Crowdfunding beendet
Mit LOVE-Storm entwickeln wir eine Trainings- und Aktionsplattform, um Gegenrede zu trainieren und Hass im Netz schnell und wirkungsvoll zu stoppen. Schon 2018 wollen wir 1000-2000 Menschen trainieren, diese bei gemeldeten Hasskommentaren alarmieren und in LOVE-Storm Teams von 5-10 Personen den Hass stoppen. Lasst uns mit hunderten LOVE-Storms Betroffene unterstützen, Zuschauende aktivieren und Angreifenden klare Grenzen setzen! Für ein Netz ohne Mobbing & Hetze!
10.556 €
Fundingsumme
164
Unterstütz­er:innen
Michael Schmidt
Michael Schmidt Projektberatung "Eindrucksvoll wie hier die Kraft der Crowd sichtbar wurde."
26.04.2021

LOVE-Storm reloaded

Björn Kunter
Björn Kunter2 min Lesezeit

Liebe Unterstützer*innen,

vor vier Jahren habt ihr LOVE-Storm mit Eurer Startfinanzierung das Leben geschenkt. Dank Euch ist LOVE-Storm, mit nun jährlich über 1000 Teilnehmenden, der bundesweit größte Anbieter von Zivilcourage-Trainings gegen Hass im Netz geworden.

Wer hätte das gedacht!

Doch während wir mit unserer Trainingsarbeit Erfolge feiern und Preise abräumen ist unsere Aktionsarbeit im letzten Jahr verkümmert. Mit dem Ende der Startförderung durch das Bundesjugendministerium waren wir im letzten Jahr teilweise nur noch zu zweit. Auch die Meldefunktion, über die Betroffene Hilfe erhalten konnten mussten wir im Herbst 2020 daher abstellen, weil wir den Aufwand einfach nicht mehr bewältigen konnten.

Jetzt wollen wir es nochmal wissen:

Ab dem Sommer wollen wir uns je drei Monate auf einen besonderen Aspekt von Hatespeech fokussieren und dazu Videos, Tipps und Analysen veröffentlichen und endlich auch wieder Aktionsbetreuung anbieten. Über den Hashtag #NETZOHNEHASS können sich Aktive dann über Gegenrede zu Hasspostings informieren und gegenseitig unterstützen. (So ähnlich wie #ichbinhier, nur dezentraler und ohne facebook-Anbindung.)

Anfangen wollen wir mit einem Aktionsquartal zu "Hass gegen Frauen und Antifeminismus", andere Themen sollen folgen.

Inzwischen haben wir gelernt, dass wir uns für eine solche Kampagnenarbeit gut aufstellen und auch entsprechende Ressourcen bereitstellen müssen. Daher haben wir seit November zwei FSJ-Freiwillige (Clara und Pauli) eingestellt und im Februar noch eine halbe Stelle eingerichtet. Alleine dafür gehen wir mit 25.000 aus unseren Rücklagen in Vorleistung, insgesamt wollen wir jährlich 35-40.000 Euro investieren.

Langfristig hoffen wir die Arbeit für #NETZOHNEHASS vor allem durch Sponsoring und Kooperationen finanzieren zu können. Doch bis dahin brauchen wir Eure Hilfe.

Bitte unterstützt uns noch einmal mit einer großzügigen Spende auf www.startnext.com/netzohnehass

DANKE
Björn Kunter
Gründer LOVE-Storm

PS: Wenn ihr gerade keine 5 Euro übrig habt, freuen wir uns um so mehr, wenn ihr das Video von Pauli, Yvo und Clara verbreiten oder www.startnext.com/netzohnehass noch anderen Menschen empfehlen würdet.

Datenschutzhinweis
Teilen
Love-Storm - Gemeinsam gegen Hass im Netz
www.startnext.com

Finden & Unterstützen

Diese Video wird von YouTube abgespielt. Mit dem Klick auf den Play-Button stimmst du der Weitergabe dafür notwendiger personenbezogenen Daten (Bsp: Deine IP-Adresse) an Google Inc (USA) als Betreiberin von YouTube zu. Weitere Informationen zum Zweck und Umfang der Datenerhebung findest du in den Startnext Datenschutzbestimmungen. Mehr erfahren