Crowdfinanzieren seit 2010

Das Leben ist nicht immer lustig - aber unterhaltsam.

Die Inszenierung basiert auf fragmentarischen Erzählungen, die das Leben in all seinen Facetten widerspiegeln - Sehnsucht, Hoffnung, Angst und Momente des Glücks. Stets begleitet uns ein geschärfter Blick für das Paradoxe in menschlichen Lebenssituationen und den Brüchen im Leben. „Lebenslinien“ lässt uns in sicherer Distanz in den Spiegel unseres eigenen Lebens blicken und die verschiedenen Blickwinkel des Lebens mit Humor und Augenzwinkern betrachten.
Finanzierungszeitraum
01.06.23 - 31.08.23
Realisierungszeitraum
Premiere ist am 21.09.2023
Website & Social Media
Stadt
Berlin
Kategorie
Theater
Projekt-Widget
Widget einbinden

Worum geht es in dem Projekt?

"Lebenslinien" ist ein collagen-artiges Theaterstück, das sich mit den unterschiedlichsten Lebensmomenten auseinandersetzt, manchmal entlarvend aber stets liebevoll, oft humorvoll mit einer bitteren Süße.
"Lebenslinien" möchte die Vielfältigkeit, die große Bandbreite der Pantomime sichtbar machen und einladen diese Kunstform neu zu entdecken.
Inhaltlicher Tiefgang, leichtfüßig erzählt.

Was sind die Ziele und wer ist die Zielgruppe?

Theaterinteressierte Menschen von 8 -120 Jahren.

Warum sollte jemand dieses Projekt unterstützen?

Kultur braucht Unterstützung und Förderung, um auch Projekte jenseits des Mainstream qualitativ hochwertig auf die Bühne zu bringen, insbesondere um den beteiligten Gewerken (Regie, Video, Tontechnik, Bühnenbild, Kostümdesign ....) ein angemessenes Honorar zahlen zu können.
Pantomime gehört auf die Bühne und kann so viel mehr als gegen Wände zu laufen. Es ist eine jahrhundertalte Kunstform, die durch ihre formale und assoziative Struktur in den Köpfen des Publikums andocken und durch eigene Bilder des Betrachters ergänzt werden kann. Die Pantomime steht unserer heutigen schnell getakteten Zeit mit ihrer ruhigen, fokussierten Erzählweise gegenüber und eröffnet so dem Publikum neue Betrachtungsräume.

Was passiert mit dem Geld bei erfolgreicher Finanzierung?

In erster Linie wird das Geld für die Honorare der mich unterstützenden Menschen verwendet:
* Regie
* Tontechnik
* Bühnenbild
* Kostümdesign
* Grafikdesign für Plakat, Flyer, Broschüre

Wer steht hinter dem Projekt?

Katja Grahl
Katja Grahl absolvierte ihre Ausbildung zur Mimin und Pantomimin im Ausbildungszentrum für Mime und Pantomime unter Leitung von Jörg Brennecke. Ihr Markenzeichen ist die Kombination der vom Varieté beeinflussten Gestaltung mit der Decroux’schen körperlichen Präzision.
Ihre Arbeit zeichnet sich durch eine besondere Lebendigkeit und Farbigkeit aus. Ihre Geschichten verbindet ein geschärfter Blick für das Paradoxe in menschlichen Lebenssituationen.

Seit vielen Jahren ist Katja Grahl mit ihrer künstlerischen Arbeit deutschlandweit und international präsent. Sie hat eine große künstlerische Bandbreite, die von humoristischen Stücken, über klassische Interpretationen bis zu expressionistisch inspirierten Inszenierungen reicht.
Katja Grahl hat in namhaften Kooperationen wie dem Deutschen Symphonie Orchester Berlin, dem RBB sowie mit dem WDR Orchester gearbeitet.

Weitere Projekte entdecken

Teilen
Lebenslinien - ein pantomimisches Soloprogramm
www.startnext.com

Diese Video wird von Vimeo abgespielt. Mit dem Klick auf den Play-Button stimmst du der Weitergabe dafür notwendiger personenbezogenen Daten (Bsp: Deine IP-Adresse) an Vimeo Inc (USA) als Betreiberin von Vimeo zu. Weitere Informationen zum Zweck und Umfang der Datenerhebung findest du in den Startnext Datenschutzbestimmungen. Mehr erfahren