Klassismus beschreibt die Diskriminierung aufgrund von sozialer Herkunft. Klassismus richtet sich gegen Menschen aus der Armuts- oder Arbeiter*innenklasse, zum Beispiel gegen arme, erwerbslose und wohnungslose Menschen oder Arbeiter*innenkinder. Klassismus hat Auswirkungen auf die Lebenserwartung und begrenzt den Zugang zu Wohnraum, Bildungsabschlüssen, Gesundheitsversorgung und Anerkennung. Mit „Solidarisch gegen Klassismus“ liegt ein erster deutschsprachiger Sammelband zu Anti-Klassismus vor.
12.791 €
finanziert
364
Unterstützer*innen
Projekterfolgreich
Flexibles Projekt: Die gesammelte Summe wird ausgezahlt.
 Solidarisch gegen Klassismus - Sammelband
 Solidarisch gegen Klassismus - Sammelband

Über das Projekt

Finanzierungszeitraum 27.04.20 10:23 Uhr - 07.06.20 23:59 Uhr
Realisierungszeitraum 2020
Fundingziel 3.000 €

Mit 3.000 Euro können wir für Autor*innen und Initiativen ein Honorar finanzieren.

Fundingziel 2 7.500 €

Mit 7.500 Euro können alle Honorare und die Kosten für ein Klassismus-sensibles Lektorat finanziert werden. Das Buch kann im Herbst 2020 erscheinen

Kategorie Bildung
Stadt Berlin
Website & Social Media

Weitere Projekte entdecken

20 Jahre Kulisse Ettlingen
Film / Video
DE
20 Jahre Kulisse Ettlingen
Werdet ein Teil des Ganzen und unterstützt die Kinokultur in schweren Zeiten!
12.542 € (125%) 10 Tage
Viavoĉo
Event
DE
Viavoĉo
Das Festival für Demokratie, Kultur und Lebensfreude
10.327 € 26 Tage
imGrätzl geht auf\'s Land
Social Business
AT
imGrätzl geht auf's Land
Eine Plattform für mehr Sichtbarkeit der lokalen Akteur*innen, zum Teilen von Räumen & Arbeitsgeräten, für Kooperationen & gegenseitige Unterstützung.
14.043 € (281%) 22 Tage