Crowdfinanzieren seit 2010

Der König ist zurück!

11 Jahre nach der erfolgreichen Premiere im Festspielhaus Füssen soll im Jahr 2016 der Traum unzähliger Fans in Erfüllung gehen und das Musical Ludwig² erneut am Originalschauplatz aufgeführt werden. Das Werk mit so wunderbaren Musiktiteln wie "Kalte Sterne" oder "In Palästen geboren" soll im Festspielhaus Füssen - einem der schönsten Theaterbauten der Welt - im Aug./Sep. 2016 knapp 30 Mal gespielt werden. Die Zuschauer erwartet ein einzigartiges Musicalerlebnis und ein Genuss für alle Sinne!
Finanzierungszeitraum
02.10.15 - 08.12.15
Realisierungszeitraum
11. August - 4. September 2016
Website & Social Media
Mindestbetrag (Startlevel): €
75.000 €
Stadt
Füssen
Kategorie
Theater
Projekt-Widget
Widget einbinden
04.10.2015

Weshalb Ticketverkauf über Crowdfunding ?

Joachim Benjamin Sahler
Joachim Benjamin Sahler3 min Lesezeit

Seit Anfang Oktober läuft auf der Plattform Startnext unsere Crowdfunding-Aktion mit dem Ziel, das Musical Ludwig² zurück auf die Bühne des Festspielhauses Füssen zu bringen. Da vielleicht nicht jeder etwas mit dem Begriff Crowdfunding anfangen kann, oder Sorgen und Berührungsängste mit dieser modernen Form der Unterstützung eines Projektes durch Ticketerwerb hat hier eine kurze Erläuterung:

Das Wichtigste gleich vorweg: Sie gehen keinerlei finanzielles Risiko ein und müssen solange der Gesamtbetrag aller Unterstützer die gesetzte Schwelle zur Realisierung noch nicht erreicht hat kein Geld einzahlen!

Bei einem Crowdfunding wie in unserem Fall, handelt es sich nicht um eine „Spende“ oder ein „Investment“, sondern darum, während der Finanzierungsphase von 2 Monaten über die Anzahl verkaufter Tickets herauszufinden, ob bei den Fans (und solchen die es werden wollen) ausreichend Interesse an einer Neuproduktion des Musicals in Füssen besteht. In diesem Sinne handelt es sich zunächst um einen Stimmungstest für die Musicalproduktion.

Welches finanzielle Risiko gehe ich beim Crowdfunding ein?

Wer jetzt auf der Crowdfunding Plattform Startnext Tickets für das Musical erwirbt, gibt zunächst nur das Versprechen ab, die entsprechende Anzahl von Tickets tatsächlich zu erwerben, falls das Projekt realisiert wird. Wer als Zahlungsform Kreditkarte oder Lastschrift angibt, muss zunächst kein Geld einzahlen. Dies wird während des Ticketkaufs und Zahlungsvorgangs auf der Seite von Startnext auch nochmal deutlich kommuniziert. Wer sich für die Zahlungsform der Überweisung entscheidet, bezahlt das Geld auf ein Treuhandkonto, auf das wir keinen Zugriff haben.

Erst wenn die Realisierung des Musicals durch Erreichen der Funding-Schwelle gesichert ist, wird die Bezahlung der Tickets tatsächlich fällig. Dieses Angebot ist für die Käufer von Tickets im Vergleich zu einem regulären Ticketvorverkauf ausschließlich mit Vorteilen verbunden, da der Käufer beim Crowdfunding nicht das Risiko einer späteren Absage mangels Vorverkaufszahlen hat, wie es immer wieder auch bei großen Produzenten und Projekten vorkommt. Erst wenn durch die Ticketvorbestellungen die Funding-Schwelle von 75.000 EURO erreicht wird und damit die Durchführung des Musicalprojekts gesichert ist wird das eingesammelte Geld vom Konto, Treuhandkonto oder der Kreditkarte tatsächlich eingezogen. Sollte das Projekt scheitern, wird die Kreditkarte bzw. das Konto (bei Lastschrift) nicht belastet. Gelder die per Vorkasse auf das Treuhandkonto bezahlt wurden werden von Startnext zurückbezahlt. Wir haben auf die Gelder erst nach dem Erreichen der Funding-Schwelle Zugriff.

Wer steht hinter der Crowdfunding-Plattform Startnext ?

Die deutsche Crowdfunding-Plattform Startnext hat sich auf Projekte aus dem kulturellen und gesellschaftlichen Bereich spezialisiert und wird u.a. von Arte TV und der der Max-Planck-Gesellschaft unterstützt.

Startnext ist absolut seriös und der Verbraucher ist zu 100% vor Missbrauch und Betrug geschützt! Startnext hat schon tausende Projekte erfolgreich unterstützt. Die Erfolgsquote der im vergangenen Jahr gestarteten Projekte lag bei 62%, wobei 16 Millionen Euro für verschiedenste Vorhaben eingesammelt wurden.

Das erhebliche Interesse der Medien - gerade auch im öffentlich-rechtlichen Rundfunk - untermauert die zunehmende Bedeutung von Startnext bei der Realisierung von kulturellen Projekten.

Hier ein Link zum entsprechenden Pressespiegel:
https://www.startnext.com/Info/Presse/Pressespiegel.html
Wir hoffen auf das Vertrauen und die Unterstützung der Fans, damit unser gemeinsamer Traum, das Musical Ludwig² zurück ins Festspielhaus Füssen zu holen, wahr werden kann.

Haben Sie weitere Fragen, dann zögern Sie nicht, uns eine Mail an: [email protected] zu schicken oder unter Tel. 0711/748269 persönlich bei uns anzurufen!

Wir glauben daran, dass dieses wunderbare Werk die Chance zu einem Neustart in einem der schönsten Theater der Welt verdient hat!

Weitere Projekte entdecken

Teilen
Ludwig² - das Musical im Festspielhaus Füssen
www.startnext.com

Diese Video wird von Vimeo abgespielt. Mit dem Klick auf den Play-Button stimmst du der Weitergabe dafür notwendiger personenbezogenen Daten (Bsp: Deine IP-Adresse) an Vimeo Inc (USA) als Betreiberin von Vimeo zu. Weitere Informationen zum Zweck und Umfang der Datenerhebung findest du in den Startnext Datenschutzbestimmungen. Mehr erfahren