Crowdfunding beendet
Unser Fotobuch soll dazu beitragen, mehr Sichtbarkeit im Westen zu schaffen: Wir sind nach Indien gereist, um Menschen aus der LGBTIQ-Community kennenzulernen und ihnen zuzuhören. Warum? Bis Ende 2018 hat dort ein Gesetz, die Section 377, Homosexualität zur Straftat gemacht. Mehr als 150 Jahre lang. Wir wollten herausfinden, was hat sich seit der Abschaffung dieses Paragraphen getan? Wie beeinflusst er bis heute ihr Leben?
4.874 €
Fundingsumme
116
Unterstütz­er:innen
Michael Schmidt
Michael Schmidt Projektberatung "Grandios wie hier die Kraft der Crowd sichtbar wurde."
07.02.2021

Update 07/02/2021

Francesco Giordano
Francesco Giordano1 min Lesezeit

Liebe Unterstützer:innen,

mit Eurer Hilfe konnten wir das erste Fundingziel erreichen. Dafür möchten wir uns von ganzem Herzen bedanken! Der Realisierung des Fotobuchs „377. Inside Indians Queer Community“ steht nichts mehr im Wege. Wir freuen uns schon denjenigen von Euch das Buch zu schicken, die es bestellt haben. Das wird voraussichtlich Anfang April sein, da unsere Startnext-Kampagne bis Ende Februar läuft.

Wir halten Euch auf jeden Fall auf dem Laufenden. Bis dahin schicken wir Euch dieses Making-of-Video.

Herzliche Grüße
Gina, Maria, Stefi und Francesco

Datenschutzhinweis
Teilen
377. Inside India's Queer Community
www.startnext.com

Finden & Unterstützen

Diese Video wird von YouTube abgespielt. Mit dem Klick auf den Play-Button stimmst du der Weitergabe dafür notwendiger personenbezogenen Daten (Bsp: Deine IP-Adresse) an Google Inc (USA) als Betreiberin von YouTube zu. Weitere Informationen zum Zweck und Umfang der Datenerhebung findest du in den Startnext Datenschutzbestimmungen. Mehr erfahren