<% user.display_name %>
Helft uns, unsere Autoren auf Papier zu bringen! Literatur für alle. Klein und fein.
596 €
500 € 2. Fundingziel
33
Unterstützer*innen
Projekt erfolgreich

Projekt

Finanzierungszeitraum 17.04.19 09:55 Uhr - 31.05.19 23:59 Uhr
Realisierungszeitraum 31. Mai 2019
Fundingziel 350 €

70 Euro Druck
30 Euro Wein für die Autoren
200 Euro Helfer (Design, Lektorat, Steuerberatung)
10 Euro zwei große Becher Eis
40 Euro Unvorhersehbarkeiten

2. Fundingziel 500 €

Geld für die Autoren!
Seriöse Werbung!
Für jede Ausgabe ein neues Cover!

Kategorie Literatur
Stadt Gießen
Worum geht es in dem Projekt?

In 'Handjob' können Autoren ihre Texte anonym veröffentlichen. Das heißt, die Leser wissen weder Geschlecht noch vollständigen Namen oder Standing des Schreibenden. Es soll um Texte gehen und nicht um den, der den Stift hält!
Die Autoren werden erst später, falls sie möchten, über unseren Instagram-Account vorgestellt.
Außerdem wird es ein winziminzi Zeitschriftchen sein, das ihr innerhalb von 3 Bushaltestellen fertig gelesen habt.

Die Musik aus dem Video verdanken wir übrigens www.frametraxx.de (GEMA-freie Musik), das Lied heißt "Blues Brother".

Was sind die Ziele und wer ist die Zielgruppe?

Das Ziel ist, Texten die Stützräder abzuschrauben, zu sagen "Du bist schon groß! Du kannst jetzt allein in der Welt sein" und ein Bier trinken zu gehen.
Das Ziel ist, Leuten, die kein Buch seit 'Buddenbrooks' angerührt haben, 32 kleine Seiten Papier mit Wörtern in die Hand zu drücken und zu sagen "Literatur ist nicht der Buchmessenzirkus, sondern manchmal auch gekritzelte Wörter auf einer Serviette in einer Regionalbahn nach Düsseldorf".
Das Ziel ist, dass ein Text in dein Leben kommt, und sagt "Ey du, das bin ich", und die Dinge sich von dort weiterentwickeln, und wer weiß, vielleicht tauscht ihr Gedanken aus?
Das Ziel ist, dass irgendein/e Germanistikstudent/in eine Handjob-Ausgabe liest, die Hände über dem Kopf zusammenschlägt, und uns wütende E-Mails schreibt, weil ein Reimschema ihm/ihr Kammerflimmern verpasst.

Warum sollte jemand dieses Projekt unterstützen?

Lieber Jemand,
bitte unterstütze unser Projekt. Wir sind zwei mittelerfolgreiche Studentinnen, die ausschließlich Geisteswissenschaften studieren, und eigentlich nicht so viel anderes können, als Wörter aneinanderzureihen.
Du siehst, wir brauchen deine Unterstützung.
Und vielleicht, ganz vielleicht, brauchst du ja auch ein bisschen Lyrik oder ein Essay oder eine Erzählung?
Liebe Grüße,
die Handjob-Redaktion

Was passiert mit dem Geld bei erfolgreicher Finanzierung?

Sobald das Projekt erfolgreich finanziert ist, flitzen wir zur Druckerei, lassen 300 Exemplare der Handjob-Erstausgabe drucken, dann wird das ganze noch druckfrisch unseren lieben Autoren serviert und mit dem Wein, mit dem wir uns gern bei unseren Autoren bedanken möchten, übergossen.
Sofort am nächsten Tag packen wir die Literaturblätter in wohlriechende Briefumschläge und schicken jedem unserer Unterstützer seine eigene Handjob-Erstausgabe zu.
Noch vor der Mittagspause findet ihr uns in der Fußgängerzone, wo wir schöne Wörter an die Mehrheitsgesellschaft verteilen. Zwar erst etwas genervt von "irgendwelchen Künstlern mit so nervigen Broschüren", werden die Fußgänger schon nach wenigen Worten ihr Glück begreifen und die lauschige Lyrik und progressive Prosa der Erstausgabe wird auch dem grimmigsten Einzelhandelsverkäufer einen erstklassigen Tag bescheren.
Und dann, nachdem wir unseren 300 Exemplaren in die Welt geholfen haben, gehen wir ein Eis essen.

Wer steht hinter dem Projekt?
Website & Social Media
Impressum
Julia Pfeifer
Geschwister-Scholl-Straße 11B
35039 Marburg Deutschland

Weitere Projekte entdecken