<% user.display_name %>
moviepirat Kamera Dolly
Wir wollen einen, für alle leistbaren und qualitativ hochwertigen Kamera Dolly bauen, der einfach in der Bedienung ist und damit sowohl für Hobbyfilmer als auch Profis geeignet ist. Eine gute Kamerafahrt macht jedes Video um einiges professioneller. Unser Dolly kann auf einem Gartenschlauch oder auf Plastikrohren aus dem Baumarkt rollen und beherrscht sogar Kurvenfahrten ohne Probleme.
8.154 €
5.000 € Fundingziel
28
Unterstützer*innen
Projekt erfolgreich
 moviepirat Kamera Dolly
 moviepirat Kamera Dolly
 moviepirat Kamera Dolly
 moviepirat Kamera Dolly

Projekt

Finanzierungszeitraum 19.11.13 15:28 Uhr - 31.01.14 23:59 Uhr
Fundingziel 5.000 €
Kategorie Erfindung
Stadt Innsbruck
Worum geht es in dem Projekt?

Wir wollen einen, für alle leistbaren und qualitativ hochwertigen Kamera Dolly bauen, der einfach in der Bedienung ist und damit sowohl für Hobbyfilmer als auch Profis geeignet ist. Eine gute Kamerafahrt macht jedes Video um einiges professioneller. Unser Dolly kann auf einem Gartenschlauch oder auf Plastikrohren aus dem Baumarkt rollen und beherrscht sogar Kurvenfahrten ohne Probleme.

Als Startup Unternehmen werden wir lokal produzieren und in einer globalen Welt handeln.
Die Filmindustrie ist, wie so vieles, im Umbruch. Was vor kurzem noch großen Filmproduktionen vorbehalten war, ist jetzt Dank neuester Entwicklungen sehr wohl leistbar. Wer hätte gedacht, dass man mit DSLR Kameras Kinofilme produzieren kann? In diesem dynamischen Markt wollen wir mitmischen, und so engagierte Filmerinnen und Filmern bei Ihren Produktionen unterstützen.

Nähere Infos auch unter: http://www.moviepirat.com

Was sind die Ziele und wer ist die Zielgruppe?

Wir möchten jedem, der ein videofähiges Gerät (Profi-Videokamera, DSLR-Kamera, Smartphone, Actioncam, etc.) besitzt, welches sich auf ein handelsübliches Foto- oder Videostativ befestigen lässt, die Möglichkeit geben mit hochwertigen Kamerafahrten die eigenen Produktionen kreativer zu gestalten.

Kamera Dollys gibt es ja weltweit schon genügend, und auch diverse online Anleitungen zum Selberbauen. WIR moviepiraten haben also das „RAD“ des Dollys nicht neu erfunden, versuchen es aber jedem zugänglich zu machen! Bei derzeitigen Angeboten scheitert es entweder am Preis, den Versandkosten (vieles kommt von Übersee), oder schlichtweg an der Qualität des Produktes, oder einfach an Allem.

Warum sollte jemand dieses Projekt unterstützen?

Mit eurer Unterstützung können wir speziell angefertigte Teile produzieren lassen – nur so kann der Dolly realisiert werden!
Dafür könnt Ihr den Kameradolly zu einem sehr günstigen Preis (ab € 250,-) bekommen.

Wenn Ihr das Projekt finanziert, können in Zukunft auch junge Filmemacher profitieren, indem sie mit dem moviepirat Kameradolly ein günstiges und vielseitiges Werkzeug bekommen, mit dem sich viele Einstellungen realisieren lassen.

Was passiert mit dem Geld bei erfolgreicher Finanzierung?

Als erstes wird das Geld dafür verwendet, dass unsere Käufer und Unterstützer Ihren Dolly termingerecht und in perfekter Ausführung erhalten!

Um die 75% werden für die Dolly-Herstellung (Material und speziell angefertigte Teile benötigt. 10% bis 15 % verwenden wir für Weiterentwicklung und Testserien (z.b. moviepirat Schienensystem). Die restlichen 10 % bis 15% werden für Website, Infomaterial, Bürokosten udg. verwendet.

Wer steht hinter dem Projekt?

Die Firma "moviepirat film equipment" - http://www.moviepirat.com - mit den beiden Geschäftsführern Mag. Christian Hilweg und Rudi Sailer.

Website & Social Media
Impressum
moviepirat film equipment (Einzelunternehmen)
Rudolf Sailer
Reichenauer Straße 59
6020 Innsbruck Österreich

Ust-ID: ATU45268106

Weitere Projekte entdecken

Support 45 Grad!
Sport
DE
Support 45 Grad!
Unterstütze die Boulderhalle '45 Grad' dabei die Schließung durch COVID-19 zu bewältigen.
14.358 € 26 Tage
SAVE THE RAVE
Kunst
DE
SAVE THE RAVE
Beitrag für die Rettung der Hamburger Clubs Fundbureau, Waagenbau, Übel & Gefährlich.
12.837 € (642%) 39 Stunden