Crowdfunding beendet
In dem Buch „Jenseits der Perlenkette“ porträtieren Yvonne Andrä und Stefan Petermann die zehn kleinsten Ortschaften Thüringens. Die Autoren schauen ganz genau hin und zeichnen, oft mit einem Augenzwinkern und immer sehr einfühlsam, Bilder der letzten noch selbstverwalteten kleinen Gemeinden. Dafür sind sie ein ganzes Jahr mit Kamera und Notizbuch unterwegs gewesen. Während mehrerer Lesungen wurden Teile der Arbeiten bereits vorgestellt.
7.482 €
Fundingsumme
58
Unterstütz­er:innen
Datenschutzhinweis
Datenschutzhinweis
 Jenseits der Perlenkette
 Jenseits der Perlenkette
 Jenseits der Perlenkette
 Jenseits der Perlenkette
 Jenseits der Perlenkette

Über das Projekt

Finanzierungszeitraum 06.05.19 10:01 Uhr - 07.07.19 23:59 Uhr
Realisierungszeitraum Herbst 2019
Startlevel 6.200 €

Aus dem Traum vom Buch kann Wirklichkeit werden. Das Geld reicht für eine hochwertige Fadenheftung – wichtig für Haltbarkeit – und einen Klappenumschlag.
Toll!

Kategorie Literatur
Stadt Weimar

Projektbeschreibung anzeigen ausblenden

Worum geht es in dem Projekt?

Kühdorf. Eichstruth. Scheiditz. Asbach-Sickenberg. Thüringenhausen. Kleinbockedra. Meusebach. Burgk. Gerstengrund. Quaschwitz.

Jenseits der Perlenkette – Weimar, Erfurt, Gera – liegen sie, die kleinsten eigenständigen Gemeinden Thüringens.

10 Dörfer. 4 Jahreszeiten. 2 Reisende.

Die Filmemacherin Yvonne Andrä und der Autor Stefan Petermann haben sich ein Jahr Zeit genommen für eine Reise durch Thüringen. Standen in den Vorgärten und Wohnzimmern der Dorfbewohner. Liefen die einzige Straße des Ortes hoch und runter. Waren bei Feuerwehrfesten dabei. Wanderten über die Weiden. Hörten zu, notierten und fotografierten. Und staunten, welch Vielfalt im Kleinen liegt und wie unterschiedlich die besuchten Gemeinschaften sein können.

Entstanden sind Porträts der letzten Kleinstgemeinden Thüringens. Alle Orte eint, dass sie (noch!) selbstverwaltet sind und weniger als hundert Bewohner haben. Im Mittelpunkt stehen die Leben der Menschen und Themen wie Tradition, Landflucht, Natur, DDR-Geschichte, aber auch die Frage: Was heißt es, heute auf dem Land zu wohnen? Yvonne Andrä und Stefan Petermann fanden und beschreiben dabei weder ein Landlustidyll noch eine Provinzhölle. Sie schauen ganz genau hin und zeichnen, oft mit einem Augenzwinkern und immer sehr einfühlsam, Bilder der letzten noch selbstverwalteten kleinen Gemeinden.

Ihre Reisen dokumentierten sie in einem Blog. Das Buch dazu soll im Eckhaus Verlag Weimar entstehen. Für eine hochwertige Produktion brauchen wir als junger Verlag Unterstützung.

Was sind die Ziele und wer ist die Zielgruppe?

Yvonne Andrä und Stefan Petermann haben bei ihrer Reise eindrucksvolle Fotos gemacht, die ein umfassendes Bild der besuchten Ortschaften abgeben. Um diese Bilder gut zu präsentieren, darf man nicht an der Herstellung sparen. Ziel ist es, am Ende ein qualitativ hochwertiges Buch in den Händen zu halten, das allen besuchten Gemeinden ausreichend Platz einräumt. Fotografien, ein langer Text von Stefan Petermann und textliche Miniaturen von Yvonne Andrä präsentieren sich in einem großformatigen Band.

Die Zielgruppe soll dabei gar nicht eingegrenzt werden. Neugierige, an Politik, Gesellschaft und (Dorf-)Kultur interessierte Menschen sind eingeladen, sich jenseits der Thüringer „Metropolen“ ein Bild dieses Bundeslandes zu machen, Geschichten zu erfahren von Bauern, die seit Jahrhunderten in diesen Dörfern siedeln oder von Malern, die im Grünen zeichnen, von Feuerwehrleuten und ihren Einsätzen, genauso wie von Familien, die von der Stadt aufs Land gezogen sind.

Warum sollte jemand dieses Projekt unterstützen?

Auf der einjährigen Reise entstanden wertvolle Zeitdokumente. Bilder und Geschichten von und über Dörfer und ihre Einwohner, die es wert sind, weitererzählt zu werden. Aufgrund der Gebietsreformen wird sich das Bild der kleinen Gemeinden in den nächsten Jahren ändern. Viele kämpfen um ihre Selbstständigkeit, andere haben aus verschiedenen Gründen den Weg in die Eingemeindung gewählt. Alles ist in Bewegung, auch in den kleinen Dörfern, in denen doch die Zeit oft stillzustehen droht. Diese Momentaufnahmen gilt es zu bewahren. Allein schon, um den Fokus auch einmal auf die Kleinen zu richten, die sonst im Schatten stehen.

Yvonne Andrä und Stefan Petermann ist es mit ihren Texten und Bildern gelungen, wunderbare Porträts zu zeichnen und die Geschichte einzufangen. Diese Porträts sind nicht nur für die Bewohner der jeweiligen Gemeinden von Interesse, sondern auch für alle an Geschichten und Kultur interessierten Menschen von Belang.

Was passiert mit dem Geld bei erfolgreicher Finanzierung?

Wir möchten für das Projekt einen großformatigen Bildband mit hochwertiger Ausstattung (Fadenheftung, wenn möglich Hardcover) drucken. Leider ist so ein Buch in der Herstellung viel teurer als ein Taschenbuch. Der Verlag kann alle Verlagsleistungen, Layout und Lektorat kostenfrei beisteuern, aber nur einen Teil der nötigen Druckkosten aus eigenen Mitteln aufbringen. Den Rest möchten wir auf diesem Wege zusammenbekommen.

Sollte Geld übrig sein, geht dies in die Reisekasse der Autoren. Damit unterstützen wir die an die Herausgabe des Buches angeschlossene Lesereise.

Wer steht hinter dem Projekt?

Ein solch umfangreiches Crowdfunding-Projekt auf die Beine zu stellen schafft niemand allein. Deswegen steht hinter diesem Projekt ein kleines Team, bestehend aus:

  • Dem Team des Eckhaus Verlags, konkret Jana Rogge als Geschäftsführerin, Katja Völkel als Verlagsleiterin und Lydia Müller als Grafikerin.
  • Stefan Petermann, Autor der Langtexte und Fotograf. Mit seiner ganz eigenen und einfühlsamen Art, die Geschichten jeder besuchten Gemeinde festzuhalten, erhielt dieses Buchprojekt eine wundervolle Lebendigkeit.
  • Yvonne Andrä, Beim Perlenkette-Projekt ist die Filmemacherin (1meter60 Film) für die kleinen Texte verantwortlich, die ganz konzentriert die langen Porträts ergänzen und den Blick auf die Gemeinden schärfen. Außerdem hat sie das Dorfleben in Fotos festgehalten.

Projektupdates

09.10.19 - Das Erscheinungsdatum des Buches wird sich...

Das Erscheinungsdatum des Buches wird sich leider auf Anfang Dezember verschieben. Wir bitten um eure Geduld! Nähere Infos im Blog.

Unterstützen

Weitere Projekte entdecken

Teilen
Jenseits der Perlenkette
www.startnext.com

Diese Video wird von YouTube abgespielt. Mit dem Klick auf den Play-Button stimmst du der Weitergabe dafür notwendiger personenbezogenen Daten (Bsp: Deine IP-Adresse) an Google Inc (USA) als Betreiberin von YouTube zu. Weitere Informationen zum Zweck und Umfang der Datenerhebung findest du in den Startnext Datenschutzbestimmungen. Mehr erfahren