Crowdfunding beendet
#givethepowerback to the youth, the refugees and their peers! Wir möchten emanzipatorische Arbeit mit Jugendlichen und Geflüchteten unabhängig von staatlicher Förderung finanzieren. Wir wollen Stellen für zwei Sozialarbeiter*innen schaffen und einen Bauantrag für eine CO2-neutrale Skatehalle erarbeiten. Die Hoch und Tiefs unserer Arbeit, im gesellschaftlichen Kontext, werden durch eine Alpenüberquerung von Oberstdorf nach Triest symbolisiert.
65.499 €
Fundingsumme
689
Unterstütz­er:innen
Rosalie Mesgarha
Rosalie Mesgarha Projektberatung Sehr cool, dass diese Idee realisiert wird. Ich freue mich mit dem Projekt!
18.07.2021

"So nicht bestellt" - Regen und Improvisation

Chiara Dietze
Chiara Dietze2 min Lesezeit

"So nicht bestellt" - einige von euch kennen das Zitat vielleicht. Was es in unseren Kontext zu bedeuten hat, könnt ihr in unserem aktuellen Instagram-Post nachhören:

Lest im Folgenden, weshalb das Zitat Pudding gestern ebenfalls beschäftigt hat: "Der vierte Tag mit Regen und fehlender Sicht in Folge, da passt der Etappenname außerordentlich gut. Mittlerweile ist es so, dass ich mich schon fast daran gewöhnt habe, in nassen Sachen zu laufen. Es tut mir auch schrecklich leid, dass ich mit dem Blog und den Bilder so hinterher hinke, aber meist, wenn ich im trockenen bin oder es mal unterwegs nicht regnet, gibt es keinen Empfang. Mal kurz war er heute da, aber da war Sturm, Regen und es war bitter kalt.
Die Wegstrecke am heutigen Tag war teilweise sehr heimtückisch, denn es fehlten durch den Regen ganze Wegstücke und es war an vielen Stellen auch sehr rutschig. Ein bisschen so wie in der alltäglichen Arbeit, irgendwie musst du da jetzt durch und das bedeutet dann improvisieren und immer den Weg suchen und hoffentlich ein Zwischenziel erreichen.
Ich habe heute auch darüber nachgedacht, dass ich viel zu oft die tollen Sachen, welche von Jugendlichen im Projekt "Dorf der Jugend" durchgeführt wurden, gar nicht richtig genießen konnte, weil ich immer für irgendwas Ansprechpartner war. Ich hoffe deshalb, dass die Kampagne erfolgreich wird, denn dann sollte mit der gGmbH-Gründung und den Stellen auch dieser Part endlich wegfallen. Der Druck über die Jahre liegt fast so schwer wie mein Rucksack und ich freue mich darauf, auch einfach mal am Containercafé zu sitzen und eine Limo zu genießen.
Mal schauen, vielleicht möchte ich einfach auch nur mal Besucher und nicht Ansprechpartner sein. Schon irgendwie komisch, über was man* so nachdenkt, wenn man* tagelang durch Regen und Nebel auf der Österreichisch - Italienischen Grenze läuft."

Impressum
Between the Lines GmbH
Tobias Burdukat
Dornaer Weg 2
04668 Grimma Deutschland
USt-IdNr.: 238/106/07564