Crowdfunding beendet
Wenn ein geliebter Mensch von uns geht, entsteht eine große Lücke. Egal ob Mutter, Vater, bester Freund: sie fehlen uns so sehr! Wir schaffen aus den Kleidungsstücken Eurer Liebsten handgenähte Erinnerungen, die so einzigartig sind wie die Menschen, die diese Kleidung einst getragen haben. Mit den Kuscheltieren kann man schmusen und reden. Die Alltagsgegenstände begleiten uns jeden Tag und geben uns das Gefühl, nicht allein zu sein. Wir glauben, dass jeder Trauernde Trost zum Anfassen braucht!
4.854 €
Fundingsumme
36
Unterstütz­er:innen
Datenschutzhinweis
Datenschutzhinweis
 Trost zum Anfassen - Herz & Stich
 Trost zum Anfassen - Herz & Stich
 Trost zum Anfassen - Herz & Stich
 Trost zum Anfassen - Herz & Stich
 Trost zum Anfassen - Herz & Stich

Über das Projekt

Finanzierungszeitraum 18.05.21 07:17 Uhr - 11.07.21 00:00 Uhr
Realisierungszeitraum Juli - Oktober
Startlevel 4.500 €

Für die Finanzierung einer besonderen Stickmaschine, mit der wir die Erinnerungsstücke durch handgeschriebene Widmungen des Verstorbenen personalisieren können.

Kategorie Social Business
Stadt Bremen

Projektbeschreibung anzeigen ausblenden

Worum geht es in dem Projekt?

Als mein geliebter Schwiegervater letztes Jahr plötzlich verstarb, war es für uns alle ein großer Schock. Er hinterließ nicht nur viele Weißheiten, hunderte Familiengeschichten und glückliche Momente, sondern auch eine Menge Kleidung. Sich davon zu trennen war schwer. Wohin damit? In die Altkleidersammlung, spenden oder doch etwas davon behalten? Ich fing damit an, Erinnerungsstücke aus seiner Kleidung für die Familienmitglieder zu nähen. Unsere Kinder spielen gerne mit "Opas" Elefanten und wir verbinden so viel mit dem bunt karierten Stoff. Als meine Schwiegermutter mir erzählte, wie sehr ihr der "Trostifant" in schweren Momenten geholfen hatte, habe ich mich dazu berufen gefühlt, mehreren Menschen ein Stück Trost zum Anfassen anzubieten.

Was sind die Ziele und wer ist die Zielgruppe?

Wir möchten Trauernden einen Trost zum Anfassen bieten und mit unseren Andenken eine bleibende und heilende Erinnerung schaffen.
Wir glauben daran, dass ein Andenken in dieser Form eine sehr gute Alternative zu Blumen- und Geldgeschenken ist.

Warum sollte jemand dieses Projekt unterstützen?

Die meisten Menschen kennen das unbeschreiblich schmerzliche Gefühl, wenn sie einen geliebten Menschen verloren haben. Auch wir mussten diese Erfahrung bereits machen.
Egal ob Du selber jemanden vermisst, oder jemand, der Dir nah ist... Lass uns gemeinsam Erinnerungen schaffen! Wir freuen uns über jede Unterstützung, egal ob monetär oder über das Teilen und Erzählen unseres Projekts.

Was passiert mit dem Geld bei erfolgreicher Finanzierung?

Es gibt eine professionelle Stickmaschine, mit der wir handgeschriebene Worte oder Texte (z.B. aus Briefen, Büchern oder von Karten) auf unsere Andenken sticken können. Das Ergebnis dieser hochwertigen Verarbeitung lässt die hinterlassenen Worte dauerhaft auf dem Stoff leuchten. Wir glauben daran, dass es ein echter Mehrwert für die Betroffenen sein kann.

Mit dem Geld möchten wir diese besondere Maschine finanzieren.

Wer steht hinter dem Projekt?

Wir sind Alessia und Lisa, beste Freundinnen und leben in Bremen.

Ich, Alessia, bin Italienerin - in Rom geboren und aufgewachsen. Die Liebe brachte mich 2007 nach Bremen, wo ich heute noch mit meinem Mann und unseren zwei süßen Töchtern lebe.
Ein kleiner, blauer Elefant, gestrickt aus derselben Wolle seines Stramplers, ist die kraftvollste Erinnerung, die wir an unseren Sohn haben, der 2015 kurz vor seinem Geburtstermin starb.
Dieser Elefant brachte mich fünf Jahre später auf die Idee, Erinnerungsstücke für unsere Familie aus den Hemden meines geliebten Schwiegervaters zu nähen.

Ich, Lisa, wurde 1986 in Bremen geboren, wo ich wohlbehütet aufgewachsen bin.
Als ich 17 war, erkrankte meine Mama an Brustkrebs. Es war eine sehr schwere Zeit für uns als Familie. Gerade als wir dachten, den Kampf gegen die Krankheit gewonnen zu haben, starb mein Papa völlig unerwartet. Wenig später erkrankte meine Mama erneut und so habe ich in nur wenigen Jahren beide Elternteile verloren.
Heute habe ich selber einen Elefanten aus einer Lieblingsbluse meiner Mama und bin unendlich dankbar für dieses einzigartige Erinnerungsstück.

Als Freundinnen tauschten wir uns regelmäßig über unsere Erfahrungen, Ansichten und den Wunsch aus, Leidenschaft und soziales Engagement zu verbinden. Gestärkt durch die positiven Rückmeldungen für die bereits genähten Erinnerungsstücke, wuchs die Idee eines gemeinsamen Unternehmens.
2021 wurde Herz & Stich gegründet.

Unterstützen

Teilen
Trost zum Anfassen - Herz & Stich
www.startnext.com

Diese Video wird von YouTube abgespielt. Mit dem Klick auf den Play-Button stimmst du der Weitergabe dafür notwendiger personenbezogenen Daten (Bsp: Deine IP-Adresse) an Google Inc (USA) als Betreiberin von YouTube zu. Weitere Informationen zum Zweck und Umfang der Datenerhebung findest du in den Startnext Datenschutzbestimmungen. Mehr erfahren