Login
Registrieren

Mit deiner Anmeldung akzeptierst du unsere Nutzungsbedingungen und Datenschutzbestimmungen.

Projekte / Literatur
Juchee, Kartoffelfee
„Juchee, Kartoffelfee“ ist ein Kinderbuch, in dem die Hauptfigur aussieht wie eine Kartoffel und nicht so richtig zaubern kann. Die Geschichte reimt sich und die Bilder sind voller kleiner Details („Oh, ein Schmetterling, der pupst“). Darüber hinaus ist es nicht nur lustig, sonder pädagogisch wertvoll. Denn am Ende essen alle voller Freude Gemüse.
Berlin
2.480 €
1.000 € Fundingziel
130
Fans
99
Unterstützer
Projekt erfolgreich
 Juchee, Kartoffelfee

Projekt

Finanzierungszeitraum 13.11.15 14:04 Uhr - 01.12.15 23:59 Uhr
Realisierungszeitraum pünktlich vor Weihnachten
Fundingziel erreicht 1.000 €
Stadt Berlin
Kategorie Literatur

Worum geht es in dem Projekt?

Um die Kartoffelfee. Die Kartoffelfee ist schon deswegen sehr sympathisch, weil sie aussieht wie eine Kartoffel. Zudem hat sie kein Geld – aber dafür kann sie zaubern. Nun ja, ein bisschen zaubern. Meistens kommt bei ihren Zauberversuchen nur irgendein Gemüse heraus. Aber was soll's, zum Glück hat die Kartoffelfee auch jede Menge gute Ideen in ihrem Erdapfel-Kopf. Sehr zum Vorteil ihrer komischen Freunde, von Mülli (der Mülltonne) bis zu Chrissi (der zeltenden Schnecke), die die Kartoffelfee erfolgreich zur Hilfe zur Selbsthilfe anstiftet.
„Juchee, Kartoffelfee“ ist ein Kinderbuch darüber, dass man kein Geld braucht, um Probleme zu lösen. Meistens braucht man nicht mal Zauberkräfte. In den liebevollen und detailreichen Illustrationen von Clara Julia Escalera können Kinder auch beim zehnten Mal Lesen immer noch neue Dinge entdecken, ob nun einen surfenden Fisch oder einen einen pupsenden Schmetterling. Und die gereimten Verse von Juliane Streich können Kinder beim zehnten Mal Vorlesen begeistert mitsprechen.

Was sind die Ziele und wer ist die Zielgruppe?

Das Ziel: Begeisterte Kinder, amüsierte Eltern. Und am Ende gibt’s auch noch gesundes Essen.
Die Zielgruppe: Menschen ab 3 Jahre
Als das Buch zum ersten Mal zwei Kindern (3 J. und 5 J.) vorgelesen wurde, lautete die Reaktion: „Nochmal vorlesen! Das war schön.“ Dieser Forderung wurde Folge geleistet. Nach dem zweiten Mal Vorlesen lautete die Redaktion: „Nochmal vorlesen!“ Dieser Forderung wurde Folge geleistet. Nach dem dritten Mal Vorlesen lautete die Redaktion: „Nochmal vorlesen!“ Dieser Forderung wurde nicht Folge geleistet – zumindest nicht sofort.
Ziel und Zielgruppe wurden also in dieser ersten Marktanalyse (oder nennen Sie es Kindergeburtstag) erreicht.

Warum sollte jemand dieses Projekt unterstützen?

Weil es sich reimt. Und was sich reimt, ist gut.
Und natürlich, weil die Zeichnungen allein so schön sind, dass man sie sie sich ins Zimmer hängen möchte. Es handelt sich hier demnach nicht nur um ein Kinderbuch, sondern auch um ein Kunstbildband.
Zudem gibt es in der Kinderbuchwelt viel zu viele Zauberfeen, die aussehen wie Kartoffeln.

Was passiert mit dem Geld bei erfolgreicher Finanzierung?

Von dem Geld wird das Buch in einer Auflage von hundert Stück gedruckt. Die meisten dieser hundert Stück gehen an Sie, geschätzter Leser und Crowdfundig-Unterstützer, also an tolle Kinder, an tolle Eltern, an Menschen mit Geschmack. Und einige auch an Verlage mit dem Vorschlag, die Kartoffelfee ganz groß herauszubringen.

Informationen zum Druck:

Größe: 21x21 cm,
Inhalt:
48 farbige Innenseiten (4/4-farbig)
Innenteil: 170g hochwertiger Qualitätsdruck matt
Umschlag:
Hardcover 4/0-farbig (einseitig bedruckt),
Deckenüberzug 135g Qualitätsdruck auf 2,2 mm Graupappe (einseitig folienkaschiert)

Wer steht hinter dem Projekt?

Clara Julia Escalera ist freischaffende Illustratorin, Malerin, Grafikerin und Kulturwissenschaftlerin. Eigentlich bemalt sie großformatige Leinwände mit Strommasten. Für die Kartoffelfee hat sie zum ersten Mal Gemüse und Hamster kleinformatig verarbeitet.
Juliane Streich ist Journalistin. Sie arbeitet als freie Autorin für die taz, Zeit Online, Deutschlandradio Kultur und viele andere. Zudem leitet sie die Onlineredaktion des Leipziger Stadtmagazins kreuzer. Sie hat bereits ein Kinderbuch lektoriert, aber die Kartoffelfee ist ihre erste Veröffentlichung, in der sie „Gurke“ auf „Schurke“ reimt.

Über Startnext

Startnext ist die größte Crowdfunding-Plattform für Ideen, Projekte und Startups in Deutschland, Österreich und der Schweiz. Gründer, Erfinder und Kreative stellen ihre Ideen vor und finanzieren sie mit der Unterstützung von vielen Menschen.

Startnext Statistik

47.423.395 € von der Crowd finanziert
5.322 erfolgreiche Projekte
835.000 Nutzer

Sicherheit

Ist uns wichtig, deshalb halten wir uns an diese Standards:

  • Datenschutz nach deutschem Recht
  • Sichere Bezahlung mit SSL
  • Sichere Transaktionen über unseren Treuhänder Secupay AG
  • Legitimation der Starter nach deutschem Recht

Bezahlmethoden

Kreativität gemeinsam finanzieren - Entdecke neue Ideen oder starte dein Projekt!

© 2010 - 2017 Startnext Crowdfunding GmbH