Crowdfunding beendet
Damit wir das Kino METROPOL nach der Corona Krise wieder öffnen können, brauchen wir Ihre Hilfe.
17.148 €
Fundingsumme
393
Unterstütz­er:innen

Über das Projekt

Finanzierungszeitraum 22.03.20 22:02 Uhr - 14.06.20 23:59 Uhr
Realisierungszeitraum 31. August 2020
Kategorie Film / Video
Stadt Chemnitz

Projektbeschreibung anzeigen ausblenden

Worum geht es in dem Projekt?

Die Verbreitung des Corona Virus und seine gesundheitlichen Folgen sorgen für Einschränkungen des öffentlichen Lebens, wie wir sie bisher nicht kannten. Auch das Kino METROPOL ist davon betroffen. Wenn ein unabhängig geführtes Kino wie das unsere plötzlich keine oder deutlich geringere Einnahmen hat, gleichzeitig aber Pacht, Nebenkosten, Personalkosten usw. weiterhin bezahlen muss, dann kann das schnell existenzbedrohlich werden. Deshalb bitten wir um Ihre Hilfe.

Was sind die Ziele und wer ist die Zielgruppe?

Alle Chemnitzer, die das traditionsreiche Filmtheater METROPOL mit seiner über 100jährigen Geschichte auch nach der dramatischen Viruswelle als Kulturort erhalten wollen, können helfen. Jeder Euro zählt. Mit dem gesammelten Geld decken wir unsere laufenden Kosten, die wir nicht reduzieren können und sichern den Lebensunterhalt aller Beteiligten.

Warum sollte jemand dieses Projekt unterstützen?

Das Kino METROPOL hat sich in Chemnitz unter der Leitung von Maret Wolff als wichtiger Kulturort der Stadt positioniert. Hier finden Kinoveranstaltungen für Alle statt, für Eltern und Kinder im abwechslungsreichen Familienprogramm, für am Weltgeschehen Interessierte in unserer Dokumentarfilmreihe DonnersDOK. Hier läuft Chemnitzer Geschichte über die Leinwand in der Filmreihe des Heimatforschers Claus-D. Härtel. Hier sind Lesungen, Filmgespräche und der besondere Film zu entdecken. Für das Programm der vergangenen zwei Jahre wurde das METROPOL vom Bundeskulturministerium und der Mitteldeutschen Medienförderung ausgezeichnet.

Gleichzeitig ist das METROPOL auch die preiswerte Alternative für alle Chemnitzerinnen und Chemnitzer, die nicht für jeden Kinobesuch tief in die Tasche greifen können. Mit 6 Euro regulär und 5 Euro ermäßigt sind unsere Tickets deutlich preiswerter als im bundesdeutschen Schnitt (8 bis 9 Euro pro Ticket). Und auch unsere Getränke und Snacks sind deutlich günstiger.

Wir glauben, das sollte erhalten bleiben.

Was passiert mit dem Geld bei erfolgreicher Finanzierung?

Auch wenn wir alle laufenden Kosten zu reduzieren versuchen - wochen- und monatelange Ausfälle können wir allein nicht stemmen. Mit dem gesammelten Spendengeld finanzieren wir alle Kosten, die wir nicht reduzieren können und sichern den Lebensunterhalt aller im Kino Beteiligten, darunter zwei Familien mit insgesamt 5 Kindern.

Natürlich versuchen wir auch alle anderen Möglichkeiten finanzieller Unterstützung - und sowohl der Bund, als auch das Land Sachsen sowie die Stadt Chemnitz haben dazu erste Projekte geschaffen - zur Rettung des Metropol zu nutzen.

Wer steht hinter dem Projekt?

In erster Linie steht für das Kino METROPOL die Leiterin und Betreiberin Maret Wolff, die gemeinsam mit ihrem Ehemann und manchmal ihren zwei Kindern für und in dem Kino arbeitet. Das Team hinter Maret Wolff ist nicht groß - dafür aber engagiert und besteht aus einer festangestellten Mitarbeiterin sowie mehreren Studenten und geringfügig Beschäftigten.

Unterstützen

Teilen
Hilfe für das Kino METROPOL Chemnitz
www.startnext.com