Crowdfunding beendet
Finanzkrise, Corona-Krise, Klimawandel. Unsere Gesellschaft steht vor großen Herausforderungen und braucht ein gerechtes Steuersystem um ihnen zu begegnen. Versteckte Steuerprivilegien für die Reichen, hoch profitable aber niedrig besteuerte Digitalkonzerne, komplexer Steuerbetrug. Für das Jahrbuch Steuergerechtigkeit sammeln wir systematisch die Gerechtigkeitslücken im deutschen Steuersystem, machen sie für alle sichtbar und bewerten regelmäßig was sich verbessert hat.
5.504 €
Fundingsumme
44
Unterstütz­er:innen
Alexander Katzmann
Alexander Katzmann Projektberatung Herzlichen Glückwunsch! Ich freue mich sehr, dass diese Idee umgesetzt wird!
30.08.2021

Zielgerade

Margaretha Eich
Margaretha Eich2 min Lesezeit

Liebe Unterstützer*innen,

Die Expertenkonsultationen zum Jahrbuch Steuergerechtigkeit sind abgeschlossen - mit weitgehend positivem und spannendem Feedback. Die ersten schönen Grafiken sind fertig. Jetzt geht das Jahrbuch in die finale Überarbeitung und ins Layout. Und die Planung für die Veröffentlichung läuft auf Hochtouren. Die ersten Ergebnisse werden demnächst sichtbar:

1. In einem Steuer-Special im Handelsblatt;
2. Mit unseren Share Pics auf Twitter und Co;
3. Mit Kampagne und Pressekonferenz in Zusammenarbeit mit #taxmenow und Finanzwende.

Weitere Details in Kürze. Wir bedanken uns, dass Sie uns schon in dieser ersten Phase unterstützt haben und sind optimistisch in der zweiten (sehr viel sichtbareren) Phase das Fundingziel noch zu erreichen.

Grüße und schöne Woche
Ihr Team vom Netzwerk Steuergerechtigkeit

P.S. Das Kanzler*innen Triell und das Duell zwischen Söder und Habeck haben gezeigt, wie wichtig das Jahrbuch für die Debatte ist. Es wurde viel diskutiert über Steuerschlupflöcher (Habeck), Steuersenkung und Arbeitsplätze (Laschet, Söder) und Kindergrundsicherung (Baerbock und Scholz). Was anscheinend keiner im Blick hatte: in der Zeit als unsere Ingenieure und Tüftler die Familienunternehmen groß gemacht haben, waren die Steuern deutlich höher als heute. 10 Jahre nach der Finanzkrise, billigem Geld und Boom, an der Schwelle zum Zeitalter der Digitalisierung und künstlicher Intelligenz und kurz vor Corona-Schulden-Rückzahlung und der Verrentung der Babyboomer ist die Welt eine ganz andere als die, die die Kanidat*innen diskutiert haben.

Impressum
Verein zur Förderung der Steuergerechtigkeit e.V.
Markus Henn
Weidenweg 37
10249 Berlin Deutschland