<% user.display_name %>
Kritisch, solidarisch, unabhängig - in zehn Ausgaben im Jahr berichtet die ehrenamtliche Redaktion der Lateinamerika Nachrichten über Politik und Kultur in Lateinamerika. In Reportagen, Analysen und Interviews vermitteln wir seit 1973 Aktuelles und Hintergründe. Doch unsere Webseite ist „von gestern“ und braucht dringend eine Überarbeitung!
8.159 €
8.000 € 2. Fundingziel
131
Unterstützer*innen
Projekt erfolgreich
 Lateinamerika Nachrichten – ONLINE
 Lateinamerika Nachrichten – ONLINE
 Lateinamerika Nachrichten – ONLINE

Projekt

Finanzierungszeitraum 17.12.19 12:51 Uhr - 31.01.20 23:59 Uhr
Realisierungszeitraum Anfang 2020
Fundingziel 5.000 €

Damit finanzieren wir die nötigen Anpassungen, um unsere Inhalte auch auf mobilen Geräten gut lesbar zu machen.

2. Fundingziel 8.000 €

Damit launchen wir eine neue Webseite, auf der sich zielsicher nach Themen suchen und intuitiv durch 46 Jahre Lateinamerika-Berichterstattung surfen lässt.

Kategorie Journalismus
Stadt Berlin
Worum geht es in dem Projekt?

Immer mehr Menschen wollen unsere Artikel, Interviews und Reportagen auch online lesen, aber unsere Webseite www.lateinamerika-nachrichten.de ist veraltet. Die Suche funktioniert nicht zuverlässig und das Lesen auf dem Handy oder Tablet wird ohne ein anpassungsfähiges Design zur Qual. Das ist schade, denn wir stellen alle Artikel online und haben inzwischen ein riesiges Archiv, das bis in die 1970er Jahre reicht.

Mit eurer Unterstützung bekommt unsere Webseite ein neues Design und eine verbesserte Suchfunktion. So lässt sich in Zukunft auch von unterwegs bequem durch aktuelle Hintergrundartikel und fast 5 Jahrzehnte kritisch-solidarischer Lateinamerika-Berichterstattung surfen.

Was sind die Ziele und wer ist die Zielgruppe?

Wer sich für aktuelle Hintergrundinformationen über Lateinamerika interessiert, sucht in der deutschsprachigen Medienlandschaft oft vergebens. Die wenigen Berichte bleiben meist an der Oberfläche oder zeugen von einer einseitigen Wahrnehmung gesellschaftlicher und politischer Konflikte. Dem setzen wir eine differenzierte und kritisch-solidarische Berichterstattung entgegen.

Wir möchten uns nicht mit einer globalen (Un-)Ordnung abfinden, in der ein großer Teil der Menschen in Armut und Unterdrückung lebt und von gesellschaftlicher Teilhabe ausgeschlossen ist. Deshalb haben Artikel über Bewegungen und Einzelpersonen, die sich für eine gerechtere und herrschaftsfreie Welt engagieren, bei uns einen festen Platz. Diese Informationen wollen wir mit möglichst vielen Menschen teilen.

Warum sollte jemand dieses Projekt unterstützen?

Du unterstützt eine unabhängige Zeitschrift, die an Themen dran bleibt, kollektiv statt hierarchisch organisiert ist und SOLIDARITÄT groß schreibt. Unser Netzwerk von rund 60 Autor*innen aus Lateinamerika und Deutschland ist nah dran an Ländern und Leuten, am Puls der Zeit und ganz besonders an den politischen und sozialen Bewegungen. Mit deiner Unterstützung stellst du sicher, dass Journalismus vielfältig und die Berichterstattung über Lateinamerika hintergründig und kritisch bleibt.

Mit den Einnahmen aus den Abos finanzieren wir Druck, Versand und unser kleines Büro in Berlin. Doch zusätzliche Kosten, wie für eine neue Webseite, können wir nur mit zusätzlicher Unterstützung stemmen!

Was passiert mit dem Geld bei erfolgreicher Finanzierung?

Bei erfolgreicher Finanzierung können wir endlich die Webseite überarbeiten und all die nötigen Veränderungen vornehmen, die schon so lange anstehen. Die Darstellung wird sich automatisch Smartphones und Tablets anpassen und damit auch von unterwegs gut lesbar sein. Die Suche durch fast fünf Jahrzehnte Lateinamerika Nachrichten wird intuitiv und das Design dem heutigen Leseverhalten passend gemacht.

Wer steht hinter dem Projekt?

Entstanden sind die Lateinamerika Nachrichten im Jahr 1973, zunächst um über die politisch-soziale Wende unter Salvador Allende in Chile zu berichten, später taten wir dies über die Militärdiktaturen in Lateinamerika, mit welchen westliche Länder oft florierenden Handel betrieben.

Heute ist die Redaktion ein offenes, internationales und generationsübergreifendes Kollektiv von etwa 20 ehrenamtlichen Mitarbeiter*innen. Wir arbeiten mit Autor*innen in den Ländern Lateinamerikas zusammen und sind selbst regelmäßig vor Ort. Wir haben den Anspruch, aktuelle Hintergrundinformationen und News aus und über Lateinamerika bereitzustellen sowie emanzipatorischen Bewegungen Gehör zu verschaffen. Reflexion und Kritik der bestehenden Machtverhältnisse zwischen dem globalen Norden und dem globalen Süden sind dabei wichtige Impulse für unser Engagement.

Website & Social Media
Impressum
Lateinamerika Nachrichten e.V.
Lateinamerika Nachrichten
Gneisenaustr. 2a
10961 Berlin Deutschland

Lateinamerika Nachrichten e.V.
Vereinregister-Nr. VR30158B (Amtsgericht Berlin-Charlottenburg)
Steuernummer: 27/671/55781
UST-Id: DE274395795

Carré Mobility
Community
DE
Carré Mobility
Die erste nachhaltige und soziale Mobilitätsplattform für ein besseres Miteinander!
15.355 € (44%) 23 Tage
ES LEBE DIE EUROPÄISCHE REPUBLIK!
Kunst
DE
ES LEBE DIE EUROPÄISCHE REPUBLIK!
* Der Kunstkatalog zur Ausrufung der Europäischen Republik *  Art Catalogue on the Proclamation of the European Republic
4.706 € (80%) 15 Tage
Cuarteto Rotterdam - Un Placer (Vinyl-LP)
Musik
DE
Cuarteto Rotterdam - Un Placer (Vinyl-LP)
Mit "Un Placer" möchten wir den vier wichtigsten Maestros des Tango Argentino aus der goldenen Epoche des Tango gedenken - stilecht auf einer Vinyl-LP
1.195 € (60%) 23 Tage