Crowdfunding beendet
Lesben, Schwule, Bisexuelle, Trans*- und Inter*-Personen und queere Menschen werden in Sachsen Opfer von vorurteilsmotivierter Kriminalität, das genaue Ausmaß wurde bisher aber nicht erforscht. Das wollen wir ändern! Gemeinsam mit dem SoPro e.V. und der Hochschule Mittweida möchten wir eine Studie zu Gewalterfahrungen von LSBTTIQ* in Sachsen durchführen. Mit Hilfe dieser Daten können Betroffene besser unterstützt und geschützt werden.
9.595 €
Fundingsumme
150
Unterstütz­er:innen
18.11.2018

Noch 2 Tage!

Christian Roßner
Christian Roßner1 min Lesezeit

Zwei Tage noch läuft unsere Crowdfunding Kampagne. Am 20. November ist dann endgültig Schluss. Aber die eigentliche Arbeit geht dann erst los! Mit Blick auf den Übergang in die Realisierungsphase und die Durchführung der ersten wissenschaftlichen Studie zu Gewalterfahrungen von LSBTTIQ* in Sachsen, haben wir bisher hoch gepokert. Denn wir fangen nicht erst jetzt an, den Fragebogen zu konzipieren und nach einer*m wissenschaftlichen Mitarbeiter*in zu suchen. Auch wenn der Erfolg alles andere als sicher war, so haben wir bereits seit Wochen im Hintergrund an der Konzeption des Fragebogens gearbeitet. Damit können wir Anfang Dezember auch zügig in die Realisierungsphase der Studie übergehen. Ihr habt unser Vertrauen und unsere Hoffnung auf eine erfolgreiche Finanzierung nicht enttäuscht! Können wir gemeinsam in den letzten beiden verbleibenden Tagen noch mal alles geben?

21.11.2018

DANKE!

Christian Roßner
Christian Roßner2 min Lesezeit
Teilen
Gewalterfahrungen von LSBTTIQ* in Sachsen
www.startnext.com