Crowdfunding beendet
Mit eurer Unterstützung eröffnen wir im Sommer 2022 auf dem Bischofsweg 21 in Dresden.
25.325 €
Fundingsumme
408
Unterstütz­er:innen
Elisa Palacios
Elisa Palacios Projektberatung "Eindrucksvoll wie hier die Kraft der Crowd sichtbar wurde."
Datenschutzhinweis
Datenschutzhinweis
 kaffee konkurs Barrierefrei. Solidarisch. Gemeinschaftlich.
 kaffee konkurs Barrierefrei. Solidarisch. Gemeinschaftlich.
 kaffee konkurs Barrierefrei. Solidarisch. Gemeinschaftlich.
 kaffee konkurs Barrierefrei. Solidarisch. Gemeinschaftlich.
 kaffee konkurs Barrierefrei. Solidarisch. Gemeinschaftlich.

Über das Projekt

Finanzierungszeitraum 01.05.22 09:03 Uhr - 12.06.22 23:59 Uhr
Realisierungszeitraum Eröffnung im August 2022
Startlevel 22.700 €

Jeder Euro fließt in die Eröffnung des Cafés:
Gründung / Sanierung / barrierefreier Umbau / Einrichtung / Kaution ...

Kategorie Social Business
Stadt Dresden

Projektbeschreibung anzeigen ausblenden

Worum geht es in dem Projekt?

Das kaffee konkurs eröffnet im Sommer 2022 in der Dresdner Neustadt auf dem Bischofsweg 21.
Es wird richtig guten Kaffee, selbstgebackenen Kuchen und herzhaftes Essen geben.

Wir versuchen, das Café so barrierefrei wie möglich zu bauen. Barrieren sind zum Beispiel Treppen, schmale Eingänge und Speisekarten, die schwer zu lesen sind.
Wir wollen aber, dass alle Menschen alle unsere Räume und alle Angebote nutzen können.

Wir wollen so nachhaltig wie möglich einkaufen, arbeiten und zubereiten. Unser Angebot wird zum Großteil vegan sein.
Der Kaffee, den wir verkaufen, ist biologisch angebaut und gerecht gehandelt. Zusätzlich werden mit dem Kauf des Kaffees Frauen im Anbaugebiet Honduras unterstützt. Sie arbeiten dort eigenständig auf ihren eigenen Feldern und bekommen einen gerechten Preis für ihre Produkte.
Unsere Kuchen, Suppen und Sandwiches backen und kochen wir selbst – direkt bei uns im kaffee konkurs.

Unser Café soll nicht nur Luxus sein!
Wer es sich sonst nicht leisten kann, soll bei uns trotzdem etwas essen und trinken können.
Das machen wir – weil wir wissen wie es ist, wenig Geld zu haben!

Zusätzlich wollen wir regelmäßig verschiedene Veranstaltungen anbieten. Zum Beispiel kleine Konzerte, Flohmärkte und Vorträge zu verschiedenen Themen.

Was sind die Ziele und wer ist die Zielgruppe?

Barrierefrei.
Wir wollen Barrieren abbauen!
Wir versuchen, alles barrierefrei zu gestalten:
Den Raum, den Tresen, die Toilette und die Speisekarte.
Für uns hört Barrierefreiheit nicht beim Bau des Cafés auf. Wir wollen uns auch im alltäglichen Betrieb mit dem Thema auseinandersetzen.
Deshalb wollen wir mit verschiedenen Vereinen zusammenarbeiten und das Café für Veranstaltungen nutzen. Wir stellen uns vor, unser Wissen zu teilen und andere zum Thema zu Wort kommen zu lassen. So können wir zum Beispiel Barrierefreiheit im Stadtteil fördern, andere und uns weiterbilden und für viele Bereiche der Inklusion sensibilisieren.
Wir wollen in Zukunft Arbeitsplätze für Menschen mit Behinderung schaffen.

Solidarisch.
Wir finden, warmes Essen und Kaffee dürfen kein Luxus sein!
Wir wollen, dass man auch mit wenig oder gar keinem Geld, die Möglichkeit hat, bei uns etwas zu trinken oder zu essen:
Wir werden einen Soli-Euro anbieten. Menschen zahlen 1€ mehr, wenn sie wollen/können. Andere können dann aus der Soli-Euro-Kasse ihren Kaffee oder Essen bezahlen.
Von Montag bis Freitag wird es ein Mittagsangebot für 2,50€ geben.


Gemeinschaftlich.
Wir wollen das Café gemeinschaftlich betreiben!
Alle sollen gerne bei uns arbeiten und sich einbringen können.

Bei uns können alle Mitarbeitenden mitentscheiden.
Bei uns werden alle Mitarbeitenden das gleiche Gehalt bekommen – auch der Inhaber.
Abläufe und Zahlen im Unternehmen sollen nachvollziehbar und transparent sein.

Zu unserer Gemeinschaft gehören auch alle, die das kaffee konkurs besuchen.
Deshalb sollen auch alle Gäst*innen nachvollziehen können, welche Kosten es gibt, wie die Preise entstehen und wer von den Einnahmen profitiert.

Warum sollte jemand dieses Projekt unterstützen?

Weil wir dringend barrierefreie Gastronomie brauchen.
Weil wir ein gutes Konzept haben.
Weil wir keine Eigenmittel haben.
Weil wir viele wichtige Dinge machen, die viel Geld kosten und wenig Geld einbringen.

Was passiert mit dem Geld bei erfolgreicher Finanzierung?

Projektziel 1

37.700 Euro

Die Kaffeemaschine läuft. Das Konzept steht. Viele helfende Hände sind bereit.
Jetzt fehlt nur noch das Geld.
Alle Räume müssen umfangreich renoviert und es muss von Grund auf alles aufgebaut werden.
Im Projektziel 1 sind Materialkosten und Personalkosten zum Umbau und Ausbau von Gastraum, Küche, Toiletten, Lager und Außenbereich eingerechnet.
Der neue Tresen als wichtigster Teil in unserem Café muss geplant und barrierefrei gebaut werden.
Gekauft werden müssen außerdem sämtliche Geräte wie Kühlschränke, Spülmaschine, Öfen, Kaffeemühle, Kuchenvitrine und die gesamte Einrichtung wie z.B. Tische, Stühle, Geschirr, Lampen, Regale und alles was für ein Café sonst so benötigt wird.

Projektziel 2

51.000 Euro

Die Kosten für die erste Miete, die Mietkaution und Angestellte sind in Projektziel 1 noch nicht eingerechnet. Dafür müssten wir uns noch Geld leihen.
Viele Dinge, wie zum Beispiel die Kaffeemaschine und das gesamte Equipment zur Kaffeezubereitung, haben wir bereits gekauft.
Das dafür geliehen Geld würden wir gerne schon zum Start zurückzahlen.

Kommen mehr als 51.000€ zusammen, investieren wir jeden Euro davon in weitere Maßnahmen zur Barrierefreiheit (Braille Schrift, Audio-Karten, elektronische Türöffner usw.).

Wenn ihr mehr Details erfahren wollt oder eine vollständige Investitionsliste haben möchtet, gebt einfach Bescheid. Wir sind da ganz transparent und reden gerne mit euch darüber.

Wir sind jeden Sonntag (solange die Kampagne läuft) von 12-17 Uhr im Eckladen auf der Jordanstraße 9.
Kommt gerne auf einen Kaffee oder Kuchen vorbei und wir erklären euch alles im Detail und beantworten eure Fragen.

Wer steht hinter dem Projekt?

Joseph Walther (Gründer)
Ich bin Joseph, 30 Jahre alt, geboren und aufgewachsen in der Dresdner Neustadt.

Gegründet wird erstmal als Einzelunternehmen.
Im Café werden aber von Anfang an weitere Leute mitarbeiten.
Und auch schon jetzt sind viele Freund*innen und Unterstützer*innen beteiligt.
Besonders in den Bereichen: Bauplanung, Grafik, Texte, Fotos, Video, Konzept, Barrierefreiheit, Finanzen, Kuchenrezepte.
Vielen Dank dafür!

Ein Café aufzumachen ist schon lange ein Plan von mir. In den letzten Jahren habe ich viel an dem Konzept für das kaffee konkurs gearbeitet, mich mit wirtschaftlichen und sozialen Themen beschäftigt und irgendwann alles konkret aufgeschrieben.
Im Sommer 2021 habe ich dann den zum Konzept passenden Laden auf dem Bischofsweg gefunden.
Ich engagiere mich viel in Projekten rund um das Thema Inklusion. Zuletzt habe ich als Assistent für eine Person mit Behinderung gearbeitet und bin ehrenamtlich als Koch bei einem Projekt der Diakonie beschäftigt. Schon seit Jahren arbeite ich in der Gastronomie, vor allem in Cafés.

Aus diesen Erfahrungen will ich nun schöpfen und das kaffee konkurs aufbauen und hier Essen und Trinken mit Sozialem zusammenbringen.

Grafik:
Fotos & Videos:
Netzwerk Neustad(t)raum:
Kaffee/ Café Libertad:

Projektupdates

30.05.22 - Liebe Unterstützer*innen, damit wir unser...

Liebe Unterstützer*innen,
damit wir unser Ziel sicher erreichen, haben wir das Fundingziel auf 22.700€ heruntergesetzt.
Denn nur wenn wir das Fundingziel erreichen, bekommen wir das Geld ausgezahlt.
Damit wir unser kaffee konkurs eröffnen können, haben wir uns dazu entschieden, das Geld, dass wir nicht über die Kampagne zusammen bekommen, privat zu leihen.
Zusätzlich brauchen wir weiterhin eure Unterstützung.
Der Mietvertrag ist unterschrieben, wir eröffnen unser Café auf jeden Fall.
Liebe Grüße

30.05.22 - Liebe Unterstützer*innen, DANKE! Wir haben...

Liebe Unterstützer*innen, DANKE!
Wir haben uns über jede einzelne Spende von euch wirklich sehr gefreut
Wie ihr wisst, wollten wir unsere Kampagne am 31.05.2022 beenden. Dank euch Allen haben wir bisher 17.000 Euro gespendet bekommen.
Nun zeigt sich, dass wir mehr Zeit benötigen, um noch weitere Menschen zu erreichen, die uns unterstützen möchten.
Deswegen haben wir uns dazu entschlossen, unsere Kampagne bis zum 12.06.2022 zu verlängern.
Was wir bisher erreicht haben ist fantastisch.

Unterstützen

Kooperationen

NEUSTAD(t)RAUM

Neustadt – ein inklusiver Lebensort?!

Weitere Projekte entdecken

Teilen
kaffee konkurs Barrierefrei. Solidarisch. Gemeinschaftlich.
www.startnext.com

Finden & Unterstützen

Diese Video wird von YouTube abgespielt. Mit dem Klick auf den Play-Button stimmst du der Weitergabe dafür notwendiger personenbezogenen Daten (Bsp: Deine IP-Adresse) an Google Inc (USA) als Betreiberin von YouTube zu. Weitere Informationen zum Zweck und Umfang der Datenerhebung findest du in den Startnext Datenschutzbestimmungen. Mehr erfahren