Login
Registrieren

Mit deiner Anmeldung akzeptierst du unsere Nutzungsbedingungen und Datenschutzbestimmungen.

Projekte / Technologie
Low Tech Design für jordanisches Flüchtlingslager
Wir brauchen 10.300 Euro, um in einem Flüchtlingslager in Jordanien viele Produkte für und mit den Menschen aus Müll zu bauen. 2 Jahre Vorbereitung, die Absprache mit lokalen und internationalen Organisationen die sich auf bestimmte Projektteile fokussieren und viele innovative Entwicklungsprojekte in China, Indien und Deutschland habe die Planung bis ins kleinste Detail geprägt. 6 Monate Zeit um viele Produkte aus Müll zu bauen, die alle Bewohner und Hilfsorganisationen vor Ort brauchen.
10.943 €
10.300 € Fundingziel
83
Fans
139
Unterstützer
Projekt erfolgreich
 Low Tech Design für jordanisches Flüchtlingslager

Projekt

Finanzierungszeitraum 25.05.16 09:16 Uhr - 21.08.16 23:59 Uhr
Realisierungszeitraum Januar bis Juni 2017
Fundingziel erreicht 10.300 €
Stadt Al Mafraq
Kategorie Technologie

Worum geht es in dem Projekt?

Jeder kennt ein paar nützliche Life Hacks und Produkte die aus Müll gebaut werden können. Gerade in der Entwicklungshilfe wird das Potential dieses Ansatzes nicht wirklich bedacht.

Wir arbeiten schon seid 3 Jahren mit Partnerorganisationen und sammeln Produktkataloge von nützlichen Erfindungen die das Leben armer oder flüchtender Menschen erleichtert. Diese Erfindungen sind von den Menschen aus den Favelas Rios oder den Flüchtlingslagern Afrikas. Wie zum Beispiel das Bottlelight (literoflight.org) oder Earthships (earthship.com).

Wir wollen das erste Pilotprojekt aufbauen, das diese Erfindungen erfolgreich in einem Flüchtlingsprojekt einbettet und damit Menschen nachhaltig hilft. Nachhaltig ist es, dass sich die Produkte von selbst nach Projektende im Flüchtlingslager vermehren.

Eine genaue Projektbeschreibung und vieles mehr findet ihr hier: https://www.dropbox.com/sh/41u1ud0ftci8syz/AAAYMpk9kEVraAYsE8Rs1ckVa?dl=0

Was sind die Ziele und wer ist die Zielgruppe?

Wir hoffen alle Bewohner des Zaatari Flüchtlingslagers in Jordanien zu erreichen. 80.000 Frauen, Männer, Kinder und Alte die versuchen Familien aufrecht zu halten und sich selbst so gut wie möglich zu ernähren.

Eine Tour durch das Lager findet ihr hier: http://zaatari360.martinedstrom.com/

Eine Studie von uns über das Lager, Produkte und mehr findet ihr hier: https://www.dropbox.com/sh/41u1ud0ftci8syz/AAAYMpk9kEVraAYsE8Rs1ckVa?dl=0

Warum sollte jemand dieses Projekt unterstützen?

Glaubst du an Hilfe zur Selbsthilfe? Glaubst du dass Nachhaltigkeit ein Langzeiteffekt ist? Glaubst du, dass wir Geflüchteten auch helfen sollten, wenn Sie zu arm sind nach Europa zu kommen? Wusstest du, dass eine der Hauptursachen der Flüchtlingskrise die Kürzung der Entwicklungshilfeausgaben der Staatshaushalte aller westlichen Länder nach der Finanzkrise ist?

Aber ich schweife ab! Das Projekt wird zunächst Produkte für und mit den Leuten vor Ort bauen. Aber wir werden alles dokumentieren und dann für wohltätige Organisationen in mehreren Sprachen aufbereiten. Wir glauben, dass wir nicht nur dem Flüchtlingslager sondern allen armen Menschen mit diesem Projekt helfen können. So wie wir das in China oder Indien Gemacht habe.

Ein Beispiel eines Produktkatalogs von unserem Indien Projekt findet ihr hier:

https://www.dropbox.com/s/iy42r1hjxhyhu7d/40%20Solutions%20Compilation%20%28research%20phase%29.pdf?dl=0

Eine Übersicht über unsere Arbeit in China findet ihr hier:

Shenzhen: https://www.dropbox.com/sh/ei3ms111x0pyc9r/AAD78RpvdgdPcEeCORirmap8a?dl=0

Hong Kong: https://www.dropbox.com/sh/ukt7fsbca8bvs95/AAAIYr3F4sKCX_vghIn9I15Ma?dl=0

Was passiert mit dem Geld bei erfolgreicher Finanzierung?

Das wird zu 80% für Werkzeuge und für die Gehälter der 6 Arbeiter/Geflüchteten im Lager ausgegeben. 20% sind für Flugtickets, das billigste Hostel in Amman sowie Nebenkosten (Handy, Internet, etc.).

Das genaue Buget für das Projekt findet ihr hier: https://www.dropbox.com/s/07s739jfq5321p1/Jordan%20project%20budget.xlsx?dl=0

Wer steht hinter dem Projekt?

Viele Menschen und Organisationen. Hier nur einmal ein Vorgeschmack... JEN (Japanische Hilfsorganisation) und Oxfam werden mir vor Ort Zugang zum Lager und administrative Hilfe zusichern. Earthship Germany unterstützt uns im Bereich Hüttenbau, Engineers without Boarders helfen mir im Bereich Berechnungen und Technik, Appropedia hilft mit allen Ihren Produkten. Es gibt auch viele Designer und andere Organisationen die sich hier selbst vorstellen werden :)

Deutsche Schauspieler die uns helfen: https://www.youtube.com/playlist?list=PL3WhY0F4tINVrTdg4g30V8h8vu1PpHlsh

Eine Übersicht von Partnern findet ihr hier: https://www.dropbox.com/s/skz4983r0skhf5l/Innovation%20Aid%20Zaatari%20Project%20Overview.pdf?dl=0

Mehr Infos findet ihr auf unserer
Seite www.innovationaid.co

Impressum
Kulturlabor Trial & Error e.V.
Georg Höhne
Braunschweiger Str 49
12055 Berlin Deutschland

Kuratiert von

RefugeesWelcome

Startnext ist die größte Crowdfunding-Community für kreative und nachhaltige Ideen, Projekte und Startups im deutschsprachigen Raum. Wir glauben an eine Gesellschaft, in der kreative und nachhaltige Ideen mit der Unterstützung von vielen Menschen gefördert werden.

Über Startnext

Startnext ist die größte Crowdfunding-Plattform für Ideen, Projekte und Startups in Deutschland, Österreich und der Schweiz. Gründer, Erfinder und Kreative stellen ihre Ideen vor und finanzieren sie mit der Unterstützung von vielen Menschen.

Startnext Statistik

47.296.970 € von der Crowd finanziert
5.309 erfolgreiche Projekte
835.000 Nutzer

Sicherheit

Ist uns wichtig, deshalb halten wir uns an diese Standards:

  • Datenschutz nach deutschem Recht
  • Sichere Bezahlung mit SSL
  • Sichere Transaktionen über unseren Treuhänder Secupay AG
  • Legitimation der Starter nach deutschem Recht

Bezahlmethoden

Kreativität gemeinsam finanzieren - Entdecke neue Ideen oder starte dein Projekt!

© 2010 - 2017 Startnext Crowdfunding GmbH