Crowdfunding beendet
Die beliebte Konzertreihe "Klosterkonzerte" im Karmeliterkloster Frankfurt steht vor dem Aus. Fehlende Einnahmen und Zuschüsse infolge der Corona-Pandemie bei gleichzeitig steigenden Kosten machen eine Fortsetzung der von der Agentur ALLEGRA organisierten Konzertreihe in der Saison 2021 aus eigenen Mitteln unmöglich. Nur mit Ihrer Hilfe können wir die Fortsetzung der Konzerte auf historischen Instrumenten in den eindrucksvollen Räumen mit Wandmalereien aus dem 16. Jahrhundert retten.
16.296 €
Fundingsumme
83
Unterstütz­er:innen
Michael Schmidt
Michael Schmidt Projektberatung "Das war eine beachtliche Crowd-Finanzierungsrunde."
Datenschutzhinweis
Datenschutzhinweis
 Klosterkonzerte 2021
 Klosterkonzerte 2021
 Klosterkonzerte 2021

Über das Projekt

Finanzierungszeitraum 04.12.20 12:35 Uhr - 06.01.21 23:59 Uhr
Realisierungszeitraum April - Oktober 2021
Startlevel 10.000 €

Die eingesammelten Gelder gehen zu 100% als Honorar an die Musiker, die 2021 in der Konzertreihe auftreten.

Kategorie Musik
Stadt Frankfurt am Main

Projektbeschreibung anzeigen ausblenden

Worum geht es in dem Projekt?

Die Konzertreihe "Klosterkonzerte" im Institut für Stadtgeschichte im Karmeliterkloster Frankfurt am Main wurde von Thomas Rainer 1998 ins Leben gerufen und erfreut sich seitdem einer stetig wachsenden Besucherzahl. Der historische Kreuzgang und das Refektorium bieten dem Zuhörer eine malerische Kulisse. Das mittelalterliche Karmeliterkloster, in dem heute das Institut für Stadtgeschichte residiert, liegt mitten im alten Stadtkern der europäischen Finanzmetropole. Es handelt sich um die einzige erhaltene mittelalterliche Klosteranlage in der Stadt.
Ausbleibende Einnahmen und Zuschüsse infolge der Corona-Pandemie bei gleichzeitig steigenden Kosten machen eine Fortsetzung der von der Agentur ALLEGRA organisierten Konzertreihe in der Saison 2021 aus eigenen Mitteln unmöglich.
Mit Ihrer Hilfe möchten wir die Konzerte auf historischen Instrumenten in den eindrucksvollen Räumen des mittelalterlichen Karmeliterklosters fortführen und damit auch die von der Corona-Pandemie wirtschaftlich schwer getroffenen Musiker*innen unterstützen.

Was sind die Ziele und wer ist die Zielgruppe?

Für alle Musikliebhaber*innen und Musiker*innen wollen wir auch zukünftig dieses musikalische Kleinod bewahren und die Konzertreihe in 2021 fortsetzen.

Warum sollte jemand dieses Projekt unterstützen?

Kultur ist essenziell für unser Leben. Der Wert von Kulturangeboten für den Zusammenhalt in der Gesellschaft kann nicht hoch genug eingeschätzt werden. Kulturangebote haben nicht nur einen ideellen Wert. Sie sind auch allemal mehr wert, als sie kosten. In Pandemiezeiten besteht die Gefahr, dass Kultur an Wert verliert. Es ist eine wichtige Aufgabe von Veranstaltern dafür zu sorgen, dass die Menschen auch in schwierigen Zeiten an einem hochwertigen Kulturangebot teilhaben können.

Was passiert mit dem Geld bei erfolgreicher Finanzierung?

Es werden fünf Konzerte von April bis September 2021 veranstaltet. Zwei davon werden durch unseren Kooperationspartner "Kleine Kammermusik e.V." gestaltet. Wenn wir mehr als 10.000 € einsammeln, können wir die Konzerte auch zusätzlich im Livestream übertragen. Mit dem Geld werden die Honorare für die Künstler bzw. die Technik gezahlt.

Spenden an gemeinnützige Organisationen können bis zu einer Höhe von 20 Prozent des Gesamtbetrags der Einkünfte oder bis zu 4 Promille der Summe der gesamten Umsätze und der im Kalenderjahr aufgewendeten Löhne und Gehälter beim Finanzamt als Sonderausgabe geltend gemacht und somit von der Steuer abgesetzt werden. Spenden bis zu 200 Euro können ohne amtliche Spendenquittung (Zuwendungsbestätigung) mit dem Einzahlungsbeleg der Überweisung beim Finanzamt eingereicht werden. Wir senden Ihnen ab einer Spendensumme in Höhe von 200 Euro eine separate Spendenbescheinigung für das Finanzamt zu.

Wer steht hinter dem Projekt?

ALLEGRA - Agentur für Kultur: Thomas Rainer steht mit seiner Agentur seit 1995 für musikalische Vielfalt und für musikalische Qualität vom Feinsten. Ob mittelalterliche Musik im Kloster, Barockmusik im Schloss oder Musik mit Poesie, Tanz und Kulinarik. Ob Konzerte von Klassik bis Jazz, Chanson, Tango oder Weltmusik. Für Firmen, Vereine und Privatpersonen, für Kulturämter, Theater und Festivals organisiert ALLEGRA hochwertige Konzertreihen, Events und Musiktheater. www.allegra-online.de
Der Verein Musikforum Mannheim e.V. wurde 2001 gegründet um Musik vergangener Jahrhunderte lebendig halten. Das erklärte Ziel des Vereins ist es zu zeigen, wie jung und frisch die Alte Musik bis heute klingt – besonders wenn sie auf Originalinstrumenten gespielt wird. www.mfm-ev.de
Das Institut für Stadtgeschichte Frankfurt am Main stellt für die Konzertreihe seine Räumlichkeiten und seine Infrastruktur zur Verfügung. www.stadtgeschichte-ffm.de

Unterstützen

Kooperationen

MusikForum Mannheim

Musik vergangener Jahrhunderte lebendig halten, das ist das erklärte Ziel des MusikForum Mannheim, Zentrum für Alte Musik e.V. Der Verein unterstützt seit 2012 auch den Erhalt des Festivals "Klang im Kloster" im Karmeliterkloster Frankfurt am Main

Kleine Kammermusik

Der Verein „Kleine Kammermusik e.V.“ hat 2018 eine neue Konzertreihe in der Telemann-Stadt Frankurt gestartet, in der man wunderbare solistische und kammermusikalische Musik Georg Philipp Telemanns an verschiedenen Spielorten der Stadt erleben kann

Institut für Stadtgeschichte

Das Institut für Stadtgeschichte Frankfurt am Main ist eines der bedeutendsten Kommunalarchive Deutschlands und bewahrt seit 1436 die historisch und rechtlich bedeutsamen Unterlagen der Mainmetropole.

Teilen
Klosterkonzerte 2021
www.startnext.com

Finden & Unterstützen

Diese Video wird von YouTube abgespielt. Mit dem Klick auf den Play-Button stimmst du der Weitergabe dafür notwendiger personenbezogenen Daten (Bsp: Deine IP-Adresse) an Google Inc (USA) als Betreiberin von YouTube zu. Weitere Informationen zum Zweck und Umfang der Datenerhebung findest du in den Startnext Datenschutzbestimmungen. Mehr erfahren