Crowdfunding beendet
Jyoti - Fair Works
#unFAQ (unFrequentlyAskedQuestion) - Wir hinterfragen die Modeindustrie! Wer sich auf den Weg macht Kleidung fair zu produzieren kommt an einem nicht vorbei: einem Berg von Fragen! Wir nehmen dich mit auf eine Safari durch den Fragendschungel und zeigen dir die Antworten, die wir ausgegraben haben: Sie stecken in jedem einzelnem unserer Produkte. Jetzt kommst du ins Spiel: Nur mit deiner Unterstützung können wir weiterhin mit schöner, fairer und kluger Kleidung antworten.
16.646 €
Fundingsumme
285
Unterstütz­er:innen
22.04.2016

#unFAQ3 - Fazit: Her mit den guten Jobs!

Katharina Schiele
Katharina Schiele1 min Lesezeit

Die Textilindustrie ist nach der Landwirtschaft der größte Arbeitgeber in Indien. Rund 45 Millionen Menschen, die Mehrzahl davon Frauen, arbeiten in diesem Bereich. All diese Arbeiter und Arbeiterinnen sind auf diese Jobs angewiesen, sie haben keine Alternative. Klar ist: Eine Arbeitsstelle ist das wichtigste Mittel gegen Armut! Nur ist die momentane Situation vieler Frauen in der Textilindustrie so, dass sie mehr als Vollzeit arbeiten und trotzdem ihren Lebensunterhalt nicht finanzieren können!
Unser Fazit: Die Lösung ist nicht, Frauen wieder nach Hause an den Herd zu schicken, um zu verhindern, dass sie ausgebeutet werden. Die Lösung muss sein, gute Jobs zu schaffen. Arbeitsplätze bei denen weder Gesundheit, noch Leben aufs Spiel gesetzt werden und durch deren Erlöse Familien ernährt werden können. Und deshalb haben wir das einfach gemacht!

Teilen
Jyoti - Fair Works
www.startnext.com