Crowdfunding beendet
All eyes on Lola: Als erster Unverpackt-Laden Deutschlands gehen wir in die Kinos! Dieses Projekt sichert ein halbes Jahr Kinowerbung in Hannovers Programmkinos.
8.300 €
Fundingsumme
125
Unterstütz­er:innen
Joy Lange
Joy Lange Projektberatung "Grandios wie hier die Kraft der Crowd sichtbar wurde."
Datenschutzhinweis
Datenschutzhinweis
 Loseladen Kinowerbung
 Loseladen Kinowerbung
 Loseladen Kinowerbung
 Loseladen Kinowerbung
 Loseladen Kinowerbung

Über das Projekt

Finanzierungszeitraum 14.09.21 12:06 Uhr - 17.10.21 23:59 Uhr
Realisierungszeitraum 06.09.2021 bis 10.10.2021
Startlevel 7.000 €

Das Geld reicht für ca. ein halbes Jahr Kinowerbung in allen Hannoverschen Programmkinos.

Kategorie Film / Video
Stadt Hannover

Projektbeschreibung anzeigen ausblenden

Worum geht es in dem Projekt?

Mit einem professionellen Werbeclip wollen wir die Unverpackt-Idee in Hannover populärer machen. Der Clip dauert eine Minute. Er ist bereits fertig produziert und wird im Pitchvideo vorgestellt. Die beteiligten Musiker und Produzenten haben weitgehend auf ihre Honorare verzichtet, weil sie das Unverpackt-Konzept unterstützen wollen. Nun geht es darum, das Geld für die Kinovermarktung aufzubringen.

Was sind die Ziele und wer ist die Zielgruppe?

Wir wollen insbesondere die Menschen ansprechen, die gerne in Programmkinos und kleine Privatkinos gehen. In Hannover sind das die Kinos am Raschplatz, das Apollo, das Hochhaus, das Lodderbast, das Kommunale Kino und das Kino im Sprengel. Dort sitzt unsere Zielgruppe. Mit unserem frischen gutgelaunten Werbeclip wollen wir den Menschen zeigen, wie einfach es ist, unverpackt einzukaufen, und wieviel Spaß es macht, die Welt zu retten.

Warum sollte jemand dieses Projekt unterstützen?

Jedes Kind weiß, dass wir mit unserem derzeitigen Wirtschaften an die Wand fahren. Viele Menschen wissen noch nicht, dass es Alternativen gibt. Niemand muss zwangsläufig unsere Umwelt zerstören, nur um den täglichen Einkauf zu erledigen. Die Unverpackt-Läden zeigen, dass eine gemeinwohlorientiere kooperative Wirtschaftsweise möglich und erfolgreich ist - und nebenbei noch richtig Spaß macht!

Was passiert mit dem Geld bei erfolgreicher Finanzierung?

Das Fundingziel ermöglicht ca. 800 Vorstellungen, denn wir müssen grob mit 9 € pro Show rechnen. Das bedeutet bei 10 Sälen etwa 80 Werbetage pro Kino. Den Zeitraum können wir frei wählen, ebenso die Filme selber, in deren Vorlauf wir den Clip zeigen wollen.
Ein Teil der Filmmusik eignet sich hervorragend als Radio-Jingle. Er ist bereits produziert und dauert 20 Sekunden. Jeder Euro, der über das Fundingziel hinausgeht, geht in Werbezeit in lokalen Radiostationen. (Diese Idee entstand erst nach Fertigstellung des Pitchvideos, deshalb wird sie dort nicht erwähnt.)

Wer steht hinter dem Projekt?

Michael Albert, Inhaber von Lola https://www.lola-hannover.de/ - unverpackt Einkaufen in Hannover, von dem auch der Lola-Jingle stammt. In seiner kleinen Manufaktur in Hannover entstehen die LolaBins, die im Video zu sehen sind.
Sandra Schneider https://schneiderfilmt.de/, Kamerafrau und Produzentin aus Hannover. Sie macht die coolsten Videos worldwide!
Oliver Gies, https://www.maybebop.de/ Musiker und Musikproduzent aus Hannover. Er hat den Soundtrack produziert und ihm die Lyrics und den mega laidback Swing verpasst und mit Claudia Burghard eingesungen.

Unterstützen

Weitere Projekte entdecken

Teilen
Loseladen Kinowerbung
www.startnext.com

Finden & Unterstützen

Diese Video wird von YouTube abgespielt. Mit dem Klick auf den Play-Button stimmst du der Weitergabe dafür notwendiger personenbezogenen Daten (Bsp: Deine IP-Adresse) an Google Inc (USA) als Betreiberin von YouTube zu. Weitere Informationen zum Zweck und Umfang der Datenerhebung findest du in den Startnext Datenschutzbestimmungen. Mehr erfahren