Du gehst mit uns zusammen auf Handballweltreise und wirst Dich bei Vereinen, Nationalmannschaften und sozialen Projekten des Handballsports inspirieren lassen. Gemeinsam werden wir den ersten Dokumentationsfilm über die gesamte Handballwelt produzieren.
10.419 €
80.000 € Fundingziel 2
103
Unterstützer*innen
Projekterfolgreich
13.08.2020

Start der Handballweltreise

Martin Berger
Martin Berger4 min Lesezeit

Hej Handball-Inspiratoren,

die Handballweltreise hat am 10.08.2020 endlich begonnen. Doch bis dahin war es ein weiter Weg und es wurde viel im Hintergrund geschaffen. In diesem kurzen Blog-Artikel, möchte ich euch gerne einen Einblick in die Arbeit der letzten Monate, also seid dem Beenden des Crowdfunding, geben.

Unser aller Leben hat sich durch Corona grundlegend verändert und wir müssen nun viele Fragen beantworten, von denen wir nie dachten sie einmal gestellt zu bekommen. Doch auch bzw. gerade in diesen Momenten konnten wir als Menschheit Geschlossenheit und Wärme an den Tag legen.

Wir haben diese Wärme gleich mit unseren Freunden von OneTeam und Play Handball geteilt. Über private Unterstützungen konnten wir den beiden Organisationen dabei unter die Arme greifen, Nahrungs- und Bildungspakete an die vielen Handballkids in Kenia zu verteilen. Gleichzeitig haben wir auf unseren kleinen Social Media Kanälen viel in Bewegung gesetzt, um die Unterstützung auszuweiten. Und auch an dieser Stelle gilt, weitere Hilfe an unseren Partner in Afrika - Play Handball - ist gerne gesehen.

Unsere Mitgliederversammlung 2020 haben wir dann über den digitalen Weg gelöst und die erste Steuererklärung mit dem Tätigkeitsbericht an das Finanzamt abgegeben. Eine schnelle positive Rückmeldung hat uns dann nicht nur gefreut, sondern auch die Gemeinnützigkeit des „Handball kennt keine Grenzen e.V.“ bestätigt. Über diverse Lehrgänge und die ersten Lehrvideos konnten wir unseren Satzungszweck erfüllen und nachgehen. Generell wurde viel im organisatorischen Bereich geschafft, so wurde der YouTube Account angepasst, die Reise-Route strukturiert, die Dankeschön Shirts verschickt und die Umsetzung der kommenden Videos verbessert.

Viele Termine wurden in den letzten Monaten durcheinander gewirbelt. Für die Handballweltreise waren das zum einen (neben allen Grenzöffnungs Themen) meine abschließende A-Lizenz Prüfung am 22.08 in Köln und die Fertigstellung in der Werkstatt meines Wohnmobils, mit allen dazu gehörigen Ummeldungen und TÜV Prüfungen. Deshalb habe ich mich dazu entschieden, mit der Zulassung meines Kempars (Wortneuschöpfung aus dem Kempa-Trick im Handball und dem typischen Camper Begriff für ein Wohnmobil) Vereine in Deutschland zu besuchen, um eine Möglichkeit zu bekommen eine Hospitation in bekannten Hallen für meine Dokumentation live zu erleben und daraus zu lernen. Dadurch kann ich der Handballwelt auch Einblicke in unsere heimischen Strukturen geben und den internationalen Austausch beginnen.

Ich schreibe diese Zeilen gerade im Besprechungsraum des Handball Sportvereins Hamburg und habe vor mir die vermutlich größten Trophäen des Handballs zu stehen. Champions League, Deutsche Meisterschaft, EHF Cup Sieger stehen in einer Reihe mit dem 3. Liga Meistertitel von 2018, denn der HSV Hamburg macht gerade einen großen Umbruch durch. Genau über diesen Umbruch und über die generelle Philosophie konnte ich mit dem Trainer und Vereinslegende Torsten „Toto“ Jansen sprechen. Fast 3 Stunden haben wir uns über die Handballwelt im Großen und Kleinen ausgetauscht und anschließend konnte ich ihm beim Training über die Schultern schauen. Es sind wahnsinnig tolle Momente zu Beginn meiner Reise und ich freue mich schon alle weiteren mit euch zu teilen.

Nachdem ich in den vergangenen Tagen zuerst den HC Empor Rostock und anschließend Hamburg besuchen durfte, freue ich mich schon auf die Einblicke bei der HSG Blomberg Lippe. Ab dem 22.08 werde ich mich dann Richtung Norwegen-Oslo aufmachen und dort nicht nur die Elite Schulen des Landes besuchen, sondern auch den Haslum HK.

Gerne lege ich euch noch einmal die bekannten Social Media Kanäle ans Herz, damit ihr während der Reise einen Einblick in die Handballwelt bekommt.


Und dann freue ich mich endlich mit euch auf Handballweltreise zu gehen.

Denn Handball kennt keine Grenzen.

Impressum
Handball kennt keine Grenzen
Martin Berger
Kubornstr. 2a
10367 Berlin Deutschland

Wir möchten Potentiale im Handballsport wecken.