Crowdfunding beendet
Käthe Kollwitz sagte einst: Ich bin einverstanden damit, dass meine Kunst Zwecke hat. Ich will wirken in dieser Zeit, in der die Menschen so ratlos und hilfsbedürftig sind! Daran knüpfen das Maler- und Galeristen-Ehepaar Evelyn und José Ocón (Kontraste, Erwitte) und die Nürnberger Textildesign-Künstlerin Jutta M. Leykauff als zudem überzeugt engagierte Aktivisten an, starten diese Kampagne für die Arbeit des freien investigativen Journalisten Erich Neumann, koordiniert über jurawatch e. V.!
0 €
Fundingsumme
Datenschutzhinweis
Datenschutzhinweis
 Kunst schafft Veränderung
 Kunst schafft Veränderung
Datenschutzhinweis

Über das Projekt

Finanzierungszeitraum 08.12.21 15:44 Uhr - 01.02.22 23:59 Uhr
Realisierungszeitraum läuft im 2 Jahrzehnt
Kategorie Social Business
Stadt Nürnberg

Projektbeschreibung anzeigen ausblenden

Worum geht es in dem Projekt?

Um Missstände aus Verflechtungen von Justiz, Politik und Kapital- wie Konzernmacht wissen wir Alle.
Sie belasten uns Alle - davon Betroffene, Geschädigte und Opfer in ganz besonderem Ausmaß.
Ihre Beendigung und Aufarbeitung ist Aufgabe für uns Alle.
Kunst gibt dazu Plattform und Unterstützung.
Die Umsetzung bedarf der finanziellen Unterstützung - Vieler!

Was sind die Ziele und wer ist die Zielgruppe?

Beendigung diverser Fehlentwicklungen durch breites Engagement der Allgemeinheit, als Gegengewicht zu

a) Negativtrend industrialisierter Landwirtschaft mit Zukunftssicherung der konventionellen

b) Negativfolgen instrumentalisierter/sich instrumentalisierender Justiz

c) illegaler Politik-Maßnahmen im militärischen Bereich

d) nicht verfassungskonformer Umsetzung des OEG Opferentschädigungsgesetzes

Gewährleistung der Pressefreiheit auch in Deutschland

pragmatische Erinnerungs-Kultur, insbesonders zur NS-Zeit im Gegenwartskontext zu Flüchtlingen und Kriegsopfern

Warum sollte jemand dieses Projekt unterstützen?

Weil die angestrebten Lösungen nicht nur Wunsch, sondern auch Aufgabe und Verpflichtung der Allgemeinheit sind!
Bekanntlich sagte schon Erich Kästner: es gibt nichts Gutes, außer man tut es!

3 Möglichkeiten dafür gibt es:
1) finanzielle Beiträge,
2) Unterstützung seitens Künstlern und Intellektuellen,
3) Multiplikation über die Medien

Seien Sie also bitte in Ihrem Segment mit dabei!

Was passiert mit dem Geld bei erfolgreicher Finanzierung?

Intensivierung der laufenden Projekt-Arbeiten

Wer steht hinter dem Projekt?

Betroffene, Geschädigte und Opfer, organisiert über jurawatch e. V.

Und angemerkt sei: es kann Jede(n) von uns schneller betreffen, als es uns lieb sein kann und darf!

Unterstützen

Weitere Projekte entdecken

Teilen
Kunst schafft Veränderung
www.startnext.com

Diese Video wird von YouTube abgespielt. Mit dem Klick auf den Play-Button stimmst du der Weitergabe dafür notwendiger personenbezogenen Daten (Bsp: Deine IP-Adresse) an Google Inc (USA) als Betreiberin von YouTube zu. Weitere Informationen zum Zweck und Umfang der Datenerhebung findest du in den Startnext Datenschutzbestimmungen. Mehr erfahren

Dieses Audio wird von Soundcloud abgespielt. Mit dem Klick auf den Play-Button stimmst du der Weitergabe dafür notwendiger personenbezogenen Daten (Bsp: Deine IP-Adresse) an SoundCloud Global Limited & Co. KG (Deutschland) als Betreiberin von Soundcloud zu. Weitere Informationen zum Zweck und Umfang der Datenerhebung findest du in den Startnext Datenschutzbestimmungen. Mehr erfahren