<% user.display_name %>
Für erfolgreiche Wissensvermittlung in gedruckten und digitalen Medien ist Typografie und Gestaltung wesentlich. Im geplanten Buch haben sich in 24 Beiträgen Fachleute aus ganz unterschiedlichen Disziplinen mit den Themen Lesbarkeit, Schriftwahl, Typografie und Layout, sowie dem Umgang mit Bildern auseinandergesetzt. Betroffene Medien sind vorrangig Schulbücher und Lehrbücher, aber auch alle Projekte im Umfeld von Lehren und Lernen. Didaktische Typografie wäre die hierfür eingängige Bezeichnung.
8.682 €
6.000 € Fundingziel
133
Unterstützer*innen
Projekt erfolgreich
 Lesbar – Typografie in der Wissensvermittlung
 Lesbar – Typografie in der Wissensvermittlung
 Lesbar – Typografie in der Wissensvermittlung

Projekt

Finanzierungszeitraum 17.09.19 18:29 Uhr - 12.10.19 23:59 Uhr
Realisierungszeitraum 17.9. bis 12.10.2019
Fundingziel 6.000 €

Die benötigte Finanzierungssumme ergibt sich hauptsächlich aus den Kosten für Druck und Bindung der Erstauflage.

Kategorie Design
Stadt München
Worum geht es in dem Projekt?

»Lesbar – Typografie in der Wissensvermittlung« ist ein aktuelles Kompendium mit zahlreichen Beiträgen aus Praxis und Theorie zur didaktischen Gestaltung.

Ob gedruckt oder digital, ob Verkehrsschild oder wissenschaftliche Arbeit: Gute Typografie ist grundlegend für die gute Lesbarkeit von Texten. Besonders wichtig ist sie bei Texten in der Wissensvermittlung, also in pädagogischen, didaktischen, wissenschaftlichen und verwandten Umfeldern: Hier müssen Texte selbst komplexe und komplizierte Inhalte in möglichst idealer Form vermitteln können. Exakte und präzise Visualisierung und Gestaltung von Text (Typografie) ermöglicht, das Gelesene schneller zu erfassen und besser zu verstehen. Vom Arbeitsblatt über eine App bis hin zur wissenschaftlichen Arbeit: Gerade Bildungsmedien sollten mit großem Fachwissen und sorgfältig gestaltet sein.

24 Autorinnen und Autoren mit disziplinübergreifenden Ansätzen aus der Lesbarkeitsforschung teilen in diesem Kompendium ihr Wissen: Lesen als Vorgang wird aus Sicht von Typografinnen und Typografen beschrieben; barrierefreie Typografie für Leseanfänger sowie der aktuelle Forschungsstand zur »Leichten Sprache« werden ebenso behandelt wie die Gestaltung komplexer wissenschaftlicher Editionen; wegweisende Projekte, in denen Typografie intensiv und hochkarätig eingesetzt ist oder vermittelt wird, werden vorgestellt; Tipps für die Gestaltung bzw. Auswahl von leserlichen Schriften werden gegeben; und selbst typografische Grundlagen kommen nicht zu kurz.

Betroffene Medien sind vorrangig Schulbücher und Lehrbücher, aber auch alle Projekte im Umfeld von Lehren und Lernen.

»Lesbar – Typografie in der Wissensvermittlung« erläutert, was genau zu einer guten Lesbarkeit führt, es lotet aus, wo und wie Typografie wirken kann und wie sie beschaffen sein muss, damit sie wirkt.

➜ Helfen Sie mit, dieses Kompendium jetzt zu realisieren!

INHALT

  • Entwicklung für eine didaktische Typografie. Wie es dazu kam (Rudolf Paulus Gorbach)
  • Lesbar Vorstellung (Ulrike Borinski)

Einleitung

  • Dieter Nadolskis Werk (Rudolf Paulus Gorbach)
  • Dieter Nadolski und das »Problemfeld didaktische Typografie« (Ulrike Borinski)

Grundlagen und Fundamente

  • Zuerst liest der Körper, dann der Geist (Martin Tiefenthaler)
  • Lesbarkeit und Typografie (Jürgen Spitzmüller)
  • Bilder. Lesen. Können. (Miriam Mayrhofer)
  • Lesen und Lesevorbereitung (Ulrike Borinski)
  • Typografie in der Wissensvermittlung: (Ulrike Borinski)
  • Was macht sie besonders?
  • leserlich.info – Schritte zu einem inklusiven Kommunikationsdesign (Florian Adler)
  • Barrierefreie Typografie für ältere Zielgruppen: (Saskia Kraft)
  • Neue Perspektiven für die Lesbarkeitsforschung
  • Die HfG Ulm und Typografie zur Wissensvermittlung (René Spitz)

Didaktische Typografie

  • Eine buchstäbliche Lesehilfe (Christina Bugge)
  • Hands on Handouts (Clemens-G. Göller)
  • Leichte Sprache, Typografie und Angemessenheit (Sabina Sieghart)
  • »Ich versteh’ das nicht!« (Rosalie Heinen, Susanne Heinicke)
  • Schulbuchgestaltung in digitalen Zeiten (Silvia Werfel)
  • Referenzen als Funktion in der Typografie (Ulrike Borinski)
  • Funktionierende Typografie und visuelle Gestaltung einer wissenschaftlichen Edition (Rudolf Paulus Gorbach)
  • Den Gedanken Lauf lassen. Die Notation gesungener Bibelworte (Michael Schlierbach)
  • Bewusstseinsbildung für Schrift im Kindesalter (Verena Kiesel)
  • Mit Fibeln lesen lernen (Lisa Neuhalfen)

Lesbarkeit: Schrift und Typografie

  • Die Vermessung der Schrift (Jan Filek)
  • Gestaltung von leserlichen Schriften – was nutzt uns die Forschung? (Antonia Cornelius)
  • Leserlichkeit von Druckschriften heute – Möglichkeiten empirischer Leserlichkeitsforschung (Björn Schumacher)
  • Optotypen, DIN Mittelschrift und Typografie – wann ist Leserliches lesbar? (Albert Jan Pool)
  • »Vor dicken Büchern habe ich Angst […]« (Sabine an Huef)
  • Typografie-Basis für den Alltag (Petra Wöhrmann, Roland Stieger)

Autoren
Literatur
Dank
Impressum

147x235 mm, über 300 Seiten

Die Lieferung innerhalb Deutschland (DE) und Schweiz (CH) ist im Preis inbegriffen.
Besteller außerhalb dieser beiden Länder fügen bitte als zusätzliches Dankeschön »Versandkosten EU« bzw. »Versandkosten Nicht-EU« hinzu.

Was sind die Ziele und wer ist die Zielgruppe?

Menschen, die mittels Schrift kommunizieren und Wissen vermitteln – Designschaffende, Lehrkräfte, mit Schrift und Typografie Gestaltende, Buchgestalter/innen, Schriftgestalter/innen, Forschende, wissenschaftliches Personal von Universitäten …

Warum sollte jemand dieses Projekt unterstützen?

Seit mehreren Jahren wird ehrenamtlich an diesem Projekt gearbeitet, es fanden zahllose Treffen und Tagungen mit den verschiedensten Fachleuten zu diesem Thema statt. Endlich sind wir so weit, dass die aktuellen Ergebnisse aus Theorie und Praxis in diesem Kompendium veröffentlicht werden können.

➜ Was jetzt noch zur Umsetzung fehlt ist Ihre Unterstützung!

Was passiert mit dem Geld bei erfolgreicher Finanzierung?

Verwendet wird die Finanzierungssumme für Druck und Bindung der Erstauflage sowie weiteren Kosten, beispielsweise für unser Muster-Dummy.

Jeder Unterstützer erhält als Dankeschön die selbstgewählte Belohnung. Der geplante Erscheinungstermin für das Buch ist November/Dezember 2019 – spätestens dann bekommen alle edlen Unterstützer ihre Dankeschön-Exemplare postalisch oder per E-Mail.

Wenn das Buch erfolgreich finanziert wird, kann es danach voraussichtlich auch in den offenen Verkauf gehen.

Wer steht hinter dem Projekt?

Die Initiative zu diesem Buch ging aus von Ulrike Borinski (Forum Typografie e.V.) und Rudolf Paulus Gorbach (Typographische Gesellschaft München e.V.).

Diese beiden Herausgeber/innen sowie einige Autorinnen und Autoren sind Mitglieder der Internationalen Arbeitsgemeinschaft Typografie in der Wissenvermittlung, der folgende Verbände angehören:

  • Typographische Gesellschaft München e.V. (tgm)
  • Forum Typografie e.V.
  • typographische gesellschaft austria (tga)
  • Forum für Entwerfen e.V.
  • Buchstadt St. Gallen, Zentrum für das Buch
  • Tÿpo St. Gallen

Die 24 Autorinnen und Autoren des Buches sind (nach Reihenfolge im Buch): Rudolf Paulus Gorbach, Ulrike Borinski, Martin Tiefenthaler, Jürgen Spitzmüller, Miriam Mayrhofer, Florian Adler, Saskia Kraft, René Spitz, Christina Bugge, Clemens-G. Göller, Sabina Sieghart, Rosalie Heinen, Susanne Heinicke, Silvia Werfel, Michael Schlierbach, Verena Kiesel, Lisa Neuhalfen, Jan Filek, Antonia Cornelius, Björn Schumacher, Albert Jan Pool, Sabine an Huef, Petra Wöhrmann und Roland Stieger.

Copyright 2019 dieser Ausgabe liegt bei den Herausgeber/innen, der einzelnen Beiträge bei den Autorinnen und Autoren.

Vertrieben wird das Buch im Triest Verlag, Zürich.
Buchgestaltung durch Rudolf Paulus Gorbach.
Typoscript durch Ulrike Borinski.
Gesetzt aus der Franziska Pro (Jakob Runge).
Satz durch Jan Filek, Rudolf Paulus Gorbach und Dagmar Nathalie Gorbach.
Korrektorat durch Astrid Baldauf, Annette Schulte und Birgit Walter.
Repro-Optimierung durch ReproLine Mediateam Achter, München.
Werkdruckpapier geglättet holzfrei bläulichweiss »Fly« von der Papierfabrik Cordier Spezialpapier GmbH (Schleipen), Bad Dürkheim.
Umschlag- und Vorsatzmaterial von Peyer Graphic, Leonberg.
Druck und Bindung durch Kösel GmbH & Co. KG, Altusried-Krugzell.

Die Startnext-Aktion wurde initiiert und umgesetzt von Michael Bundscherer, Linda Reiter und Alain Wohlfarth (alle drei aus dem Aktiv-Team der tgm) und unterstützt von den beiden Herausgeber/innen.

➜ Seien Sie Teil dieser Gemeinschaft und helfen Sie mit, dieses Kompendium jetzt zu realisieren!

Website & Social Media
Impressum
Typographische Gesellschaft München e.V.
Regina Jeanson
Hirschgartenallee 25
80639 München Deutschland

Vorsitzende: Christina Sofie John
Vereinsregister-Nummer: VR 5566

Kooperationen

Typographische Gesellschaft München e.V. (tgm)

Die 1890 von Setzern und Druckern gegründete, europaweit größte Typografie-Organisation versteht sich als eine herausragende Plattform zur Förderung interdisziplinären Denkens und Handelns.

Forum Typografie e.V.

Das Forum bringt Schrift und Typografie ins Bewusstsein einer breiten Öffentlichkeit, macht die Bedeutung und den Nutzen der Typografie für die Kommunikation deutlich und fördert deren Qualität.

Triest Verlag

Triest ist ein 2015 gegründeter unabhängiger Schweizer Fachbuchverlag für Architektur, Design und Typografie. Triest unterstützt uns bei der Herstellung und dem Vertrieb des Kompendiums.

AMORE für deine Locals
Journalismus
DE
AMORE für deine Locals
Mehr Amore, weniger Bussi Bussi: Rette dein Münchner Stadtmagazin
2.752 € 38 Tage
ARTMUC Kunstmesse - Kunst gehört zum Leben!
Kunst
DE
ARTMUC Kunstmesse - Kunst gehört zum Leben!
Mai-Ausgabe? abgesagt... Im Oktober soll die ARTMUC wieder stattfinden, im Interesse der Künstlerinnen, Künstler und Kunstliebhaber. Jeder Euro zählt
535 € 38 Tage
Grow to Gather
Food
DE
Grow to Gather
a guide to seasonal cooking and sustainable living
3.433 € (34%) 31 Tage
Katalyst - Tasks and Rules
Spiele
DE
Katalyst - Tasks and Rules
Ein Kartenspiel, um Teams erfolgreicher zu machen? Und das einfach so, während der generellen Teambesprechungen? Das geht - mit Katalyst
397 € (13%) 26 Tage