Crowdfunding beendet
LOTTA LUDWIGSON ist eine Slow-Fashion Marke, die zirkuläre, faire & zeitlose Kleidung nach Cradle-to-Cradle entwirft, lokal produziert & nach der Nutzung wieder zurücknimmt, um eine sozial & ökologisch nachhaltige Transformation der Modeindustrie zu fördern. Mit unseren zirkulären Anzügen ermöglichen wir es euch, eure Werte zu tragen & dabei Ästhetik mit Nachhaltigkeit zu vereinen. Zudem unterstützt jedes Produkt eine Initiative für mehr Gerechtigkeit und Gleichberechtigung von Frauen.
49.547 €
Fundingsumme
137
Unterstütz­er:innen
Datenschutzhinweis
Datenschutzhinweis
 LOTTA LUDWIGSON
 LOTTA LUDWIGSON
 LOTTA LUDWIGSON
 LOTTA LUDWIGSON
 LOTTA LUDWIGSON

Über das Projekt

Finanzierungszeitraum 31.08.22 11:09 Uhr - 09.11.22 23:59 Uhr
Realisierungszeitraum 3-6 Monate nach Ende
Mindestbetrag (Startlevel) 25.000 €

Damit können wir die erste Produktion unserer zirkulären Anzüge überhaupt erst möglich machen!

Kategorie Mode
Stadt Berlin

Projektbeschreibung anzeigen ausblenden

Worum geht es in dem Projekt?

LOTTA LUDWIGSON möchte dazu beitragen, dass sich der Status Quo in der Modeindustrie ändert und verbessert. Mit unseren Anzügen haben wir als Auftakt ein besonders kompliziertes Kleidungsstück gewählt und gezeigt: es geht auch anders.

Denn die konventionelle Modeindustrie ist eine schmutzige Industrie. Sie beutet Mensch, Tier und Natur aus. Sie verschmutzt die Umwelt mit Chemikalien, Mikroplastikpartikeln und endlosen Bergen an Textilmüll und ist damit ein großer Treiber der Klimakrise.

Wie kann das sein?

Der Grund hierfür liegt unter anderem darin, dass Unternehmen, speziell Fast und Ultra-Fast Fashion Riesen, keine oder zu wenig Verantwortung übernehmen. Ihre Wirtschaftlichkeit fußt auf einem linearen ökonomischen System. Das bedeutet, dass Ressourcen günstig entnommen und in Produkte umgewandelt werden, die früher oder später zu Textilmüll werden, da sie nicht zirkulär designt sind (d.h. nicht recyclingfähig oder kompostierbar sind).

Diese Art des Wirtschaftens bringt uns an unsere planetarischen und gesellschaftlichen Grenzen.

Mit LOTTA LUDWIGSON wollen wir zeigen, dass es auch anders geht.
Dass Ästhetik auch mit ganzheitlicher Nachhaltigkeit und Unternehmertum auch mit Verantwortung einhergehen kann.

Aus diesem Grund wollen wir mit LOTTA LUDWIGSON einen sozial- und ökologisch- nachhaltigen Beitrag zu einer zirkulären Transformation der Modeindustrie leisten, in der alle Produkte und Materialien endlos in Kreisläufen zirkulieren und das Konzept von “Müll” eliminiert wird. Wie das gehen kann? In dem wir Zirkularität und Nachhaltigkeit von Anfang an als Herzstück unserer Unternehmung auf drei Ebenen vollständig integrieren: Design, Material und Business Model.

Design
Wir wollen zeitlose und langlebige Mode kreieren, die keinen Trends folgt. Wir möchten das optimale Design zwischen Klassisch und Modern finden, das euch erlaubt, den Anzug in jeder Lebenslage zu tragen, egal ob als Power Statement im Job, lässig als Streetstyle oder zu einem stilvollen Event. Unser Anzug ist vielseitig einsetzbar.

Zudem entwerfen wir unseren Anzug nach dem Cradle-to-Cradle-Designkonzept. Das bedeutet, dass wir in geschlossenen Rohstoff-Kreisläufen nach dem Vorbild der Natur designen. Irgendwann, wenn der Anzug nicht mehr wiederverwendet oder repariert werden kann, soll er zurückgegeben und biologisch abgebaut werden können. Somit gelangt er, statt zu Textilmüll zu werden, als Nährstoff für den Boden zurück in den biologischen Kreislauf und wird wieder zur Natur.

Material
Da wir unsere Anzüge à la Cradle-to-Cradle entwerfen, ist eine Materialauswahl, die im Einklang mit Natur, Mensch und Tier steht, essentiell. Daher setzen wir auf Naturmaterialien aus Deutschland und Österreich. Der Oberstoff unseres Anzugs besteht aus 100% mulesing-freier Schurwolle und unsere Schulterpolster haben wir, damit sie plastikfrei sind, mit einem deutschen Traditionsunternehmen über 1 Jahr lang selbst entwickelt.

Business Model

Um die Nutzungsdauer und damit den Produktlebenszyklus unserer Anzüge zu verlängern, möchten wir ein “Return & Resale Programm” implementieren, welches die Rücknahme, die Aufbereitung und den Wiederverkauf unserer eigenen LOTTA LUDWIGSON Produkte ermöglicht. Somit kann ein und demselben Produkt immer und immer wieder ein neues Leben mit anderen Kund*innen geschenkt werden. Der Anzug begleitet somit unterschiedliche Menschen über Zeiten und Orte hinweg.

Mit jedem verkauften Produkt möchten wir Initiativen unterstützen, die sich für mehr Chancengleichheit und Gleichberechtigung von Frauen einsetzen. Uns ist es wichtig, Frauen zu empowern, egal ob durch unsere Produkte und das Gefühl, das sie beim Tragen vermitteln oder durch die Unterstützung ausgewählter NGOs. Denn eins ist sicher: Empowered women empower women!

Mit unseren Anzügen möchten wir Alternativen zu konventioneller Mode schaffen und einen Beitrag zur nachhaltigen Transformation der Modeindustrie leisten, denn wir sind davon überzeugt, dass es ohne Alternativen auch keine Veränderung geben kann.

Was sind die Ziele und wer ist die Zielgruppe?

Ästhetische UND nachhaltige Alternativen schaffen, die deinen Werten entsprechen

Mit unseren fairen, zirkulären und regenerativen Anzügen wollen wir euch eine nachhaltige UND ästhetische Alternative zu konventioneller Kleidung bieten, die es euch erlaubt, eure Werte zu tragen und zeigen, welche Rolle hierbei verantwortungsvolles und nachhaltiges Unternehmertum spielt.

Denn gerade in der heutigen (Arbeits-)Welt geht es mehr und mehr darum, eine klare Haltung zu zeigen. Dies können wir auf vielen Wegen tun, aber Kleidung zu tragen, die die eigenen inneren Werte widerspiegelt, ist dabei unerlässlich.

Bisher haben wir leider noch keine Kleidung auf dem Markt gefunden, die unseren Ansprüchen an Nachhaltigkeit gerecht wird und dabei noch den ästhetischen Bedürfnissen einer modernen Frau entspricht, deren Grenzen zwischen Arbeits- und Privatleben immer mehr verschwimmen. Aus diesem Grund krempeln wir die Ärmel nach oben und möchten diese Alternativen selbst kreieren. Denn wir sind uns sicher, dass es ohne nachhaltige Alternativen auch keine langanhaltende, nachhaltige Veränderung geben kann.


Die Modeindustrie ein Stück zirkulärer machen

Unser derzeitiges Wirtschaftssystems ist linear und fußt auf einem “Take-Make-Waste” Ansatz, indem wertvolle Ressourcen der Natur entnommen (Take), aus ihnen Produkte gemacht (Make) und letztlich irgendwann auf dem Müll landen (Waste).

Gerade in der Modeindustrie wurde dieses lineare System dank Fast-Fashion und mittlerweile Ultra-Fast Fashion Konzerne (mit bis zu 5000 neuen Produkten pro Tag pro Konzern) in die Absurdität geführt.

Die Konsequenzen tragen wir alle. Aus diesem Grund müssen wir Produkte neu denken - nämlich zirkulär.

In einer zirkulären Welt basiert alles auf dem “Take-Make-Use” Ansatz, bei dem das Konzept “Müll” vollständig eliminiert wird, da alle Ressourcen und Produkte in endlose Kreisläufen zirkulieren, in dem sie immer wieder zu einer Ressource für etwas Neues werden.

Genau das wollen wir mit LOTTA LUDWIGSON erreichen. Als zirkulär ausgerichtetes Start-Up denken wir Unternehmertum von Grund auf anders.

Ein ganzheitlich ökologisch und sozial nachhaltiges Produkt ist dabei lediglich die Grundlage. Wir wollen noch weiter gehen: Mit einem eigenen Return- und Resale Programm wollen wir unsere eigenen LOTTA LUDWIGSON Produkte - wenn Kund*innen sie nicht mehr tragen möchten - wieder zurücknehmen, aufbereiten und sie einer neuen Person wieder zur Verfügung stellen.
Viele Lebenszyklen und Reparaturen später - und auch wirklich nur - wenn das Produkt nicht mehr verwendet werden kann - wird es vollständig biologisch abgebaut werden und kann wieder zurück in den biologischen Kreislauf der Natur gelangen.

Zudem gewährleisten wir transparente Einblicke in Preiskalkulationen, Produktentwicklung und Herstellungsprozesse, setzen auf Co-Kreation mit unseren Kund*innen und unterstützen pro verkauftem Produkt Initiativen für mehr Chancengleichheit und Gleichstellung.

Lasst uns gemeinsam Zirkularität zur Norm machen!


Du bist also genau richtig hier, wenn …

  • du keine Kompromisse mehr bei Nachhaltigkeit und Design eingehen willst
  • du endlich eine ganzheitlich nachhaltige Kaufentscheidung treffen willst statt für dich selbst priorisieren zu müssen, ob du mehr Wert auf faire Arbeitsbedingungen, ökologische Materialien oder Müllvermeidung legst
  • du langlebige und zeitlose Mode tragen willst, die vielseitig kombinierbar ist
  • deine Kleidung in der EU unter sicheren und fairen Arbeitsbedingungen mit viel Liebe hergestellt werden soll
  • du Wert auf hohe Qualität und textile Handwerkskunst legst
  • du auf Naturmaterialien setzt, die im Einklang mit Tier, Mensch und Umwelt stehen
  • du keine Lust mehr hast ​​Plastik in Form von Polyester, Polyacryl oder anderen erdöl-basierten, synthetischen Materialien auf deiner Haut zu tragen
  • du dich für mehr Gerechtigkeit und Gleichberechtigung von Frauen einsetzen willst
  • du ein kleines Label unterstützen und mit uns die Modewelt zirkulärer und nachhaltiger gestalten möchtest
Warum sollte jemand dieses Projekt unterstützen?

Wir wollen die Modeindustrie verändern, indem wir Schritt für Schritt dazu beitragen, sie zirkulärer und damit auch nachhaltiger zu gestalten.

Unsere Anzüge sind dabei nur der Anfang und Sinnbild dafür, dass es funktionieren kann. Denn wenn wir es schaffen einen Anzug - welcher in der Modebranche als das komplexeste und am schwierigsten zu entwickelnde Kleidungsstück gilt - fair, zirkulär und regenerativ herstellen können, dann ist dies auch für andere Kleidungsstücke möglich.

Wir träumen von einer Welt, in der wir keine Kompromisse mehr eingehen müssen, wenn es um Nachhaltigkeit und Ästhetik geht, in der wir unsere Werte tragen können, und Teil von etwas viel Größerem sind - nämlich eines funktionierendes Ökosystems, das in Einklang mit Natur, Mensch und Tier steht.

Damit wir nicht nur träumen, sondern auch handeln können, benötigen wir eure Unterstützung.

Anders als etablierte Modemarken und -konzerne können wir ohne eure Unterstützung unsere Vision finanziell nicht umsetzen. Mit eurer Vorbestellung oder Spende können wir die Stoffe aus Deutschland und Österreich bestellen und unsere Anzüge für euch in einer nachhaltigen und frauengeführten Näherei in Polen als Kleinserie fair herstellen lassen.

Was passiert mit dem Geld bei erfolgreicher Finanzierung?

Jeder Euro fließt zu 100% in die Entwicklung und Produktion unserer Produkte.

Was das genau bedeutet:
Mit der Startsumme von 25.000€ macht ihr die Produktion unserer zirkulären Anzüge überhaupt erst möglich!

Mit unserem ersten Finanzierungsziel decken wir die Kosten der Entwicklung unserer zirkulären Anzüge sowie die Materialbeschaffung wie Stoffe, Knöpfe, Garne und Etiketten und die finale Produktion unserer Produkte in Polen ab. Zusätzlich unterstützen wir mit jedem gekauften Produkt eine Organisation eurer Wahl für mehr Gleichberechtigung und Gerechtigkeit von Frauen.

Was passiert, wenn mehr zusammenkommt?

Je mehr Funding zusammenkommt, desto mehr können wir umsetzen: mehr Farben, Materialien, Styles, Größen & weitere Produkte, und sogar einen offiziellen Kompostierbarkeitstest.

Was passiert bei 35.000€?
Unsere Produkte bestehen aus hochwertigen und langlebigen Naturmaterialien, die natürlicherweise kompostieren. Mit 35.000€ können wir bei einem deutschen Institut einen Biodegradierungstest durchführen lassen, um den Abbau unserer Produkte und die ökologische Verträglichkeit in der Erde unter kontrollierten Bedingungen bestätigen zu lassen.

Was passiert bei 70.000€?
Wir möchten unsere zirkulären Produkte für alle Menschen anbieten. Unser Ziel ist es, mit LOTTA LUDWIGSON Kleidungsstücke als Begleitung für jede Person, jede Alltagssituation & jedes Lebenskonzept zu entwerfen. Dazu gehört neben zeitlosen & trend losgelösten Styles auch inklusivere Größen, Farben & Designs.

Wer steht hinter dem Projekt?

Wir sind Charlotte und Nhu-Ha. Zwei gute Freundinnen, ehemalige Arbeitskolleginnen aus der Berliner Startup Szene und nun Co-Gründerinnen von LOTTA LUDWIGSON. Wir waren beide durchgeknallt genug, um unsere Jobs an den Nagel zu hängen, um nun Vollzeit an LOTTA LUDWIGSON und unserer Vision einer nachhaltigeren Modeindustrie zu arbeiten.

Warum?
Weil wir wissen, dass sich etwas verändern muss und wir aktiv dazu beitragen wollen, indem wir nachhaltige Alternativen schaffen und einen gemeinwohl- ökonomischen Fokus haben, in dem Geld für uns ein Mittel zum Zweck ist und nicht umgekehrt.

Was uns eint ist eine große Portion Idealismus, die tiefe Bewunderung für traditionelles Textilhandwerk, ein ausgefeiltes Interesse an Mode, Kunst und Menschen, insbesondere der vielen außergewöhnlichen und inspirierenden Frauen dieser Welt wie auch der unerschütterliche Glaube daran, dass Unternehmen - wenn sie nachhaltig agieren - einen wertvollen Beitrag zu einer zirkulären Welt leisten können.


Nach ihrem Doppelbachelor in Wirtschaftswissenschaften und Kulturwirtschaft an der Universität Passau, hat Charlotte ihren Master in Innovation und Entrepreneurship in Kopenhagen und Rom absolviert. Ihren Schwerpunkt legte sie dort auf nachhaltige und zirkuläre Innovationen und Unternehmertum in der Textilindustrie. In Dänemark arbeitete sie im Nachhaltigkeitsteam der Global Fashion Agenda, einem Think Tank, der sich damit beschäftigt, wie ein Systemwandel in der Textilindustrie hin zu einer Kreislaufwirtschaft funktionieren kann. Dieser Thematik ist sie auch während ihres Jobs als Venture Architect bei einem Berliner Venture Builder treu geblieben, indem sie als Mentorin nachhaltige Startups coachte, als SDG Advocate für mehr Nachhaltigkeit im Unternehmertum warb und sich auch wissenschaftlich mit Fragestellungen zu zirkulärer Geschäftsmodellentwicklung und Materialentwicklungen in der Textilindustrie auseinandersetzte. Bei LOTTA LUDWIGSON kann sie ihre Erfahrungen aus den Bereichen Kreislaufwirtschaft, Mode & Textil wie auch Innovation & Unternehmertum einbringen.


Nhu-Ha hat sich mit ihrem Bachelor- und Masterstudium im Wirtschaftsingenieurwesen mit der Fachrichtung Elektrische Energietechnik an der RWTH Aachen schon früh auf Innovation & Entrepreneurship fokussiert und den Weg in die Nachhaltigkeits- und Startupszene eingeschlagen. Mit den Konsequenzen unseres Konsums setzte sie sich nicht nur privat, sondern auch in ihrer Zeit bei dem Greentech Startup Everwave auseinander, welche selbst über eine erfolgreiche Crowdfunding Kampagne auf Startnext die Entwicklung einer Cleanup Technologie zur Reduzierung von Meeresplastik finanziert haben. In Berlin baute sie über 3 Jahre mehrere Startups über verschiedene Startup-Phasen hinweg bei einem Corporate Venture Builder auf, bei dem sie auch Charlotte gefunden hat. Bei LOTTA LUDWIGSON kann sie ihre Interessen im Unternehmertum und Nachhaltigkeit vereinen, um einen wertvollen Beitrag für eine nachhaltigere Textilindustrie zu leisten.


Weil es genug Bullsh*t Bingo und Greenwashing da draußen gibt, setzen wir auf transparente und authentische Kommunikation für echte soziale und ökologische Nachhaltigkeit. Wenn du Lust hast, den Gründungsalltag in einem nachhaltigen Modelabel mitzuerleben, dann folge uns auf Instagram.

Welche Nachhaltigkeitsziele verfolgt dieses Projekt?

Primäres Nachhaltigkeitsziel

12
Nachhaltiger Konsum

Warum zahlt das Projekt auf dieses Ziel ein?

Unsere Produkte werden lokal & fair von einer frauengeführten Näherei in Polen mit Liebe hergestellt. Unser zeitloses Design à la Cradle-to-Cradle auf Basis biologisch-abbaubare Naturmaterialien aus Deutschland/Österreich stellt sicher, dass diese nach vielen Nutzungsphasen (dank unseres Return & Resale Programms) nicht zu Textilmüll, sondern wieder zu einer Ressource für die Natur werden. Mit jedem Produkt unterstützen wir Initiativen, die sich für mehr Gleichberechtigung von Frauen einsetzen.

Dieses Projekt zahlt außerdem auf diese Ziele ein

5
Geschlechtergleichheit
Buy less, choose well, make it last. - Vivienne Westwood
Dieses Projekt wurde von der Startnext VI Vielfaltoskop ausgezeichnet.
Mehr Projekte entdecken

Projektanpassungen

20.10.22 - Dear supporters, You are amazing! Thanks to...

Dear supporters,

You are amazing! Thanks to your great support in pre-orders and generous donations, we have already reached the second funding goal of our crowdfunding campaign. THANK YOU. THANK YOU. THANK YOU.
And it goes on .... In the last few days we have been asked by many people if we could extend our campaign for a few more days so that there is enough time to pre-order some Christmas gifts like our vouchers or our organic silk scarves. As the account balance usually looks better at the beginning of the month than at the end, we have decided to let our campaign run into November for you. So until 9th of November you can still pre-order our products and thus cross the first Christmas presents off your list.

Lovely autumn greetings from Berlin

Yours
Nhu Ha and Charlotte

20.10.22 - Liebe Unterstützer*innen, Ihr seid der...

Liebe Unterstützer*innen,

Ihr seid der Wahnsinn! Dank eurer großartigen Hilfe über zahlreiche Vorbestellungen und großzügigen Spenden konnten wir bereits das zweite Finanzierungsziel unserer Kampagne erreichen. DANKE DANKE DANKE.
Und es geht noch weiter …. Von vielen Seiten wurden wir in den letzten Tagen gefragt, ob wir unsere Kampagne denn nicht noch um ein paar Tage verlängern könnten, um noch genügend Zeit zu haben, ein paar Weihnachtsgeschenke wie z.B. unsere Gutscheine oder unsere Seidentücher bei uns vorzubestellen. Da der Kontostand zu Beginn des Monats meistens ja etwas besser aussieht als am Ende, haben wir beschlossen, unsere Kampagne für euch noch bis in den November hinein laufen zu lassen. Bis zum 9. November könnt ihr also noch fleißig bei uns vorbestellen und damit schonmal die ersten Weihnachtsgeschenke von der Liste streichen.

Liebe Herbstgrüße aus Berlin
von
eurer
Nhu Ha und Charlotte

Unterstützen

Kooperationen

LOTTA LUDWIGSON goes Neo.Fashion @ Berlin Fashion Week

Wir wurden von der Neo.Fashion als Newcomer Brand ausgewählt & dürfen unsere Anzüge auf dem Runway und in einem eigenen Showroom auf der Berlin Fashion Week präsentieren.
Showroom: 06.09 - 08.09 ab 13 Uhr
Runway Show: 08.09 um 17 Uhr
Rheinbeckhallen

Teilen
LOTTA LUDWIGSON
www.startnext.com

Diese Video wird von Vimeo abgespielt. Mit dem Klick auf den Play-Button stimmst du der Weitergabe dafür notwendiger personenbezogenen Daten (Bsp: Deine IP-Adresse) an Vimeo Inc (USA) als Betreiberin von Vimeo zu. Weitere Informationen zum Zweck und Umfang der Datenerhebung findest du in den Startnext Datenschutzbestimmungen. Mehr erfahren