Biografie eines Kochbuchs
Kulturgeschichte mit einem Kochbuch erzählen. Das ist mein Projekt. Ich habe alle Auflagen des Bayerischen Kochbuchs gesammelt und erforscht. Das Kochbuch erscheint seit über 100 Jahren. Die Bücher spiegeln die wechselvolle Geschichte des 20. Jahrhunderts: politische Umbrüche, wirtschaftliche Veränderungen und gesellschaftliche Moden. Mein Buch erzählt die Biografie des Bayerischen Kochbuchs und zugleich die Kulturgeschichte des 20. Jahrhunderts. www.resteferwertung.de
7.996 €
7.500 € Fundingziel
94
Unterstützer*innen
Projekterfolgreich
16.12.2015

Dezember 1915

Dr. Regina Frisch
Dr. Regina Frisch1 min Lesezeit

Das zweite Jahr des Ersten Weltkriegs geht zu Ende. In der Münchner Schreibstube des Kochbuchs für Wirtschaftliche Frauenschulen auf dem Lande wird an der 3. Auflage gearbeitet. Das Kochbuch ist erfolgreich: Bereits knapp 9000 Exemplare sind gedruckt. Viel ändern will man nicht, nur die Sprache! 1910 servierte man Boeuf à la mode (im Bild oben), Kartoffelpüree und Apfelsinengelee, ab 1916 muss es Soßen- und Brühfleisch (im Bild unten), Kartoffelbrei und Apfelsinensulz heißen!
Deutschland ist im Krieg und Patriotismus wird auch auf dem Teller verlangt.

29.04.2016

April

Dr. Regina Frisch
Dr. Regina Frisch1 min Lesezeit
01.01.2016

2016

Dr. Regina Frisch
Dr. Regina Frisch1 min Lesezeit
Impressum
Dr. Regina Frisch
Randersackerer Str. 6
97288 Theilheim Deutschland

steuer-nr. 257/252/60736