Login
Registrieren
Newsletter

Mit deiner Anmeldung akzeptierst du unsere Nutzungsbedingungen und Datenschutzbestimmungen.

Projekte / Social Business
Infinity Mannheim-Elevate Social Entrepreneurship
76 Studierende an der Uni Mannheim haben ein gemeinsames Ziel: durch Projekte im Bereich Social Entrepreneurship nachhaltige und dabei attraktive Lösungen zu entwickeln, die vor allem den jüngeren Generationen den Zugang zum Thema Nachhaltigkeit erleichtern. Wir bieten eine Plattform für Visionen und nehmen so die Distanz zu den „großen Problemen“. Mit eurer Hilfe wollen wir 5 nachhaltige Projekte zur Vermeidung von Verschwendung in diesem und nächsten Semester an der Uni Mannheim realisieren.
Mannheim
4.805 €
6.000 € Fundingziel
77
Fans
103
Unterstützer
Projekt erfolgreich
 Infinity Mannheim-Elevate Social Entrepreneurship

Projekt

Finanzierungszeitraum 18.04.16 19:10 Uhr - 30.05.16 23:59 Uhr
Realisierungszeitraum Bis Ende 2016
Fundingschwelle 3.500 €
Fundingziel 6.000 €
Stadt Mannheim
Kategorie Social Business

Worum geht es in dem Projekt?

Taucht in die Welt von Infinity ein:
https://prezi.com/c4us_mcvnhbm/infinity-mannheim/

Ziel der Studierendeninitiative Infinity Mannheim e.V. ist die Auseinandersetzung mit Ansätzen zur nachhaltigen und damit zukunftsfähigen Gestaltung der Gesellschaft.

Im Mittelpunkt steht für uns dabei die Frage, wie insbesondere Unternehmen zur nachhaltigen Lösung aktueller und zukünftiger Herausforderungen beitragen können.
Von einer nachhaltigen Lösung erwarten wir, dass sie gleichzeitig sozialen, ökologischen und ökonomischen Anforderungen gerecht wird.

Im Rahmen von Vorträgen und Workshops mit Vertretern aus Wirtschaft, Wissenschaft und Gesellschaft, aber auch mithilfe 5 eigener Projekte, die wir durch eure Unterstützung realisieren wollen, bieten wir den Studierenden an der Universität Mannheim ganzheitlich Antworten und Raum zur Reflexion.
Das Erlernte kann durch unseren dreigliedrigen Ansatz in Form von Vorträgen, Workshops und eigenen Projekten direkt angewandt und in die Praxis umgesetzt werden.

Mehr Informationen unter: www.infinity-mannheim.de

Was sind die Ziele und wer ist die Zielgruppe?

Wir wollen eine Initiative an der Universität Mannheim etablieren, in der Nachhaltigkeit an erster Stelle steht. Wir haben festgestellt, dass an der Uni Social Entrepreneurship kaum gefördert wird, obwohl dies ein Zweig ist, in dem gerade Studierende, z.B. mit Start-Ups direkt tätig werden können. Wir möchten Studierenden die Gelegenheit geben, die gelernten Inhalte an der Uni verbunden mit eigenen kreativen Ideen bei uns umzusetzen.

Mit eurer Unterstützung wollen wir 5 Projekte zur Vermeidung von Ressourcenverschwendung vorantreiben:

  • MaBottle - drink clean.
  • Coffee to go - drink it, keep it!
  • Taste the waste day
  • Sustainable Film Festival
  • Uni Mode - Anziehen ohne die Umwelt auszuziehen

MaBottle – drink clean
Ziel ist die Einführung von stylischen Trinkflaschen als Alternative zu den herkömmlichen Pfandflaschen, um einerseits die Menge an Plastikmüll zu reduzieren und andererseits aufzuzeigen, dass unser Leitungswasser nicht nur genießbar ist, sondern auch höchsten Qualitätsstandards entspricht. Die Gewinne aus dem Verkauf der Trinkflaschen sollen der Errichtung einer notwendigen Infrastruktur bzw. von Wasserspendern an der Universität Mannheim zu Gute kommen.

Coffee to go – drink it, keep it!
Jährlich werden deutschlandweit 2,8 Mrd. Pappbecher weggeschmissen und dies mit einer durchschnittlichen Nutzungsdauer von wenigen Minuten. Mit euch führen wir an der Uni Mannheim wiederverwertbare Cups ein und reduzieren somit den Kaffeebecherverbrauch auf dem Campus.

Taste the Waste Day!
Allein in Deutschland werden jährlich bis zu 20 Millionen Tonnen qualitativ einwandfreie Lebensmittel weggeworfen. Handlungsbedarf besteht nicht nur auf unternehmerischer Ebene, sondern auch auf Seiten des Konsumenten. Mit einem „Taste the Waste Day“ möchten wir auf diese Thematik aufmerksam machen. Konkret möchten wir intakte Lebensmittel, die dennoch von Supermärkten und Bäckern aus dem Verkauf genommen werden, gegen eine Spende zugunsten eines Vereins weitergeben und so zeigen, dass diese noch absolut genießbar sind und zahlende Abnehmer finden.

Sustainable Film Festival
Wir haben uns zur Aufgabe gemacht, eine Filmveranstaltung zu organisieren. In einer lockeren Atmosphäre soll die Aufführung dreier Filme mit Bezug zu den drei Dimensionen der Nachhaltigkeit auf aktuelle Herausforderungen aufmerksam machen und zum Nachdenken anregen. Vor allem die Lebensmittelverschwendung steht bei der FIlmauswahl sehr im Mittelpunkt. Anschließend bieten wir einen „Markt der Möglichkeiten“ an. Dort stellen sich NGOs und Initativen vor, welche aktiv Lösungsansätze zu den in den Filmen dargestellten Herausforderungen suchen. Die Veranstaltungsteilnehmer haben die Möglichkeit, sich auszutauschen, neue Ideen zu entwickeln und ihren Horizont zu erweitern.

Uni Mode - Anziehen ohne die Umwelt auszuziehen
In den letzten Monaten hat unser 7-köpfiges Projektteam Fakten geschaffen und das erste Projekt in der noch jungen Geschichte von Infinity Mannheim e.V. abschließen können: In Zukunft werden wir vom Campus Shop der Universität Mannheim aus 100 Prozent sozial und ökologisch verantwortungsvoll hergestellte Modeartikel verkaufen, die mit einem modischen Design bedruckt sind, das einen dezenten Bezug zur Universität bzw. Stadt Mannheim herstellen. Beginnen werden wir am 17. Mai 2016 mit dem Verkauf eines T-Shirts. Unser Ziel ist es dabei, attraktive und junge Mode zu nutzen, um insbesondere den jüngeren Generationen den Zugang zum Thema Nachhaltigkeit zu erleichtern. Wir möchten sie mit Hilfe des T-Shirts motivieren, konkret ihr Konsumverhalten zu überdenken und den Trend weg von kurzlebiger Fast Fashion hin zu verantwortungsvoll hergestellter Mode bewegen.

Warum sollte jemand dieses Projekt unterstützen?

  • Unterstütze die erste über Crowdfunding finanzierte Initiative der Universität Mannheim und hilf uns so, zukünftige Projekte erfolgreich umzusetzen. Wir arbeiten alle ehrenamtlich und leiten alle Gewinne an anstehende Projekte weiter.
  • Wir etablieren Nachhaltigkeit als Lifestyle: Mit eurer Hilfe wollen wir weitere, ansprechende Produkte und Formate schaffen. Denn wir sind überzeugt: Nachhaltigkeit ist kein kurzlebiger Trend, sondern eine Lebenseinstellung.
  • Unabhängigkeit von Sponsoren: Unsere Initiative ist keine Werbeplattform für Konzerne und Unternehmen. Es werden nur Geschichten über mutige und zukunftsorientierte Entrepreneure und Changemaker in die Hörsäle gebracht. Dadurch erhalten wir keine großen Sponsorengelder. Das ist in Ordnung, da für uns die Auseinandersetzung mit den jeweiligen Inhalten im Vordergrund steht. Momentan werden wir von Stiftungen und Unternehmen finanziert, die jedoch keine Gegenleistung verlangen.
  • Wir bringen den Beweis, dass Nachhaltigkeit kein Verzicht bedeutet: Unsere Produkte sind nachhaltig, wie auch unsere Prozesse. Beispielsweise verwenden wir ausschließlich recyceltes Flyerpapier und verköstigen die Teilnehmenden unserer Formate mit geretteten Lebensmitteln. Das tut nicht nur dem Magen und Gewissen gut – dem Geldbeutel auch. So können wir eure finanzielle Unterstützung noch sinnvoller investieren.


Was passiert mit dem Geld bei erfolgreicher Finanzierung?

Da all unsere Projekte noch in der Anfangsphase stecken, benötigen wir insbesondere finanzielle Unterstützung bei der Vermarktung und Einführung der Produkte. Wir wollen zeigen, dass Nachhaltigkeit kein Verzicht bedeutet, sondern attraktiv und fair bepreist ist. Daher wollen wir mit Marketingaktivitäten unsere Produkte gezielt steuern. Gleichzeitig wollen wir mit dem Geld in die Infrastruktur investieren, um so bspw. durch Wasserspender das Nachfüllen der MaBottle zu erleichtern.

Zudem werden wir das Thema Ressourcenverschwendung an der Uni auch thematisch weiter vorantreiben. Gastredner von Unternehmen wie VAUDE und Premium Cola sowie Social Start-Ups werden diesbezüglich Einblicke in nachhaltige Wirtschaftspraktiken geben, dadurch entstehen natürlich Kosten.

Unser Threshold liegt bei 3.500 €:
Damit können die grundlegenden Kosten für Vorträge, Workshops und Projekte gedeckt werden.

Im letzten und diesem Semester fielen etwa 2.500€ für sechs Vorträge und vier Workshops an:

  • Organisatorische Kosten (Raummiete, Leihgebühr für Tische und Moderationsmaterial)
  • Werbekosten (Flyer, Plakate und Werbetechnik)
  • Fahrtkosten und Honorar, wenn Start-Ups oder gemeinnützige Vereine referieren.

Mit eurer Unterstützung helft ihr dabei, dass auch die nächste Generation von unserer ganzheitlichen Bildung profitiert.

Unterstützt wurden wir in der ersten Phase von der Stiftung der Landesbank Badenwürttemberg, Freudenberg und universitären Einrichtungen.

Bisher haben wir für die laufenden Projekte ca. 1.320€ ausgegeben und planen mit weiteren Kosten um die 1.800€.
Das beinhaltet die Aufwendungen für Filme, die Erstellung der Rewards sowie für die Bestellung und Gestaltung von Prototypen.

Mit 6.000€ könnten wir weitere Projekte angehen, um unseren Impact zu vergrößern.
Welche Projekte es genau werden, möchten wir mit euch in einer fruchtigen Diskussion auf unserem Blog klären.

Wer steht hinter dem Projekt?

Wir sind eine Studierendeninitiative, die sich im Rahmen von Vorträgen und Workshops mit den Themengebieten der sozialen, ökonomischen und ökologischen Nachhaltigkeit auseinandersetzen. Unter Infinity verstehen wir Grenzenlosigkeit in Denken und Kreativität, also innovatives Denken. Die Grenzenlosigkeit spiegelt sich ebenfalls in unserem Engagement wieder. Erneuerbares Handeln, das auf Nachhaltigkeit und Langfristigkeit ausgelegt ist, bildet die dritte Säule unseres Handelns.

Wir, das Crowdfunding-Ressort, sind für die Präsentation einzelner Projekte hier auf Startnext zuständig. Indem wir uns durch Crowdfunding – und nicht durch klassisches Sponsoring – finanzieren möchten, wollen wir den wirklich an uns interessierten Menschen die Möglichkeit geben, an unseren Projekten zu partizipieren.
Die Probleme von morgen lassen sich nicht mit den Ideen von gestern lösen. Es ist an derZeit über sich hinaus zu wachsen – begleite uns auf dieser Reise!

Wir bedanken uns bei Kamran Fatehi für die Fotos
http://www.kamranfatehi.de,
und bei Sven Münstermann für das Video:
https://vimeo.com/user36293517

Impressum
Infinity Mannheim e.V.
Henry Orth
L2, 4
68161 Mannheim Deutschland

Steuernummer: 38146/15820
Vereinsregister: VR 70 10 98
Amstgericht Mannheim
Vertretungberechtigung: Erster Vorsitzender: Nguyen, Duc Huy
Zweiter Vorsitzende: Lisa Hamman

Partner

Wir durften das wohl verrückteste Crowdfunding finanzierte Start-Up im Mannheimer Hörsaal begrüßen. Im Nachgang unterstützen sie uns mit sehr hilfreichen Tipps!

Mit balmyou wollen wir es schaffen, euch ein traditionelles und wertvolles Produkt anzubieten und die wirtschaftlichen Strukturen in Uganda, sowie die Familien dort zu unterstützen.

Über Startnext

Startnext ist die größte Crowdfunding-Plattform für kreative und nachhaltige Ideen, Projekte und Startups in Deutschland, Österreich und der Schweiz. Künstler, Kreative, Erfinder und Social Entrepreneurs stellen ihre Ideen vor und finanzieren sie mit der Unterstützung von vielen Menschen.

Startnext Statistik

43.997.350 € von der Crowd finanziert
4.924 erfolgreiche Projekte
835.000 Nutzer

Sicherheit

Ist uns wichtig, deshalb halten wir uns an diese Standards:

  • Datenschutz nach deutschem Recht
  • Sichere Bezahlung mit SSL
  • Sichere Transaktionen über unseren Treuhänder Secupay AG
  • Legitimation der Starter nach deutschem Recht

Bezahlmethoden

Kreativität gemeinsam finanzieren - Entdecke neue Ideen oder starte dein Projekt!

© 2010 - 2017 Startnext Crowdfunding GmbH