Crowdfunding beendet
JournAfrica!
Afrika – Kriege, Krisen, Katastrophen? Von wegen! Ob pulsierende Städte, lebhafte Kultur, innovative Wirtschaft oder spannender Alltag – die 54 Länder des Kontinents haben eine Menge zu bieten. Doch in vielen deutschen Medien bekommen wir fast nur Horrorstories über Afrika zu lesen. JournAfrica! möchte das ändern: Wir erzählen andere Geschichten aus Afrika – digital und aus erster Hand. Bei uns berichten afrikanische JournalistInnen, BloggerInnen und FotografInnen.
12.229 €
Fundingsumme
262
Unterstütz­er:innen
05.01.2016

Geschafft! Letzter Newsletter:)

Philipp Lemmerich
Philipp Lemmerich2 min Lesezeit

Liebe JournAfrica!-Community,

wir haben unser Crowdfunding-Ziel tatsächlich erreicht! Vielen, vielen Dank für eure Unterstützung! Am 31.12 um 23:39 Uhr, 21 Minuten vor dem Ende wurde unser Ziel von 12.000 Euro übertroffen. Wir hatten eine spannende und dann sehr ausgelassene Silvesternacht☺ Danke noch mal an alle 261 Unterstützer_Innen und 338 Fans, die JournAfrica! auch 2016 ermöglichen!

Nach der Feierei arbeiten wir jetzt an den konkreten Plänen für das Jahr. Zuerst einmal müssen die ganzen Dankeschön-Geschenke erstellt und verschickt werden. Es werden neue Artikel redigiert, auf die ihr euch schon mal freuen könnt und auch in unserer Redaktion wird es einige Neuerungen und neue Gesichter geben. Außerdem wird unsere Homepage in den nächsten Wochen und Monaten erweitert und verbessert. Dasselbe gilt für unser Fotoprojekt photo.journafrica.com. Freut euch auf tolle neue Bilder!

Rückblickend kann man sagen, dass das erste Jahr von JournAfrica! sehr zufriedenstellend für uns gelaufen ist. So wurden unsere Artikel seit dem Launch im November 2014 stetig besser und vielfältiger. Dies spiegelt sich auch in der größer werdenden Fangemeinde wieder. Waren es im November 2014 noch gut 400 Facebook-Follower, sind es mittlerweile über 3.300 und auch die Klickzahlen steigen stetig. Nichts desto trotz sind wir dank des erfolgreichen Crowdfundings nun doppelt motiviert, JournAfrica! 2016 noch bekannter und besser zu machen!

Danke für eure Unterstützung!

Herzliche Grüße,
euer Team von JournAfrica!

PS: Das ist erst einmal der letzte Crowdfunding-Post auf startnext. Wer weiterhin (aber nicht mehr so häufig;) Neuigkeiten von JournAfrica! erhalten will, kann sich auf unsere Seite journafrica.de in den Newsletter eintragen (kleiner Papierflieger oben rechts).

Teilen
JournAfrica!
www.startnext.com