Crowdfunding beendet
In atemberaubendem Tempo verschwinden die Insekten aus unserem Sommer. Das Insektensterben ist nicht nur wissenschaftlich erwiesen, sondern von uns allen erlebbar. Millionen von Menschen engagieren sich für mehr Insektenschutz. Viele LandwirtInnen sind bereit, auf ihren Feldern etwas für die Insekten zu tun. Wir bringen mit unserer Plattform beide zusammen, damit Insekten überall wieder Lebensraum finden.
22.929 €
Fundingsumme
177
Unterstütz­er:innen
Michael Schmidt
Michael Schmidt Projektberatung "Grandios wie hier die Kraft der Crowd sichtbar wurde."

Über das Projekt

Finanzierungszeitraum 11.10.19 09:08 Uhr - 15.12.19 23:59 Uhr
Realisierungszeitraum 2020
Startlevel 22.000 €

50% für den Aufbau der Plattform, 25% für Forschung und Entwicklung, 25% für die Pacht unserer ersten Insektenhelden-Fläche.

Kategorie Umwelt
Stadt Höxter
Gegen Insektensterben – Die Insektenhelden bringen Landwirtschaft, Politik und Gesellschaft zusammen, um Insektenschutzbiotope entstehen zu lassen!

Dieses Projekt wurde von der Startnext VI Vielfaltoskop ausgezeichnet.
Mehr Projekte entdecken

Unterstützen

Kooperationen

Landschaftsstation im Kreis Höxter

Als Biologische Station ist die Landschaftsstation im Kreis Höxter in Zusammenarbeit mit dem Kreis und dem Land NRW für die naturschutzfachliche Betreuung zahlreicher Naturschutzgebiete und Natura 2000-Gebiete im Kreisgebiet zuständig.

Freunde der Insektenhelden

Christian Haase, MdB CDU: "Ich freue mich über diese Initiative aus meinem Wahlkreis. Die direkte Zusammenarbeit von Landwirten und Bürgern hilft nicht nur der Umwelt, sondern stärkt den gesellschaftlichen Zusammenhalt." (Foto: J. Kopetzky)

Freunde der Insektenhelden

Friedrich Ostendorff, MdB Bündnis 90/Grüne: "Wir müssen etwas gegen das Insektensterben tun! Wenn BäuerInnen dabei mit BürgerInnen zusammenarbeiten, ist das auch eine Zukunftsmodell für die bäuerliche Landwirtschaft." (Foto: B.Langner)