Crowdfunding beendet
Begleite uns auf ein Abenteuer ins Ungewisse – auf einen Triathlon um die Welt. Für den mehrfachen Weltrekordhalter Jonas Deichmann ist die 120-fache Ironman-Distanz vor allem Kopfsache. Er zeigt uns, dass ein starker Wille keine Grenzen kennt - mit minimalsten CO2-Ausstoß. Für uns ist Jonas' Reise eine Inspiration – die Welt zu erkunden und sie zu bewahren. Wir brauchen euch, um diese besondere Dokumentation in die Kinos zu bringen.
28.826 €
Fundingsumme
571
Unterstütz­er:innen
Michael Schmidt
Michael Schmidt Projektberatung "Eindrucksvoll wie hier die Kraft der Crowd sichtbar wurde."
Datenschutzhinweis
Datenschutzhinweis
 Jonas Deichmann - Triathlon Around the World
 Jonas Deichmann - Triathlon Around the World
 Jonas Deichmann - Triathlon Around the World
 Jonas Deichmann - Triathlon Around the World

Über das Projekt

Finanzierungszeitraum 15.02.21 17:37 Uhr - 19.03.21 23:59 Uhr
Realisierungszeitraum Oktober 2020 - März 2022
Startlevel 25.000 €

Mit 25.000 EUR produzieren wir euch eine inspirierende & mitreißende Dokumentation und können den Film auf ausgewählte Festivals bringen.

Kategorie Film / Video
Stadt Dresden

Projektbeschreibung anzeigen ausblenden

Worum geht es in dem Projekt?

Einmal um die Welt... hast du nicht auch schon einmal davon geträumt?
Wir möchten euch mit auf die Reise nehmen – auf den wohl spektakulärsten und längsten Triathlon aller Zeiten; die 120-fache Ironman-Distanz. Extremsportler Jonas Deichmann zeigt, zu welch außergewöhnlicher Leistung der menschliche Körper in der Lage ist. Sein unerschütterlicher Optimismus trägt Jonas einmal um den ganzen Globus – von München nach München – laufend, schwimmend, bikend. Fast 40.000 Kilometer wird er insgesamt zurücklegen. Dabei hat Jonas keinerlei Unterstützung und ist völlig auf sich gestellt.

Am 26.09.2020 hat sich Jonas in sein Abenteuer gestürzt. Erst ging es mit dem Fahrrad von München nach Kroatien, von dort ist er 456 Kilometer entlang der Küste in Richtung Montenegro geschwommen. Derzeit steckt Jonas in der Türkei fest. Die aktuelle Corona-Situation lässt die Einreise in viele Länder nicht zu. Im Moment wartet Jonas auf ein Visum nach Russland und sucht nach dem besten Weg dorthin. Ob er es bekommt? Wir wissen es nicht. Vermutlich geht es bike-packend über Bulgarien, Rumänien, Moldawien nach Russland, weiter durch Sibirien bei -40 Grad, durch die Mongolei bis an die Küste Chinas. Von dort aus segelt Jonas über den Pazifischen Ozean, um sein Ziel zu erreichen. In Nordamerika angekommen, wird er 5040 Kilometer einmal quer durch die Staaten von Los Angeles nach NYC rennen. Und das alles unsupported! Es gab bereits erste Planänderungen und es sieht ganz so aus, als würde die ein oder andere noch hinzukommen. Für Jonas ist Aufgeben jedoch keine Option.

Wir möchten wissen: Was steckt dahinter? Wie macht er das und was macht das alles mit ihm? Was macht das mit den Füßen, über 5000 km zu rennen? Was macht das mit dem Körper, knapp 500 km im Wasser & fast 35000 km auf dem Fahrrad bei extremer Kälte und Wärme. Wie sehr muss der Körper schmerzen und immer diese Ungewissheit? Was macht diese permanente Grenzüberschreitung mental mit ihm? Jonas hat für seinen Traum alles aufgegeben. Was lässt ihn ohne festen Wohnsitz seit 4 Jahren von einem Abenteuer in das nächste ziehen? Wir möchten dabei sein, wie Jonas diesen einzigartigen Weltrekord aufstellt. Ihr nicht auch?

Wir begleiten Jonas an einigen Passagen und fangen die sensationellsten Routenabschnitte filmisch ein. Acht Wochen lang werden wir hautnah dabei sein und die enorme mentale und körperliche Herausforderung selbst miterleben, atemberaubende Bilder einfangen und die Geschichte Jonas Deichmanns erzählen. Es geht an den Kern menschlicher Motivation, um Grenzerfahrungen und den persönlichen Durchhaltewillen. So soll ein Dokumentarfilm von ca. 80 Minuten entstehen, der über die übliche Reisedokumentation hinausgeht.

Und nebenbei möchten wir auch eine Botschaft in die Welt tragen...
Schon während der ersten Schwimmetappe vor der kroatischen Küste wird deutlich, dass Jonas mehr Plastik als Fische im Wasser sieht. Gemeinsam möchten wir die Zuschauer zu mehr Nachhaltigkeit motivieren und das Bewusstsein für die Schönheit unsere Erde schärfen. Im Anschluss an das Crowdfunding werden wir gemeinsam mit Jonas Challenges ins Leben rufen, mit denen wir Gelder für Charity-Organisationen, welche die Folgen & Ursachen des Klimawandels bekämpfen, akquirieren möchten. Damit möchten wir nicht nur motivieren und inspirieren, sondern selbst einen kleinen Beitrag leisten.

Was sind die Ziele und wer ist die Zielgruppe?
  • Wir möchten eine außergewöhnliche Dokumentation erschaffen, die über einen üblichen Reisebericht hinausgeht - hautnah, authentisch, spektakulär und emotional - aber möglichst nachhaltig.
  • Jonas' Geschichte soll inspirieren und motivieren – denn am Ende ist es der Kopf, der entscheidet. Ein starker Wille, der Glaube an uns selbst & die positive Einstellung führen uns ans Ziel und lassen uns Dinge erreichen, die wir nie für möglich gehalten haben.
  • Wir möchten Jonas’ Abenteuer auf die ganz große (Kino) Leinwand bringen - und zwar nicht nur in Deutschland sondern weltweit.
  • Darüber hinaus möchten wir unsere Botschaft in die Welt tragen: Dass wir alles dafür tun müssen, die Schönheit unseres Planeten zu erhalten. Wir wollen so viele Menschen wie möglich erreichen - nicht nur die Sportbegeisterten - und jeden Einzelnen dazu animieren, auch im Kleinen, Alltäglichen, den CO2-Ausstoß zu minimieren. Wenn Jonas CO2-neutral um die Welt reisen kann, können wir den Einkauf vielleicht auch ohne das Auto erledigen.
Warum sollte jemand dieses Projekt unterstützen?

Wir haben nicht die volle Summe an Filmförderung erhalten, benötigen aber noch 70.000 EUR, um den Film produzieren zu können und in die Kinos zu bringen. Helft uns diese besondere Dokumentation entstehen zu lassen. Wir brauchen euch!

  • NUR MIT DIR KÖNNEN WIR DEN FILM "JONAS DEICHMANN - TRIATHLON AROUND THE WORLD" IN DIE KINOS WELTWEIT BRINGEN!
  • MIT DEINER HILFE ENTSTEHT EIN EINMALIGER MIX – EIN FILM, DER SPORTLICHES, PRIVATES UND GESELLSCHAFTSPOLITISCHES VEREINT!
  • NUR MIT DIR KÖNNEN WIR DIE SCHÖNHEIT UNSERES PLANETEN EINMAL MEHR ZEIGEN UND WIE WICHTIG ES IST DIESE ZU ERHALTEN!
Was passiert mit dem Geld bei erfolgreicher Finanzierung?

Bei erfolgreicher Finanzierung ermöglicht ihr uns den Dokumentarfilm zu Jonas Deichmann’s spektakulären Weltrekord zu produzieren und weltweit auf die große Leinwand zu bringen. Wir haben bereits begonnen, aber wir benötigen genau noch 70.000 EUR, um den Film professionell umzusetzen.

Wir haben bereits bestehende Partner & Sponsoren, die unsere Produktion bis hierher unterstützt haben. Doch um den Film fertig stellen zu können, fehlen uns die Mittel. Deshalb brauchen wir eure Hilfe. Von eurem Geld gehen 25% in die Postproduktion, 35% in Gagen für die Filmcrew, 25% in Technik, 10% in Reisekosten und 5% in CO2-Reduzierung, falls wir mal nicht mit dem Fahrrad hinterher fahren können.

Warum braucht man das alles für einen Film? Wir sind davon überzeugt und haben die Erfahrung gesammelt, dass nur ein Film mit guter Dramaturgie und starker Umsetzung auch wirklich die Menschen bewegen kann. Und das ist es, was wir erreichen möchten. Wir möchten euch mitreißen & inspirieren und ein neues Bewusstsein für den Erhalt dieses Planeten schaffen.

Wer steht hinter dem Projekt?

Wir sind eine erfahrene Filmproduktionsfirma mit Fokus auf gesellschaftspolitische, ökologische Themen, vor allem im Bereich Dokumentarfilm. Dabei legen wir großen Wert auf nachhaltige Produktionen. Gemeinsam mit dem Regisseur Markus Weinberg, der selbst ehemals aus dem Profi-Radsport kommt, sind wir als Filmteam für diese Dokumentation mit jeder Menge Expertise & Know-how gut aufgestellt.

JONAS DEICHMANN (Extremsportler | Protagonist)
Im Nordschwarzwald aufgewachsen, hält es Jonas nicht lange an einem Ort. Er liebt das Abenteuer, sucht nach immer neuen Herausforderungen, um seine Grenzen zu testen und Weltrekorde zu brechen. 2017 durchquerte er Eurasien als erste Person mit menschlicher Kraft und einem Weltrekord für das schnellste Radfahren in Europa und Eurasien. 2018 dann der nächste Rekord - einmal längs durch Amerika ohne Unterstützung in nur 97 Tagen. Ein Jahr später die drei großen Kontinentalüberquerungen der Welt in Rekordgeschwindigkeit - 18.000 km von Kap Nord nach Kapstadt in 72 Tagen. Sein nächstes Abenteuer beginnt am 25. September 2020. Es wird schwieriger, länger und viel herausfordernder als alles, was Jonas bisher getan hat. Als Motivationsredner teilt er seine inspirierenden Geschichten und unerschütterlichen Optimismus mit der Welt.

UWE NADLER (Produzent)
...ist einer der Hauptgesellschafter der ravir film GbR und arbeitet v.a. in den Bereichen Produktion, Regie und Kamera. Zwischen 2002 und 2009 studierte er Geografie sowie Medieninformatik (Diplom) an der Technischen Universität Dresden. Bereits vor und während seines Studiums arbeitete er als Kameramann und Produzent an diversen filmischen Projekten - zuerst vorrangig im Bereich Visualisierungen, später auch im Dokumentarfilmbereich (z.B.: "reality or non-reality"; "Flaschenpost“ (Plastikverschmutzung); "Starting With Fragments" (Krieg in Syrien); "Die Mission der Lifeline" (Flüchtlinge/Seenotrettung); "Heading East - Abenteuer TransOst“ (Biking-Abenteuer). Sein Interesse und Schwerpunkt liegt dabei auf dokumentarischen Projekten mit künstlerisch und gesellschaftspolitisch relevantem Anspruch.

MARKUS WEINBERG (Regie | Redaktion)
Der gebürtige Dresdner, Jahrgang 1983, hat in Dresden Politikwissenschaft, Neuere und Neueste Geschichte und Soziologie studiert. Schon vor seiner Zeit als Student und Rennradprofi ist Weinberg durch die Welt gereist, immer hat er Geschichten mitgebracht. Seit ein paar Jahren erzählt er diese. Dabei arbeitete er unter anderem als Freier Redakteur für den MDR.

Heute widmet sich Markus mit Vorliebe crossmedialen Themen als Freier Redakteur und Videojournalist und dreht Dokumentarfilme: darunter "Die Mission der Lifeline“ oder „Heading East – Abenteuer TransOst“. Seiner Leidenschaft zum Radsport bleibt Markus bis heute treu. Er organisiert MTB-Reisen, Radrennen und Events unter verschiedenen Marken z.B. TransOst, PaceYourCity oder Dirty-Gravel.

STEFFI ROSTOSKI (Co-Regie)
Die studierte Medienwissenschaftlerin, Japanologin und Buchwissenschaftlerin lebte u.a. mehrere Jahre in Dallas, Tokio und London, wo sie sich in der Produktion zahlreicher Filmprojekte und Theaterfestivals austobte. Zurück in Deutschland arbeitete sie vorerst im literarischen Bereich, als Lektorin und Agentin der semmelblond Literaturagentur und begegnete dort ihrer Liebe zum kleinen, erzählerischen Detail: mit Inbrust widmet sie sich den Fragen und Feinheiten, die Geschichten erst wirklich leben lassen. Leidenschaftlich betreibt sie das Schreiben und Konzipieren von Texten, Geschichten und Dramaturgien, dem sie sich auch im Rahmen ihrer Produktionsarbeit bei ravir film verschrieben hat.

Unterstützen

Kooperationen

Unsere Brand Partner & Sponsoren

Wir sind unglaublich dankbar für all die Partner, die uns bereits unterstützen: Globetrotter, GoPro, Komoot, Ryzon, SHIFTPHONES, Shimano, Supernova, sowie GU Verlag, Moving Adventures Medien & E.O.F.T.

Weitere Projekte entdecken

Teilen
Jonas Deichmann - Triathlon Around the World
www.startnext.com

Finden & Unterstützen

Diese Video wird von YouTube abgespielt. Mit dem Klick auf den Play-Button stimmst du der Weitergabe dafür notwendiger personenbezogenen Daten (Bsp: Deine IP-Adresse) an Google Inc (USA) als Betreiberin von YouTube zu. Weitere Informationen zum Zweck und Umfang der Datenerhebung findest du in den Startnext Datenschutzbestimmungen. Mehr erfahren