Login
Registrieren

Mit deiner Anmeldung akzeptierst du unsere Nutzungsbedingungen und Datenschutzbestimmungen.

Projekte / Mode
Macht deutsche Schlafzimmer schöner - mit exklusiven Dessous
Das Berliner Label Juju Lingerie zelebriert die Weiblichkeit. Als Gründerin der Marke habe ich alle notwendigen Schritte allein bewältigt. Nach all dem positiven Feedback wird es jedoch Zeit für den nächsten professionellen + finanziellen Schritt: Effektiveres Ansprechen der Zielgruppe + Produktion neuer Kollektionen. Eine große Werbeagentur verspricht die kostenlose Werbeplanung. Jetzt brauche ich eure Unterstützung um durchzustarten. Denkt dran, auch viele kleine Summen ergeben was Großes.
Berlin
5.100 €
5.000 € Fundingziel
76
Fans
14
Unterstützer
Projekt erfolgreich
 Macht deutsche Schlafzimmer schöner - mit exklusiven Dessous

Projekt

Finanzierungszeitraum 29.10.13 14:35 Uhr - 26.12.13 23:59 Uhr
Fundingziel erreicht 5.000 €
Stadt Berlin
Kategorie Mode

Worum geht es in dem Projekt?

Seit 2013 betreibe ich in Berlin ein Dessouslabel mit Maßanfertigungen für Damen. Ich fertige Miederwaren und Lingerie nach Maß und auf Grundlage der aktuellen Kollektion. Zusätzlich zur Maßanfertigung kann die Kundin den endgültigen Look ihres Wäschestücks mit Farben und Veredelung selbst bestimmen.

Gefertigt werden alle Stücke nach Couture Standards (französische Nähte, Paspelierungen, Rollsäume) in hochwertigsten Materialien wie französischer Seide und Spitze, Berliner Tüllwaren und hauseigenen Printdesigns.

Ursprünglich hatte Juju Lingerie einen Investor, doch ich musste mich von diesem trennen, als offensichtlich wurde, dass gemeinsam geplante Strategien nicht umgesetzt werden würden. Ich entschloss mich, die Markteinführung allein zu stemmen. Ein Messebesuch in Paris und Moskau, sowie Interviews und Ablichtungen in Fachmagazinen und Blogs, die Gestaltung einer Website und Produktfotos waren möglich, weil das kreative Potential der Marke erkannt wurde.

Auf der Suche nach Partnerschaften und Kooperationen, um die Dessous auch ohne Ladengeschäft abzusetzen, wandte ich mich an eine große deutsche Werbeagentur. Auch diese erkannte das große Potential und bietet nun Hilfe an. Diese kann jedoch erst mit der Kreativarbeit beginnen, wenn sie wissen, wie viel Budget zur Verfügung steht. Dann sind die Möglichkeiten zu werben schier endlos!

Durch die Medien ist es kein Geheimnis, dass ich aus der Arbeitslosigkeit gründete. Das Video oben enthält mit freundlicher Genehmigung von AZ- Media AG Sequenzen, aus einer Reportage über die Gründung der Marke. Noch ist nicht genügend Umsatz erzielt worden um Werbemaßnahmen selbst finanzieren zu können.


Mit Hilfe einer Werbeagentur, die honorarlos mit Juju arbeitet, und Eurer Unterstützung, wird es möglich sein, die nächste Kollektion an den Markt zu bringen. Bekanntlich braucht man in der Mode einen langen Atem bis der Break Even erreicht ist. Man spricht in der Regel von drei Saisons, die man braucht, um skeptische Einkäufer von der eigenen Seriosität zu überzeugen. Um als ernst zu nehmend wahrgenommen zu werden, ist es wichtig, regelmäßig eine neue Kollektion anzubieten. An Ideen mangelt es nicht! Jedoch an finanziellen Mitteln zur Umsetzung. Ich bitte um Verständnis, dass neue Entwürfe an dieser Stelle noch nicht gezeigt werden können. Aber spätestens im Frühjahr würde ich gerne die neue Kollektion vorstellen, die im Mai die Möglichkeit hätte, in einem 4,5 Sterne Resort auf Sansibar vor möglichen Kunden präsentiert zu werden.

Und dafür brauche ich Euch!

Was sind die Ziele und wer ist die Zielgruppe?

Die Zielgruppe ist vornehmend weiblich. Sie definiert sich durch ein moderates Einkommen und wird deshalb zwischen 25-45 Jahren anzusiedeln sein. Gerade für Frauen mit Sinn für Exklusivität ist Juju interessant, da die Marke im Bereich Maßanfertigung gänzlich allen Ansprüchen genügen kann. Juju spricht deshalb auch Individualisten an, aber auch Damen, die in der Regel nicht das zufriedenstellende Produkt für sich finden (zB Bh- Kauf). Bei der Maßanfertigung kann auf alle anatomischen Besonderheiten Rücksicht genommen werden.

Warum sollte jemand dieses Projekt unterstützen?

Als Inhaberin der Marke Juju Lingeries' besitze ich nicht nur Kompetenzen in Sachen Mode und Design. Durch Gründerseminare und intensives Coaching, sowie permanenter Weiterbildung, bin ich auch in wirtschaftlichen Fragen fit.

Jujus' Potential wurde schon früh erkannt. Blint-, Sous-, Intimo- und Cocoon Magazin sind nur einige Beispiele für Printmedien, die die Dessous erfrischend neu finden. Internationale Blogs wie Lingerie Briefs oder Lingerie Addicts empfanden Juju auch bereits als Bereicherung.

Juju Lingerie ist kein Industriekonzern. Mich interessieren die individuellen Bedürfnisse der Frauen, weil ich eine Frau bin. Hier gilt Klasse statt Masse und das betrifft sowohl den Service und die Beratung, als auch die Verwendeten Materialien, die alle samt aus Deutschland bzw. der EU stammen. Um reibungslose Abläufe garantieren zu können, wird in Berlin und im nahe liegenden Polen gefertigt.

Was passiert mit dem Geld bei erfolgreicher Finanzierung?

Mein Ziel ist es, 5000 Euro mit Eurer Hilfe zu sammeln. So hat die Werbeagentur ein kleines Budget für den Druck und ich kann eine neue Kollektion anfertigen, Stoffe kaufen und bedrucken lassen, Prototypen nähen lassen und diese Agenturen und Wiederverkäufern präsentieren, die bereits ihr Interesse an der aktuellen Kollektion anmeldeten.

Damit kann außerdem ein Model bezahlt und meinem Fotografen, dem ich die Modelle und meine Mode anvertraue, eine kleine Entschädigung für das nächste Produkt und Image Shooting gezahlt werden. Noch arbeitet der nämlich auf TFP Basis - also Zeit gegen Bilder.

Jeder Cent, der darüber hinaus geopfert wird, fließt natürlich in die Produktion der Waren für den Handel, der schwer zu überzeigen ist, in Vorleistung zu gehen.

Wer steht hinter dem Projekt?

Das bin ich, Stephanie Bebenroth.
Ich habe einen Abschluss in Modedesign und auch in Damenmaßschneiderei. Mit dem Wissen aus verschiedenem deutschem und englischem Unternehmen habe ich mich entschieden schöne Wäsche zu kreieren. Dabei war von Anfang an klar, dass der Fokus hier nicht auf der Tageswäsche liegen soll. Andererseits wusste ich auch sofort, dass Frauen mit jeder Figur und jedem ausgefallenen Wunsch glücklich machen möchte, weil ich selbst deren Bedürfnisse am besten verstehe.

Noch bin Inhaberin, Head Designerin, Buchhalterin, Managerin, Verkäuferin, Einkäuferin und Sekretärin in einem. Das bin ich leidenschaftlich gern. Mit Juju erfülle ich mir einen Kindheitstraum.

Projektupdates

25.12.13

WOW!! Ich bin zugegebener Maßen überrascht, denn es war echt knapp. Ich freue mich aber sehr, ab dem kommenden Jahr Eure wünsche erfüllen zu können! Ich freu mich auch riesig, in der Lage zu sein, Juju professionell zu bewerben! genial!! Vielen Dank für die Unterstützung!!!

08.11.13

Neue und auch wieder interessante Angebote, mit denen ich mich für eure Unterstützung bedanken möchte, sind hinzugekommen. Ob Ihr einen Personal Shopper benötigt, oder Maßgeschneiderte Wäsche, Ein Dinner in einem Berliner In- Lokal, oder oder, oder … Es lohnt sich einfach eines der Angebote wahr zunehmen, denn für euch habe ich das Weihnachtsfest vorverlegt! ;)

Impressum
Juju Lingerie, Stephanie Bebenroth
Stephanie Bebenroth
Prinzenallee 70
13359 Berlin Deutschland

Ust.ID : DE 269 366 094
St.Nr.: 1123 220 00 196

Über Startnext

Startnext ist die größte Crowdfunding-Plattform für kreative und nachhaltige Ideen, Projekte und Startups in Deutschland, Österreich und der Schweiz. Künstler, Kreative, Erfinder und Social Entrepreneurs stellen ihre Ideen vor und finanzieren sie mit der Unterstützung von vielen Menschen.

Startnext Statistik

45.579.402 € von der Crowd finanziert
5.152 erfolgreiche Projekte
835.000 Nutzer

Sicherheit

Ist uns wichtig, deshalb halten wir uns an diese Standards:

  • Datenschutz nach deutschem Recht
  • Sichere Bezahlung mit SSL
  • Sichere Transaktionen über unseren Treuhänder Secupay AG
  • Legitimation der Starter nach deutschem Recht

Bezahlmethoden

Kreativität gemeinsam finanzieren - Entdecke neue Ideen oder starte dein Projekt!

© 2010 - 2017 Startnext Crowdfunding GmbH