<% user.display_name %>
Projekte / Mode
Karma Chakhs 2
Die Crowd, die sich traut gemeinsam fair gehandelte Chakhs mit viel gutem Karma zu produzieren!
73.171 €
34.500 € Fundingziel
876
Unterstützer*innen
Projekt erfolgreich
22.01.14, 15:41 Shai Hoffmann

Liebe Crowd,

nachdem das Filmteam (Moritz, Simon und Otto) und ich [Shai] es nun leider erst mal nicht einrichten konnten für die Baumwollernte nach Indien zu reisen, haben wir einen fantastischen KarmaCrowd-Botschafter gefunden, der diese verantwortungsvolle Aufgabe übernehmen wird. Dennoch sitzen Moritz, Simon, Otto und ich gerade dran, ein schönes Storyboard für einen Karma-Film zu schreiben. Darüber erfahrt ihr dann zur gegebenen Zeit mehr. Jetzt aber bitte Trommelwirbel....hier ist: Ole Feddersen!

Hallo ihr Lieben Karma-Chakhler!!

Ich bin Ole Feddersen, geboren am 16. August 1974 in Hamburg und werde folglich noch in diesem Jahr 40 (geschrieben wirkt das erst so richtig!!!). Ich bin von Beruf Sänger und Songschreiber. Seit meinem 12. Lebensjahr mache ich Musik in Bands und den verschiedensten Projekten. Nachdem ich schon im Jahre 2001 ein Album veröffentlichte, ging es mal bergab, dann aber wieder bergauf mit der Karriere. So tourte ich mit R´n B Legende R. Kelly, arbeitete mit diversen internationalen/nationalen Größen der Showbranche, vertrat meine Heimatstadt Hamburg beim BUVISOCO, steuerte meinen musikalischen Part zu Disney´s „Cars“ bei und versuchte mein Glück außerdem bei der Pro7 Show „The Voice of Germany“. Heute arbeite ich wieder an meinem eigenen Musikmaterial und stehe bei den Auftritten von Udo Lindenberg hinter’m Mikro.

Ich selbst bin schon eine Zeit lang am Thema „Fairtrade“ interessiert und unterstütze den fairen Handel mit allem was ich dazu beisteuern kann.

Ich werde Marc von ETHLETIC, den Ihr ja auch schon aus der ersten KarmaChahks-Doku mit Va Bo kennt, auf seiner Reise zu den Lieferanten und Produzenten des Karma-Baumwollstoffs begleiten. Dabei interessiert mich (stellvertretend für die KarmaCrowd) vor allem die Frage, unter welchen Bedingungen „unsere“ Bio-Baumwolle tatsächlich produziert wird. Darüber werde ich euch also ab Freitag, 24.1.2014 fleißig Bericht erstatten.

Eine meiner Visionen ist es zudem, Musiker aller Herren Länder in dem Projekt „Fair Family“ zu vereinen. Ich sehe Musik als ein besonders intensiv verbindendes Element, das Menschen eine emotionale Identität verleihen kann. Das ist auch die Überschrift meiner Absichten in z.B. Indien. Ich denke es ist im Rahmen des fairen Handels eine schöne Sache, wenn man den namenlosen Arbeitern ein Gesicht und eine Stimme verleiht, um eine besondere Verbindung zwischen dem Produkt und den Menschen, die dieses Produkt produzieren, herzustellen. Somit unterstreicht man die Wichtigkeit jedes Einzelnen in dieser Kette. Denn schließlich beginnt alles was wir hier unterstützen und ausbauen wollen mit dem/r Baumwollpflücker/in.

Ich werde versuchen, auf interessante und menschliche Art und Weise, von meinen Erlebnissen und Gefühlen auf dieser Reise zu berichten. Dazu werde ich kleine Videos drehen und Fotos machen, welche ich Euch, je nach Möglichkeiten (ich denke es wird nicht möglich sein, einen lückenlosen Internetzugang garantieren zu können), uploade und hier auf unserem Startnext-Blog zur Verfügung stelle. Auf jeden Fall wird es nach der Rückkehr dann einen schönen Doku-Bericht für Euch alle geben!

Ich hoffe also sehr, dass Ihr mir eine Menge gute Energie schickt, damit ich diese ebenfalls mit auf die Reise nehmen und verteilen kann!!!!

Have a good feeling,

Euer Ole :-)))