Crowdfunding beendet
Begleite uns auf ein Abenteuer ins Ungewisse – auf einen Triathlon um die Welt. Für den mehrfachen Weltrekordhalter Jonas Deichmann ist die 120-fache Ironman-Distanz vor allem Kopfsache. Er zeigt uns, dass ein starker Wille keine Grenzen kennt - mit minimalsten CO2-Ausstoß. Für uns ist Jonas' Reise eine Inspiration – die Welt zu erkunden und sie zu bewahren. Wir brauchen euch, um diese besondere Dokumentation in die Kinos zu bringen.
28.826 €
Fundingsumme
571
Unterstütz­er:innen
Michael Schmidt
Michael Schmidt Projektberatung Applaus Applaus, das Projekt ist erfolgreich. Jetzt steht der Realisierung der Projektidee nichts mehr im Wege.
Datenschutzhinweis
Datenschutzhinweis
 Jonas Deichmann - Triathlon Around the World
 Jonas Deichmann - Triathlon Around the World
 Jonas Deichmann - Triathlon Around the World
 Jonas Deichmann - Triathlon Around the World

Über das Projekt

Finanzierungszeitraum 15.02.21 17:37 Uhr - 19.03.21 23:59 Uhr
Realisierungszeitraum Oktober 2020 - März 2022
Startlevel 25.000 €

Mit 25.000 EUR produzieren wir euch eine inspirierende & mitreißende Dokumentation und können den Film auf ausgewählte Festivals bringen.

Kategorie Film / Video
Stadt Dresden
Website & Social Media
Impressum
ravir film GbR
Uwe Nadler
Heinrich-Cotta-Str. 5
01324 Dresden Deutschland
USt-IdNr.: DE222660458

Kooperationen

Unsere Brand Partner & Sponsoren

Wir sind unglaublich dankbar für all die Partner, die uns bereits unterstützen: Globetrotter, GoPro, Komoot, Ryzon, SHIFTPHONES, Shimano, Supernova, sowie GU Verlag, Moving Adventures Medien & E.O.F.T.

Weitere Projekte entdecken

FORST
Fotografie
DE

FORST

Von Bäumen und Menschen // Ein Fotobuch über die Besetzung des Hambacher Waldes
Endlich kein Ärger mehr mit Technik!
Bildung
AT

Endlich kein Ärger mehr mit Technik!

Die App "Wilma" unterstützt dich im digitalen Alltag und hilft dir, deine Herausforderungen mit Smartphone, PC und Co. einfach zu lösen.
Leuchtfeuer - Du bist der Weg
Film / Video
DE

Leuchtfeuer - Du bist der Weg

Mit Leuchtfeuer realisiert die Friedensbaum Stiftung nach über 10 Jahren Filmreisen und Drehzeit endlich ihren großen Film.