deutschland & Osteuropa
  • Spielfilme, Dokus und Experimentalkino - Frisch von Europäischen Festivals und noch nicht im Kino
  • Interkultureller Austausch und Dialog
  • Überraschungen
  • Wettbewerbe
  • Rahmenprogramm (Diskussionen, Podiumgespräche, Konzerte)

Um den hohen Anspruch zu erreichen, den wir selbst an unser Vorhaben stellen, müssen wir (das Orgteam) sehr viel Zeit und Kraft in das Projekt investieren. Was wir nicht aus eigenen Kräften leisten können ist sie finanzielle Grundlage und genau an dieser Stelle ist eure Hilfe gefragt. Um euch diesmal die Jubiläumsausgabe des Kinoforums präsentieren zu können sind wir auf eure Unterstützung angewiesen.

Was sind die Ziele und wer ist die Zielgruppe?

Der Film ist ein universelles Medium, das einen Dialog zwischen den Kulturen ermöglicht. Daher sind die Ziele des Kinoforums:

  • dem internationalen Publikum in Norddeutschland einen Überblick der russischen Filmkunst zu geben;
  • den internationalen Kinodialog zu fördern;
  • den Kunstschaffenden und Kulturinteressierten neue Möglichkeiten und eine Plattform anzubieten;
  • herausragenden und ausgezeichneten Filmen aus Osteuropa ein weiteres Fenster nach Europa zu öffnen.


Warum sollte jemand dieses Projekt unterstützen?

Das Hamburger Kinoforum wird nun schon zum 5. Mal stattfinden und wir möchten unseren hohen Ansprüchen bei diesem Jubiläum gerecht werden.

In den letzten Jahren konnten wir unserem Publikum brandneue nominierte Filmproduktionen präsentieren, interkulturellen Dialog fördern, aufregendes Rahmenprogramm anbieten und eine Plattform für alle bereitstellen, die sich für russisches und osteuropäisches Kino interessieren.

In diesem Jahr streben wir ein breiteres Format an, wir möchten eine größere Zielgruppe erreichen, hochkarätige Gäste einladen und ein vielfältiges Programm anbieten.

Macht euch ein Bild von den letzten Jahren und stellt euch vor: Dieses Jahr wird alles toppen!

Wenn ihr wieder brandneue Filmproduktionen sehen, tolles Rahmenprogramm erleben und Filmschaffende kennenlernen möchtet dann helft mit, das 5. Kinoforum in Hamburg zu verwirklichen. Gemeinsam ist das Ziel erreichbar!

Was passiert mit dem Geld bei erfolgreicher Finanzierung?

Wir brauchen das Geld für die Filmlizenzen, Unterkunft und Flugtickets für die Gäste (Filmschaffende, Schauspieler, Kritiker, Journalisten, etc...) sowie für unsere Presse- und Öffentlichkeitsarbeit.
Einige Hintergründe zu den Themen, die Finanzierung benötigen::

  • Retrospektive von Paradschanov
  • Kinogast Tschulpan Chamatova (Weibl. Hauptrolle in Goodbye Lenin)
  • Filmlizenzen für alle Filme
  • Zuschauerpreis für Filmwettbewerb (Kurzfilme von Hamburger und St.Petersburger Filmemachern)
  • Flugtickets und Unterkunft für alle Gäste
  • Übersetzungs- und Dolmetschtätigkeiten
  • Rahmenprogramm
Wer steht hinter dem Projekt?

I.A.K. RockFront e.V. in Zusammenarbeit mit KINEMATHEK Hamburg e.V. Kommunales Kino METROPOLIS, Freiwilligen Börse Hamburg und Produktionszentrum ContArt St. Petersburg

Projektupdates

22.10.15 - Leider konnte Tschulpan Chamatova nicht als...

Leider konnte Tschulpan Chamatova nicht als Gast für das diesjährige Kinoforum gewonnen werden - sie hatte schon anderweitige Verpflichtungen für diesen Termin. Aber natürlich hoffen wir alle auf das nächste Jahr!!!

29.09.15 - +Achtung+ Zusätzlich zu beschrieben...

+Achtung+
Zusätzlich zu beschrieben Dankeschöns entsprechender Spenden bekommt jeder, der spendet, eine kostenlose Einladung zur Eröffnung! Aufgrund der hohen Besucherzahlen können wir leider keinen freien Eintritt mehr organisieren.

29.09.15 - Wichtiges Update zum Datum: Das Kinoforum...

Wichtiges Update zum Datum: Das Kinoforum beginnt am 27.11.2015!

Unterstützen

Kooperationen

Kommunales Kino Metropolis

Metropolis-Kino

Ziel des Kinos ist es, das Verständnis für den Film und andere audiovisuelle Medien als künstlerische und informative Medien zu wecken, filmhistorische Kenntnisse zu vermitteln, praktische Medienarbeit zu unterstützen und Aspekte der Filmkultur ins Bewusstsein der Öffentlichchkeit zu tragen.

Teilen
5. Hamburger deutsch-russisches Kinoforum "Kinohafen"
www.startnext.com