Crowdfinanzieren seit 2010

sai:kollektiv goes Print - Irgendwas mit Scheitern

Was bedeutet es durch die Raster zu fallen, von den vorgezeichneten Linien abzurutschen, auf der gängigen Ordnung auszurutschen? Wie fühlt es sich an dann hinzufallen und was sind die Konsequenzen? Die vergangenen zwei Jahre hat sich das sai:kollektiv intensiv mit diesen und mehr Fragen rund um das Scheitern auseinandergesetzt. Entstanden ist so die zweite Ausgabe des sai Printmagazins: Irgendwas mit Scheitern.
Finanzierungszeitraum
11.08.23 - 30.09.23
Realisierungszeitraum
In den letzten Zügen!
Website & Social Media
Mindestbetrag (Startlevel): 5.800 €

Das Geld wird zur Finanzierung der Drucks, der Dankeschöns und der Versandkosten der einzelnen Exemplare verwendet.

Stadt
Wennigsen (Deister)
Kategorie
Journalismus
Projekt-Widget
Widget einbinden

Worum geht es in dem Projekt?

In unserem zweiten Printmagazin dreht sich alles um das Thema Scheitern. Auf mehr als 100 Seiten fragen, forschen und erinnern unsere Autor:innen zu dem Thema. Sie räumen auf, kreieren Chaos, schließen ab und öffnen neue Räume und Weisen – zu Scheitern.

Hier bereits ein kurzer Auszug:
Die nachfolgenden Buchstaben- und Farbsammlungen werden süß-sauer sein.
Sie werden vom Fallen, Zerbrechen, Misslingen, vom Abweisen und Verlieren,
aber auch von Entwicklung, Mut und Weisheit,
von Hoffnung und Dankbarkeit erzählen.

Auch unser zweites Print Magazin ist mit ganz viel Liebe, Muße und Arbeit entstanden. Um Irgendwas mit Scheitern drucken und publizieren zu können, sind wir nun auf eure Unterstützung angewiesen.

Was sind die Ziele und wer ist die Zielgruppe?

Ziel unserer Crowdfunding Kampagne ist unser zweites Printmagazin drucken und dazugehörige Caps, Socken und T-shirts produzieren zu können.
Zielgruppe sind alle die scheitern, sich gescheitert fühlen, wieder aufstehen und mit uns gemeinsam die Vielfalt des Scheiterns erkunden wollen.

Warum sollte jemand dieses Projekt unterstützen?

Scheitern betrifft uns alle. Wir alle kennen das Gefühl; ob eine gescheiterte Bewerbung, das Nicht-aufstehen können, der Bruch einer Beziehung oder auch das Scheitern des Systems. In unserem Printmagazin erkunden wir die verschiedenen Facetten des Scheiterns, versuchen neue Perspektiven auf das Thema zu bieten und möchten euch dazu einladen uns dabei zu begleiten.

Was passiert mit dem Geld bei erfolgreicher Finanzierung?

Mit dem Geld aus der Crowdfunding Kampagne wird der Druck unsereres Printmagazins IRGENDWAS MIT SCHEITERN, sowie die Produktion der Dankeschöns - Sticker, Caps und T-Shirts - ermöglicht. Um bei unserer gewünschten Druckerei 1000 Magazine drucken zu können benötigen wir 10.000 €. Diese hat den Vorteil, dass Kollektivlinge vor Ort sind und während des Druckprozesses checken können, ob alles läuft wie geplant. Sollten wir unser Mindestziel nicht erreichen, werden wir versuchen das Magazin bei einem günstigeren Anbieter produzieren zu lassen.

Falls wir mehr einnehmen sollten, als für Druck und Prodution der Dankeschöns benötigt, wird das überbleibende Geld genutzt, um laufende Kosten des sai:kollektivs, wie zum Beispiel Website-Betreibungskosten oder unseren Zoom Account für die wöchentlichen Meetings zu decken.

Wer steht hinter dem Projekt?

Das sai:kollektiv ist ein Zusammenschluss aus jungen Menschen aus ganz Deutschland, die seit 2018 gemeinsam zwischen Kunst, Aktivismus und Journalismus schaffen, publizieren und experimentieren. Die Selbstermächtigung durch Wort und Bild der jungen Publizierenden nimmt bei uns einen hohen Stellenwert ein. Wir experimentieren damit, konkrete Utopien umzusetzen. Gemeinsam wollen wir safer spaces kreieren und an Projekten arbeiten, die unseren Grundsätzen verpflichtet sind. Dabei wollen wir basisdemokratisch und konsensorientiert arbeiten. Das bedeutet, dass wir Hierarchien vermeiden und benennen.
Wir veröffentlichen in unserem online Magazin Texte zu Themen wie Antirassismus, Klimagerechtigkeit, Feminismen, sowie Kunst & Literatur. Auch in Bezug auf die Textformen möchten wir unseren Autor:innen Raum geben, auszuprobieren und aus den gemeinsamen Erfahrungen zu lernen.

Weitere Projekte entdecken

Teilen
sai:printmagazin #2
www.startnext.com

Diese Video wird von Vimeo abgespielt. Mit dem Klick auf den Play-Button stimmst du der Weitergabe dafür notwendiger personenbezogenen Daten (Bsp: Deine IP-Adresse) an Vimeo Inc (USA) als Betreiberin von Vimeo zu. Weitere Informationen zum Zweck und Umfang der Datenerhebung findest du in den Startnext Datenschutzbestimmungen. Mehr erfahren