<% user.display_name %>
Schädliche Pilze stellen weltweit eine Gefahr für Ernten und die Gesundheit von Menschen, Tieren und Pflanzen dar. Im Rahmen unseres Projektes planen wir einen neuartigen Ansatz zur Bekämpfung dieser Erreger zu entwickeln. Das System, welches auf der spezifischen Wirtserkennung von Phagen beruht, soll es nicht nur gezielt ermöglichen pathogene Pilze auszuschalten, sondern darüber hinaus auch durch geringfügige Änderungen auf eine Vielzahl von weiteren Schädlingen angepasst werden können.
683 €
1.200 € 2. Fundingziel
6
Unterstützer*innen
Projekt erfolgreich
 iGEM Bielefeld-CeBiTec 2019
 iGEM Bielefeld-CeBiTec 2019

Projekt

Finanzierungszeitraum 28.06.19 14:16 Uhr - 31.08.19 23:59 Uhr
Realisierungszeitraum 01.03.2019 - 31.10.2019
Fundingziel 600 €

Mit dem gespendeten Geld können wir grundlegende Chemikalien und Materialien zum wissenschaftlichen Arbeiten im Labor anschaffen.

2. Fundingziel 1.200 €

Weitere Spenden würden uns helfen die Anmeldung und Anreise zum Finale des iGEM-Wettbewerbs am MIT in Boston zu finanzieren.

Kategorie Wissenschaft
Stadt Bielefeld
Worum geht es in dem Projekt?

Was ist iGEM?
Der nicht kommerzielle Wettbewerb iGEM (international Genetically Engineered Machine) ist an Studierende aus aller Welt gerichtet und in seiner Form weltweit einzigartig. Jährlich steigen die Teilnehmerzahlen für den Wettbewerb, der in Boston, Massachusetts, USA ausgetragen wird. Im vergangenen Jahr traten rund 350 Teams aus 42 Ländern bei iGEM an, um ihr jeweiliges Projekt zur synthetischen Biologie vorzustellen. Die synthetische Biologie ist die neuste Entwicklung im Bereich der modernen Biologie. Sie verknüpft ingenieurswissenschaftliche Prinzipien und Elemente der Informatik mit organischer Chemie, Molekularbiologie und Biochemie, um biologische Systeme mit neuartigen Eigenschaften zu konstruieren. Durch die Nutzung vereinheitlichter Methoden und standardisierter, frei kombinierbarer DNA-Bausteine, den BioBricks, können problemorientierte Fragestellungen auf eine in der Biologie völlig neue Herangehensweise gelöst werden. Sämtliche BioBricks werden nach dem Open-Source Gedanken der wissenschaftlichen Gemeinde durch eine frei zugängliche Online-Datenbank zur Verfügung gestellt. Durch die Vereinfachung, Standardisierung und Modularisierung der Biologie und ihrer Methodik birgt die synthetische Biologie ein hohes Innovations- und Forschungspotential.

Was ist unser Projekt?
Im Rahmen unseres Projektes planen wir einen neuartigen Ansatz zur Bekämpfung von schädlichen Pilzen zu entwickeln. Im Gegensatz zu Fungiziden, welche unspezifisch wirken und gegen die Resistenzen gebildet werden können, arbeiten wir an einem System, welches auf der spezifischen Wirtserkennung von Phagen beruht. Dieses System ermöglicht es uns gezielt z. B. ernteschädigende Pilze auszuschalten, indem wir durch gerichtete Aufnahme der von uns entwickelten Partikel lebenswichtige Funktionen des Schädlings blockieren.
Ziel ist dabei die Erstellung eines anpassbaren Systems, das zur Bekämfpung einer Vielzahl von eukaryotischen Pathogenen eingesetzt werden kann.
Einen großen Anteil des Projektes macht dabei auch die juristische und wirtschaftliche Einordnung, die Erstellung eines Biosicherheitskonzeptes, sowie die Kooperation mit Landwirten, Experten und Betroffenen aus um eine optimale Integration des entwickelten Systems zu erreichen.


What is iGEM?
The non-commercial iGEM (international Genetically Engineered Machine) competition is designed for students from all over the world and is unique in its form. Every year, the number of participants for the competition, which is held in Boston, Massachusetts, USA, increases. Last year, about 350 teams from 42 countries joined iGEM to present their synthetic biology projects. Synthetic biology is the latest development in modern biology. It combines engineering principles and elements of computer science with organic chemistry, molecular biology and biochemistry to construct biological systems with novel properties. With this completely new approach to biology problems can be solved in a goal-oriented way, using standardized methods and freely combinable DNA building blocks, the BioBricks. All BioBricks are made available to the scientific community through a freely accessible online database, contributing to the open-source concept of the scientific community. Through the simplification, standardization and modularization of biology and its methodology, synthetic biology holds a high potential for innovation in research.

What is our project?
As part of our project, we plan to develop a novel approach to combat harmful fungi. The common way to treat fungi are fungicides. Since they are working in a non-specific way and pathogens tend to develop resistances against them. Therefore, new innovative ideas are needed to tackle the problem. We are working on a system based on the specific host recognition of phages. This system enables us to specifically target crop-damaging fungi. The particles we are developing will block vital functions of the pest, as soon as they are specifically taken up by the pathogenic cells.
The aim is to create an adaptable system that can be used to control a variety of eukaryotic pathogens.
Major parts of the project are also the legal and economic classification, the creation of a biosecurity concept, as well as collaboration with farmers, experts and stakeholders to achieve an optimal integration of the developed system.

Was sind die Ziele und wer ist die Zielgruppe?

Unser Ziel ist es, einen neuartigen Ansatz zur gezielten Bekämpfung von schädlichen Pilzen und ähnlichen Schadorganismen zu entwickeln. Dieses System soll es ermöglichen, den ausgewählten Schädling effektiver zu bekämpfen als es gängige Fungizide tun und dabei viele der Probleme dieser Methoden, wie Resistenzbildung gegen Pestizide, umgehen.
Das entwickelte System wäre durch geringfügige Änderungen auf andere Schädlinge anpassbar, wodurch ein breites Feld an Schädlingen gezielt unschädlich gemacht werden kann.
Dabei sollen auch Landwirte, Juristen und Experten aus Industrie und Wirtschaft mit einbezogen werden um ein optimal anwendbares System zu entwickeln.

Neben Fachleuten der Wissenschaft möchten wir durch den Dialog mit der Öffentlichkeit unser Projekt verständlich an alle Interessierten vermitteln. Wir möchten so zur öffentlichen Wahrnehmung der synthetischen Biologie beitragen und außerdem für unser Projekt sensibilisieren. Zusätzlich zu einer erfolgreichen Arbeit im Labor setzen wir uns kritisch und vertiefend mit den Auswirkungen unseres Projekts umfangreich auseinander.


What are the goals and who is the target group?
Our goal is to develop a novel approach to combat harmful fungi and similar pests. With our system it should be possible to control the selected pest in a more effective way than with the conventional fungicides, while avoiding many of the problems with common treatments, such as the increase in resistances to pesticides.
The system can be adapted to target other eukaryotic pathogens through minor modification. Therefore, creating an adaptable platform system for the fight against eukaryotic pathogens.
Farmers, lawyers and experts from the industry will also be involved in order to develop an optimally applicable system.
In addition to scientific experts, we would like to communicate our project to all interested parties in an understandable way through dialogue with the public. In this way, we want to contribute to the public perception of synthetic biology and raise awareness of our project. In addition to successful work in the laboratory, we also take a critical and in-depth look at the effects and chances of our project.

Warum sollte jemand dieses Projekt unterstützen?

Alle wissenschafts- und innovationsbegeisterten Menschen haben die Möglichkeit, das iGEM Bielefeld-CeBiTec Team 2019 bei der Realisierung des Projektes zu begleiten. Wir sind auf den gängigen Social Media-Plattformen zu finden und teilen unseren spannenden Entwicklungsprozess gerne mit allen Interessierten.

Das Projekt ist zeitlich auf den 31.10.2019 begrenzt, was gleichzeitig der Präsentationstermin in Boston ist. Dadurch bietet sich die Gelegenheit, einen nahtlosen Entwicklungsverlauf eines Forschungsprojektes innerhalb eines relativ kurzen Zeitraumes mitverfolgen zu können und die Ergebnisse unseres Projektes zeitnah in Erfahrung zu bringen.

Es ist uns zudem ein Anliegen, den Forschungs- und Innovationsstandort Deutschland, sowie Bielefeld im Speziellen, vor weltweitem Fachpublikum zu vertreten. Das Bestehen im internationalen Wettbewerb, in der Wirtschaft und auch in der Forschung setzt neben fachlicher Expertise erfahrene, motivierte, teamfähige und kreative Köpfe voraus. Die Realisierung eines Forschungsprojektes in interdisziplinärer Zusammenarbeit verschiedener Akteure ermöglicht uns das Sammeln essentieller Erfahrungen, die weit über die Projektzeit hinaus genutzt werden können und ergänzend zur akademischen Ausbildung eine Erweiterung des Kompetenzfeldes darstellen.


Why should anyone support this project?
All people who are enthusiastic about science and innovation should seize the opportunity to support the iGEM-team Bielefeld-CeBiTec 2019 during the realization of our project. We can be found on the usual social media platforms and are happy to share our exciting development process with anyone interested.
The project is due on 31.10.2019, which is also the presentation date in Boston. This offers the possibility to follow a seamless development of a research project within a relatively short period of time and to get to know the results of our project promptly.
It is also important to us to represent Germany as a location for research and innovation, and Bielefeld in particular, to a worldwide audience of experts. The existence in the international competition, in the economy and also in research requires not only technical expertise but also experienced, motivated, team-minded and creative people. The realisation of a research project in an interdisciplinary collaboration enables us to gather essential experience which can be used far beyond the project period and which represents an expansion of competence far beyond the academic training.

Was passiert mit dem Geld bei erfolgreicher Finanzierung?

Aufgrund der Vielschichtigkeit unseres Projektes werden für eine die Arbeit an verschiedenen Teilaspekten unseres Vorhabens eine Vielzahl an Materialen und Chemikalien benötigt. Zudem werden wir zum Finale des iGEM-Wettbewerbs als Team zum MIT nach Boston reisen, um dort unser vollendetes Projektvor der scientific community und den versammelten 350 Teams aus 42 Ländern vorzustellen. Um diese Aufgabe zu bewältigen brauchen wir Ihre Unterstützung und freuen uns über jeden Beitrag zum Gelingen unseres Projekts.


What happens to the money if the financing is successful?

Due to the complexity of our project, a large amount of materials and chemicals are required to realise it. We will also travel to MIT in Boston for the final of the iGEM competition to present our completed project to the scientific community and the assembled 350 teams from 42 countries. To accomplish this task, we need your support and look forward to every contribution to the success of our project.

Wer steht hinter dem Projekt?

Das iGEM-Team Bielefeld-CeBiTec 2019 besteht aus neun jungen und engagierten Bachelor-und Masterstudierenden der Studiengänge Biologie, Biochemie und Molekulare Biotechnologie.
Geprägt durch Interdisziplinarität und eine große Diversität an Erfahrungen in biologischen Arbeitsbereichen, sowie hoher Einsatzbereitschaft und der Motivation, nicht hinter den Teams der letzten Jahre zurückzustehen, ist das Team 2019 bereit, alle vor ihm liegenden Aufgaben zu bewältigen. Aufgrund der Zusammenarbeit der verschiedenen Studiengänge können eine Vielzahl innovativer Ideen und Methoden durch die einzelnen Teammitglieder eingebracht werden. Dadurch eröffnen sich neue Möglichkeiten zur Realisierung unseres Projektes.


Who is behind the project?
The iGEM team Bielefeld-CeBiTec 2019 consists of nine young and committed bachelor and master students in biology, biochemistry and molecular biotechnology.
Characterised by interdisciplinarity and a great diversity of experience in biological fields, as well as a high level of commitment and motivation to live up to the expectations set by the success of the previous teams , the 2019 team is ready to master all the tasks/challenges ahead. Due to the combination of the different study programmes, a multitude of innovative ideas and methods can be introduced by each team member. This opens up new possibilities for the realization of our project.

Website & Social Media
Impressum
Nefeli Chanoutsi
Sequenz 1
33615 Bielefeld Deutschland