<% user.display_name %>
Projekte / Drogerie
Bei lipfein aus Dresden gehen 100% natürliche Lippenpflege und verspieltes Design Hand in Hand. Hochwertige Rohstoffe treffen stylische Weißblechdosen. Alle Produkte sind handgemacht, fair und vegan - einfach #weilküssenfetzt! Mit eurer Hilfe soll nun die Produktion weiter professionalisiert und die Naturkosmetikzertifizierung abgeschlossen werden – damit ihr lipfein bald auch im BIO-Laden eures Vertrauens kaufen könnt.
7.397 €
6.000 € Fundingziel
197
Unterstützer*innen
Projekt erfolgreich
26.09.19, 08:04 Marie Herrmann
Hallo! Die meisten kennen mich als Gründerin der Naturkosmetikmarke „lipfein“, die seit 2016 für natürliche, vegane und handgemachte Lippenpflege steht. Nach wie vor bereitet mir genau das sehr viel Freude – auch und weil mein kleines Unternehmen kontinuierlich wächst und ich ganz oft liebes und bestärkendes Feedback erhalte. Ganz bewusst habe ich mich von Anfang an dafür entschieden, mich ausschließlich auf die Pflege und Versorgung eurer Lippen zu konzentrieren – und diese Entscheidung keinen Moment bereut. Dennoch werde ich immer wieder gefragt, ob ich neben meinen Lippenbalsamen und Peelings nicht doch auch andere Kosmetikprodukte wie Bodylotion oder festes Shampoo herstellen möchte. Ich habe mir über diese Frage seit einigen Monaten viele Gedanken gemacht, nochmals Für und Wider abgewogen, mich aber letztlich entschieden: als Produzentin werde ich weiterhin voll und ganz auf Lippenpflege setzen. Gleichzeitig werde ich aber mein Angebot deutlich erweitern und Schritt um Schritt tolle Kosmetik für alle Körperbedarfe anbieten. Wie das? Ich bin in den letzten 3 Jahren unglaublich viel herumgekommen, habe Messen besucht und Leute getroffen. Vor allem habe ich dabei richtig viele tolle und inspirierende Kosmetik-Manufakturen kennengelernt, mit denen ich lieber zusammenarbeiten möchte als ihnen Konkurrentin zu sein. Meine Idee ist, diesen in der Regel sehr kleinen Hersteller*innen und ihren Produkten eine Bühne zu bieten. Diese Bühne soll das O’Shea in der Dresdner Neustadt sein. Hier soll nur reinkommen, was mit Hand und Herz produziert wird und aus natürlichen Rohstoffen besteht. Hier sollst du alles finden, was es für eine gesunde und nachhaltige Körperpflege braucht. Zwei Dinge sind dabei besonders. Erstens wird das Pflegesortiment aus Produkten bestehen, die von kleinen Manufakturen in Handarbeit hergestellt werden. Zweitens wird es ein großes Angebot günstiger Pflegerohstoffe wie Sheabutter oder Jojobaöl in Bio-Qualität geben, für alle, die gern selber mixen und Neues ausprobieren. Und drittens wird es all das selbstverständlich auch online zu kaufen geben – schließlich liegt die Dresdner Neustadt nicht für jeden um die Ecke. Doch damit nicht genug. Das O’Shea wird nämlich nicht nur Platz für schöne Produkte von spannenden Manufakturen, für Workshops und Entspannung bieten, sondern kann auch die wachsende lipfein-Produktion beherbergen. Damit ich all das verwirklichen kann, brauche ich eure Unterstützung. Wenn also auch ihr das Konzept toll findet, wenn auch ihr die Einkaufslandschaft sowohl in Dresden als auch online (im O’Shea Onlineshop) verändern wollt, dann sucht euch eines der Dankeschöns aus. Liebe Grüße, Marie
05.06.18, 20:29 Marie Herrmann
Das lipfein Crowdfunding ist auf der Zielgeraden. Deshalb gibt es für die letzten 7 Tage ein NEUES Dankeschön: Das ultimative Pflegeduett! Es besteht aus einem Minibalsam Calendula (4g) für unterwegs und einem XXL-Balsam Calendula (16g) für daheim. Das Tolle dabei: beim lipfein Calendula-Balsam kommen wundheilende Ringelblume und antioxidatives Himbeersamenöl zur Standard Rezeptur hinzu. Das ist perfekt für alle, die trockene Lippen, eingerissene Fingerkuppen oder wunde Ellbogen haben. Oder für alle, die für Oma noch ein schönes Geschenk suchen. Eure Marie
29.05.18, 21:43 Marie Herrmann
Weil das lipfein-Crowdfunding noch 2 Wochen läuft und das Fundingziel schon erreicht ist, habe ich extra für euch ein neues Dankeschön angelegt! Passend zu den sommerlichen Temperaturen gibt es DEN Frischekick für eure Lippen. Denn Matcha und Minze - das ist Belebung und Entspannung, das ist wie wie Bonnie und Clyde, wie Susi und Strolch, wie Rumo und Rala - ein absolutes Traumpaar! Das Frische-Kick-Set besteht aus 2 lipfein-Spezial-Balsamen, die es sonst nicht im Online-Shop gibt: ein Matcha-Uno-Balsam und ein Minze-Uno-Balsam - beide ganz verliebt mit Elefant & Katze-Deckel. #weilküssenfetzt Eure Marie
28.05.18, 19:58 Marie Herrmann
Am heutigen Abend kann ich einfach nur eines sagen: DANKE! Danke an alle, die das lipfein-Crowdfunding in den letzten 3 Wochen so tatkräftig unterstützt haben. DAS FUNDINGZIEL IST ERREICHT!!! Ihr seid spitze! Ich hätte jedenfalls niemals gedacht, die 6.000€ für die Finanzierung der Naturkosmetikzertifizierung so schnell beisammen zu haben. Das gibt lipfein sehr viel Planungssicherheit. 2 Wochen wird das Crowdfunding jetzt noch weiterlaufen. Jeder Euro, der zum ursprünglichen Ziel draufkommt, geht 1:1 in den Ausbau der Produktion und hilft somit, lipfein weiter voranzubringen, #weilküssenfetzt Also: wer noch eines der tollen Dankeschöns ergattern möchte, kann dies bis zum 12.6. auf https://www.startnext.com/lipfein tun! Eure Marie
22.05.18, 08:49 Marie Herrmann
2 Wochen und über 80% des Crowdfundingziels erreicht – wenn mir das vorher jemand gesagt hätte, hätte ich es gewiss nicht geglaubt. Für mich ist das eine tolle Bestätigung dieses Projekts und ich danke allen, die bereits unterstützt haben! Da ich in den letzten Wochen von einigen gefragt wurde, warum die lipfein-Produkte so dringend ein Naturkosmetiksiegel benötigen, will ich diese Frage hier einmal etwas ausführlicher beantworten. Als ich lipfein vor anderthalb Jahren gegründet habe, waren für mich drei Dinge klar: 1. soll die Produktion in Handarbeit ablaufen 2. sollen alle Rohstoffe rein pflanzlich, also vegan sein 3. müssen meine Produkte 100% natürlich sein, also kein Mineralöl, Parabene oder synthetische Farb- und Duftstoffe enthalten Also habe ich mich auf die Suche nach Produzenten gemacht, die ihre Rohstoffe kontrolliert biologisch anbauen oder aus Wildsammlungen beziehen, die selbstverständlich auf Tierversuche und Gentechnik verzichten. Ich freue mich, dabei wirklich tolle Partner gefunden zu haben und kann mit voller Überzeugung sagen: lipfein ist Naturkosmetik. Soweit, so gut. Denn dass dem so ist, ist von außen nur schwer nachzuprüfen. Und hier kommen die Siegel ins Spiel. Hersteller, die sich durch ein offizielles Siegel zertifizieren lassen, müssen dafür nicht nur einiges investieren, sondern auch ganz genau nachweisen, in welcher Weise der Anbau und die Verarbeitung der verwendeten Inhaltsstoffe abläuft. Die Anbieter der verschiedenen Siegel (auf http://www.lipfein.de/naturkosmetik-siegel-naturliche-hautpflege/ findet ihr eine Übersicht) prüfen dies dann sehr genau nach – und zwar immer wieder. Davon profitieren sowohl Kunden als auch Händler. Die einen, weil sie auf den ersten Blick sehen: hier ist Naturkosmetik drin, darauf kann ich mich verlassen. Die anderen, und da sind vor allem die Bio-Läden zu nennen, können darauf vertrauen, dass die Produkte, die sie anbieten, auch den eigenen Vorgaben und Prinzipien entsprechen. Um bei vielen Bio-Läden, vor allem bei den Ketten ins Sortiment aufgenommen zu werden, ist ein Naturkosmetik-Siegel deshalb obligatorisch. Da viele dieser Läden wiederholt Interesse an den lipfein-Produkten gezeigt haben, aber wegen des fehlenden Siegels kein Geschäft zustande kam, habe ich mich letztendlich dafür entschieden, die Zertifizierung endlich anzugehen. Ich selbst habe mich dabei für die NaTrue-Zertifizierung entschieden, weil dieses Siegel eine sehr gute Reputation besitzt. Dass nun für die Zertifizierung einige Kosten anfallen, liegt vor allem an den Auslagen für die Zertifizierungsstelle und an den Lizenzgebühren für die vorerst 2-jährige Nutzung des Siegels. Aber mit eurer Hilfe hoffe ich, auch die fehlenden 20% dafür zu schaffen und dann möglichst schnell an die Umsetzung zu gehen. Eure Marie
12.05.18, 20:07 Marie Herrmann
Ihr seid der Wahnsinn! Nach fünf Tagen ist schon über ein Drittel der Fundingsumme drin. Dafür bin ich so dankbar! Außerdem bin ich schwer verliebt in die neuen #weilküssenfetzt Shirts. Was es damit auf sich hat? Nun, in den letzten Jahren hat sich gezeigt, dass vielen Menschen das lipfein Logo - Elefant küsst Katze - sehr gut gefällt. Ich habe es bewusst gewählt, weil mir küssende Menschen als Logo ein bisschen zu banal vorkamen - küssende Tiere dagegen ganz gut zu meiner veganen Lebensweise passten. Außerdem sollten es möglichst unterschiedliche Tiere sein, um zu zeigen, dass Liebe keine Grenzen kennt. Weil mich eine gute Freundin auf die Idee gebracht hat, habe ich bereits vor etwa einem Jahr das Motiv (und den #weilküssenfetzt - hashtag) auf Jutebeutel drucken lassen. Die sind auf den letzten Märkten und Messen auch ziemlich gut angekommen, weswegen ich jetzt - vorerst einmalig zum Crowdfunding - das Ganze einmal auf T-Shirts ausprobiere. Ich bin sehr froh, dafür mit dem Textil-Highway aus Lenting in Süddeutschland einen Partner gefunden zu haben, der die Shirts in Bio-Qualität und zu fairen Produktionsbedingungen bereitstellt. Ich wünsche allen ein sonniges Wochenende, eure Marie
09.05.18, 21:00 Marie Herrmann
Kennt ihr das Gefühl, wenn man lange und intensiv auf etwas hingearbeitet hat und dann übertrifft es alle Erwartungen? So ging es mir gestern Abend! Gemeinsam mit Freunden und Bekannten haben wir den Auftakt der lipfein-Crowdfunding-Kampagne im Cloudsters in Dresden gefeiert. Dass bereits gegen 20.00 die 1.300 €-Marke geknackt ist, hätte ich mir im Vorfeld gewiss nicht vorstellen können. Mein Dank gilt an dieser Stelle erstens allen, die mich in den letzten Wochen so fantastisch unterstützt haben und zweitens allen, die sich so schnell für mein Projekt begeistern konnten und bereits fleißig unterstützt haben. Ich bin sehr zuversichtlich, das Fundingziel am Ende zu erreichen. Zur Feier des Abends haben wir gleich im kleinen Kreis eines der Dankeschöns ausprobiert: einen DIY-Peelingabend mit mir und der wunderbaren Charlotte. Aus verschiedenen Ölen und Kräutern, Rosenblüten, Kaffee, Salz, Natron oder Zucker wurden bei guter Musik mit guter Laune und viel Begeisterung Fuß-, Körper- und Gesichtspeelings kredenzt. Das Schöne an so einem kosmetischen Workshop ist die Mischung aus „gemeinsam kreativ sein“ und „sich selber etwas Gutes tun“. Die fertigen Peelings sind nämlich selbstverständlich in die Handtaschen und Rucksäcke gewandert und werden allen Teilnehmerinnen und Teilnehmern (!) noch gute Dienste tun. Ich freue mich nun auf den weiteren Verlauf der Kampagne! Eure Marie