Crowdfunding beendet
Der Parkplatz am Naschmarkt. Eine weite Fläche im Herzen Wiens, durchbrochen von Hauptverkehrsadern und U-Bahn. Mit dem Kino am Naschmarkt haben wir die Betonwüste schon zweimal mit Leben gefüllt. Die BesucherInnen ließen durch selbst mitgebrachte Möbelstücke ein gemeinsames Wohnzimmer entstehen. Auch diesen Sommer wollen wir diesen Raum für einen Abend den parkenden Autos entreißen und uns von einem Überraschungsfilm entführen lassen.
7.015 €
Fundingsumme
84
Unterstütz­er:innen
Datenschutzhinweis
Datenschutzhinweis
 Kino am Naschmarkt
 Kino am Naschmarkt
 Kino am Naschmarkt
 Kino am Naschmarkt
 Kino am Naschmarkt

Über das Projekt

Finanzierungszeitraum 16.05.17 23:52 Uhr - 16.06.17 23:59 Uhr
Realisierungszeitraum 21.07.2017
Startlevel 7.000 €
Kategorie Event
Stadt Wien

Projektbeschreibung anzeigen ausblenden

Worum geht es in dem Projekt?

Der für ein Kino untypische Platz wird von den ZuschauerInnen belebt und auf neue Art und Weise zum Ort der Begegnung; die ansonsten für Werbung genutzte Hauswand wird durch den Film zum Kulturträger. In den letzten zwei Jahren war dieses Konzept ein voller Erfolg: Jeweils über 1.500 Menschen konnten das Filmprogramm über Funk-Kopfhörer bei freiem Eintritt genießen.

Hier ist gehts zur Dokumentation von letztem Jahr: https://youtu.be/-Vuk_X7JFT4

Was sind die Ziele und wer ist die Zielgruppe?

Es gibt sowohl räumlich als auch organisatorisch keine Schwellen. Das Kino kann von allen und von jedem besucht werden.

Warum sollte jemand dieses Projekt unterstützen?

Sommerliche Kinoabende unter freiem Himmel dürfen in Wien nicht fehlen. Wer die Absage des Kinos unter Sternen am Karlsplatz 2017 genauso bedauert wie wir kann uns dabei helfen, zumindest einen gemütlichen Kinoabend bei freiem Eintritt für alle WienerInnen zu organisieren. Außerdem bedeutet das, dass wir gemeinsam eine der größten ungenutzten Flächen in Wien gestalten können. Wir wollen eine neue Dimension dieses Ortes erschaffen und dabei einen Abend erleben, den niemand so schnell wieder vergessen wird. Durch unsere Dankeschöns bestimmt ihr direkt mit, wie sich der Naschmarktparkplatz verändert: Wollt ihr den Abend lieber auf gemütlichen Möbelstücken oder im Planschbecken verbringen – oder uns mit Rollrasenstücken dabei helfen, den ersten Wiener Pop-Up-Park entstehen zu lassen? Wir haben verschiedene Vorschläge gesammelt, eurer Phantasie sind darüber hinaus natürlich keine Grenzen gesetzt.Besonders am Herzen liegt uns aber die Idee, den ersten Wiener Pop-Up Park entstehen zu lassen. Wenn ihr die Option „Rollrasen“ wählt, unterstützt ihr uns direkt dabei. Um die Anschaffung und sinnvolle Weiterverwendung des Rasens kümmern wir uns.

Was passiert mit dem Geld bei erfolgreicher Finanzierung?

Das Geld wird in die formale Umsetzung (Genehmigungen, Filmlizenz, Kopfhörer, ...) sowie in die Gestaltung des Publikumsraumes investiert. Das Kino sowie dessen Organisation sind nicht profitorientiert und basieren auf ehrenamtlicher Arbeit.

Wer steht hinter dem Projekt?

2015 hat eine Gruppe junger, motivierter Menschen „pan“ gegründet – einen Verein für Kunst, Kultur und Architektur. Wir kommen aus unterschiedlichen Bereichen wie Architektur, Grafikdesign, Kunstpädagogik und vieles mehr. Das Kino am Naschmarkt bezieht seine Stärke und Vielfalt aus den unterschiedlichen Potenzialen und der Fächer- und Universitäten-übergreifenden Herkunft der Mitwirkenden.

Weitere Informationen findet Ihr unter: www.kino-am-naschmarkt.at

Das diesjährige Kino am Naschmarkt-Team besteht aus:

Unterstützen

Weitere Projekte entdecken

Teilen
Kino am Naschmarkt
www.startnext.com

Diese Video wird von YouTube abgespielt. Mit dem Klick auf den Play-Button stimmst du der Weitergabe dafür notwendiger personenbezogenen Daten (Bsp: Deine IP-Adresse) an Google Inc (USA) als Betreiberin von YouTube zu. Weitere Informationen zum Zweck und Umfang der Datenerhebung findest du in den Startnext Datenschutzbestimmungen. Mehr erfahren