Crowdfunding beendet
KAFFEESATZ ist ein neu entstehendes Café im „Gleis 21” am Helmut-Zilk-Park im Sonnwendviertel. Schon im vergangenen Jahr bereitete es uns viel Vergnügen im Rahmen unserer Arbeit beim Kulturverein toZOMIA für die Nachbarschaft Kaffee in Mokkakannen zuzubereiten. Unser Umzug ins neue Vereinslokal bietet uns die Möglichkeit das Ganze auf das nächste Level zu heben und KAFFEESATZ als eigenständiges Café zu etablieren.
6.400 €
Fundingsumme
71
Unterstütz­er:innen
Datenschutzhinweis
Datenschutzhinweis
 KAFFEESATZ -  Nährboden für Kulturen aller Art
 KAFFEESATZ -  Nährboden für Kulturen aller Art
 KAFFEESATZ -  Nährboden für Kulturen aller Art
 KAFFEESATZ -  Nährboden für Kulturen aller Art
 KAFFEESATZ -  Nährboden für Kulturen aller Art

Über das Projekt

Finanzierungszeitraum 23.06.21 17:46 Uhr - 30.07.21 23:59 Uhr
Realisierungszeitraum Juni/Juli 2021
Startlevel 5.500 €

Mit den ingesamt zu sammelnden 11.000 € finanzieren wir unsere Espressomaschine. Wählt aus unseren Dankeschöns aus oder helft uns mit einer freien Unterstützung

Kategorie Food
Stadt Wien

Projektbeschreibung anzeigen ausblenden

Worum geht es in dem Projekt?

Wir wollen der Nachbarschaft einen Treffpunkt bieten, an dem die obligatorische Tasse in gemütlicher Atmosphäre eingenommen werden kann. Dazu wollen wir sicherstellen, dass unser Premiumkaffee der Wiener Rösterei Prem auch in einer Weise verarbeitet wird, der den hohen Ansprüchen der Bohne genügt. Unsere neue Espressomaschine – die La Marzocco Linea PB – wird uns diese Möglichkeit geben.
Wir freuen uns riesig, denn wir haben die Gelegenheit zu einem guten Preis ein wirklich erstklassiges, gebrauchtes Gerät kaufen – und sparen so neben viel Geld auch noch wertvolle Ressourcen.

Was sind die Ziele und wer ist die Zielgruppe?

Wir richten uns an alle, die eine gute Tasse Kaffee oder ein nettes Gespräch gern haben, die sich für Genuss, Kultur und Menschen interessieren.
Vor allem möchten wir unsere Nachbarinnen und Nachbarn ansprechen und um Unterstützung bitten. Mit der Finanzierung dieser Espressomaschine helft ihr uns dem Grätzel einen Ort der Gemütlichkeit, des Genusses und der persönlichen Begegnung zu bieten.

Warum sollte jemand dieses Projekt unterstützen?

Unser bisheriges Engagement im Grätzel hat uns schon viel Freude bereitet und darum wollen wir mit noch größerem Elan daran anknüpfen. Wir sind gerne im Sonnwendviertel, hier begegnen uns viele nette und interessante Charaktere. Wir möchten das Dorfflair in dieser großstädtischen Umwelt aufgreifen, einen Ort der unbekümmerten Vernetzung schaffen und gleichzeitig nachhaltig und transparent im urbanen Ökosystem wirken.
Wir möchten das alles gemeinsam mit euch, unseren Nachbar*innen und Kund*innen tun. Unsere Pakete haben wir sorgsam gestaltet: ihr könnt Kaffee günstiger erstehen (10 bzw 15% Nachlass), an Kursen und Verkostungen teilnehmen oder kleine symbolische Goodies erstehen (Coffeebags, Kaffee & hausgemachten Kuchen).

Es gibt außerdem die Möglichkeit einen Freibetrag ohne Gegenleistung zu spenden.Wer so ein Schatz ist und das tun möchte, benutzt den “Freie Unterstützung”-Button.

Was passiert mit dem Geld bei erfolgreicher Finanzierung?

Das Geld wird investiert in die Anschaffung einer Siebträger-Espressomaschine (La Marzocco Linea PB), einer Kaffeemühle (Mazzer Major E) und des entsprechenden Zubehörs.

Unsere Ausgaben setzen sich wie folgt zusammen:
– 8.000 € Kaufpreis: Gebrauchte La Marzocco Linea PB (2 gruppig), inkl. Mühle; (Neupreis circa 17.000 €)
– 1.000 € für Service und Wartung
– etwa 500 € für Zubehör
– etwa 1.500 € für Gebühren und Steuern

Wir haben uns daher entschieden für das Crowdfunding ein Primärziel von 5.500 €, also der Hälfte des Betrages, festzulegen.
Unser Sekundärziel liegt bei 11.000 €. Diese Summe zu erreichen würde für uns eine massive Erleichterung bedeuten.

Es ist uns möglich den Betrag selbst zu finanzieren, jedoch gefällt uns der Gedanke, dass sich das Grätzel gemeinsam etwas gönnt.

Wer steht hinter dem Projekt?

Wir – Bianca, Mads, Max und Michael – sind vier enthusiastische Menschen, die sich im letzten Jahr kennengelernt und im Mai 2021 die Kaffeesatz e.G. gegründet haben. Uns eint eine Leidenschaft für Kreativität, Kaffee, gutes Essen und gute Gesellschaft. Gemeinsam mit toZOMIA ist es uns ein Anliegen eine Kultur der Gastfreundschaft im Grätzel zu fördern.

Unterstützen

Weitere Projekte entdecken

Teilen
KAFFEESATZ - Nährboden für Kulturen aller Art
www.startnext.com

Diese Video wird von Vimeo abgespielt. Mit dem Klick auf den Play-Button stimmst du der Weitergabe dafür notwendiger personenbezogenen Daten (Bsp: Deine IP-Adresse) an Vimeo Inc (USA) als Betreiberin von Vimeo zu. Weitere Informationen zum Zweck und Umfang der Datenerhebung findest du in den Startnext Datenschutzbestimmungen. Mehr erfahren