Login
Registrieren
Newsletter

Mit deiner Anmeldung akzeptierst du unsere Nutzungsbedingungen und Datenschutzbestimmungen.

Projekte / Film / Video
Luma - der - Film
Die Hausfrau und werdende Mutter Luma alias Jennifer lernt die selbstbewusste, bisexuelle Christiane kennen, und aus ihrer Freundschaft entwickelt sich eine intensive Liebesaffäre, die Luma in ein Gefühlschaos stürzt. Katholisch erzogen und hin- und her gerissen zwischen dem Leben mit ihrem Ehemann Georg und den neuen Erfahrungen mit Christiane, wird der Druck für Luma immer größer, eine Entscheidung treffen zu müssen.
Berlin
2.640 €
2.500 € Fundingziel
39
Fans
15
Unterstützer
Projekt erfolgreich
 Luma - der - Film

Projekt

Finanzierungszeitraum 10.09.14 16:22 Uhr - 23.10.14 23:59 Uhr
Realisierungszeitraum bis September 2015
Fundingziel 2.500 €
Stadt Berlin
Kategorie Film / Video

Worum geht es in dem Projekt?

Die unscheinbare, schüchterne LUMA KUHN (30), Hausfrau, lernt die selbstsichere, mit einem bärbeißigen Humor ausgestattete, CHRISTIANE DIETRICH (Mitte 30) kennen. Luma, seit zehn Jahren verheiratet und das erste Mal schwanger, fühlt sich zu Christiane hingezogen. Christiane geht es genauso. Sie ist seit vierzehn Jahren verheiratet und sucht immer wieder Lumas Nähe. Im Gegensatz zu Luma ist sie berufstätig und mit viel Esprit ausgestattet. Sie holt Luma aus ihrer gesellschaftlich konservativen, provinziellen Welt heraus und weckt in ihr Gefühle, die Luma seit ihrer Jugend verdrängt.
Wie die Familie ihres Mannes GEORG KUHN, (Ende 30) lebt Luma seit Generationen in dem kleinen Ort Alberswalde (Land Brandenburg), in dessen fünfhundert Seelengemeinde jeder auf den anderen achtet, in jeglicher Hinsicht.
Sophia (Ende 60), Georgs Mutter, ist in erster Linie auf den Ruf der Familie bedacht. Eine Tatsache, die das Leben von Georg und Luma nicht gerade angenehmer macht. Lumas Verhältnis zu ihrer Schwiegermutter ist alles andere als herzlich.
Christiane und ihr Mann Walter haben diese Probleme nicht. Die Dietrichs sind vor einem Jahr nach Alberswalde gezogen. Walter leitet die Cateringabteilung in einem nahe gelegenen Einkaufszentrum. Christiane ist für eine Immobilienfirma tätig. Sie ist flippig, weltoffen, gewandt und bisexuell.
Die beiden Ehemänner bemerken nichts von dem Verhältnis ihrer Frauen. Georg freut sich, dass Luma endlich eine Freundin gefunden hat und Walter hat genug mit seiner aufkeimenden Karriere zu tun. Er strebt einen Posten bei der Fleischerinnung auf Landesebene an.
Walter erfährt von dem Verhältnis seiner Frau. Georg ahnt vom Verhältnis seiner Frau nichts. Während das Verhältnis der beiden Freundinnen, Christianes und Walters Ehe nicht wesentlich belastet ist Georg, als Luma ihm ihr Verhältnis gesteht, fassungslos, gekränkt und tief verletzt.
Luma muss eine schwerwiegende Entscheidungen treffen......

Was sind die Ziele und wer ist die Zielgruppe?

Die Sprache des Filmes ist in jeder Hinsicht leise, entschleunigt. Auf großartige Spezialeffekte wird verzichtet. Im Gegenteil: wir zeigen innige Momente, z. B. Lumas Tagebucheintragungen. Der Look ist erdig, die Töne leise, die Bilder fügen sich harmonisch aneinander.
Der Betrachter begleitet Lumas Leben, die anfangs glaubt eingebettet in der dörflich, provinzielle Gemeinschaft glücklich zu sein. Im Laufe des Films begleitet sie der Zuschauer durch das Gefühlschaos und erlebt ihre innere Zerrissenheit,
aber auch ihre Veränderung von einer schüchternen, unscheinbaren, angepassten Frau zu einer selbstsicheren Persönlichkeit, die sich gegen gesellschaftliche Konventionen entscheidet.
Im Fokus ist auch immer Christiane, die Luma von Anfang an Avancen macht und umgarnt, und schließlich eine alte Schulkameradin Britta, die als treue Freundin zur Seite steht, wenn Luma nicht mehr weiß wie es weiter gehen soll.

LUMA ist der Frauen-Film-Collection zuzuordnen.

Wir wollen den Film LUMA auf nationalen und internationalen Filmfestivals präsentieren und dadurch Aufmerksamkeit erzielen. Ferner soll ein Kinoverleih und Fernsehsender wie ZDF Kultur, WDR, SWR oder ARTE von LUMA überzeugt werden.
Eine DVD Produktion ist ebenfalls in Planung.

Warum sollte jemand dieses Projekt unterstützen?

Luma ist eine Low Budget Produktion ohne Unterstützung von Fernsehsendern und Filmförderung. Die Kosten für ein Filmprojekt dieser Größenordnung, ein ca. 100 Minuten Movie, ist eigentlich nicht zu bewältigen. Die Kosten sind zu hoch.

Wir haben es trotzdem gewagt und Cast sowie Crew vom Buch überzeugt. Das Projekt war auch nur deshalb zu realisieren, weil uns Equipmentverleiher kostengünstig unterstützt haben und Crew sowie Cast an einem Strang gezogen und ihre Arbeitskraft unentgeltlich zur Verfügung gestellt haben.

Der Film ist abgedreht und befindet sich in der Postproduktion
für die wir finanzielle Unterstützung benötigen um den Film fertigstellen zu können.

Was passiert mit dem Geld bei erfolgreicher Finanzierung?

Die Mittel planen wir für folgende Arbeiten zu verwenden:
Bildbearbeitung, Colorgrading, Tonbearbeitung, Nachvertonung, Sound Design, Musik, Endfertigung, Untertitelung sowie DVD Erstellung.

Wer steht hinter dem Projekt?

Mein besonderer Dank gilt Melanie Isakowitz, die sich von Anfang an für das Luma Projekt eingesetzt hat. Sie hat die Rolle der Luma phantastisch gespielt und bei Anja Ressmer, die die Rolle der Christiane hervorragend umgesetzt hat. Beide Schauspielerinnen haben bereitwillig ihr Gesicht und ihr Können dem Projekt und meinem Regiedebüt, zur Verfügung gestellt.

Hier eine Auswahl des Haupt Casts und der Crew, denen ich ebenfalls danken möchte- ohne sie wäre die Realisierung des Luma Filmes nicht möglich gewesen.

Cast

Melanie Isakowitz spielt LUMA
Mehr sehen und hören von Melanie Isakowitz kann man auf: www.melanisa.de

Anja Ressmer spielt Christiane
Mehr Informationen unter: http://www.vamosactors.de
Dirk Talaga spielt Georg (Lumas Mann)
Mehr Informationen zu Dirk Talagas Werdegang unter: www.dirktalaga.de

Marc Roberts spielt Walter (Christianes Mann)

Anette Hellwig spielt Britta (Lumas Schulfreundin)
Mehr Informationen zu Anette Hellwigs Werdegang unter: www.actors-connection.de

Irene Oberrauch spielt Sophia (Georgs Mutter)
Mehr Informationen zu Irene Oberrauchs Werdegang unter: www.irene-oberrauch.de

sowie diverse Kleindarsteller, Komparsen und viele helfende Hände hinter der Kamera...

Die Crew
Regie/ Autorin
Silvia Rietdorff

Kamera/ Beleuchtung
Andreas Arens

Kamera Second Unit:
Marcin Glowacki
Bernd Rietdorff
Chris Ruether

Tonmeister
James Michael Griffin

Szenenbild
Roswitha König

Make up artist
Gloria Frosch

Schnitt und Toneditor
Nadja Schulz - VideoSoundfactory

Tonassistent: Ralph Metal, Steve Milanes,
Aufnahmeleitung: Gerd Beerbohm,
Script Continuity: Sabine Kammmacher,
dramaturgische Beratung: Karl Heinz Zubrod,

und viele andere Helfer, die unter anderem auch für unser leibliches Wohl gesorgt haben.

Mehr über das LUMA Filmprojekt gibt es unter www.crew-united.de oder unter www.luma-der-film.de


Verantwortlich für die Herstellung des Films und den Inhalt dieser Crowdfunding Kampagne ist die Produzentin Silvia Rietdorff www.luma-der-film.de

Sämtliche in dieser Crowdfunding Kampagne veröffentlichten Bilder und Ausschnitte unterliegen dem Urheberrechtsschutz.

Eine Veröffentlichung, oder Weiterbearbeitung der Bilder und/ oder Ausschnitte sind ohne schriftliche Genehmigung des Rechteinhabers Silvia Rietdorff untersagt.
Beachten Sie den Schutz der Urheber!

Impressum
Silvia Rietdorff
Homburger Strasse 49
14197 Berlin Deutschland

Partner

Immer an unserer Seite unser Stammverleiher 25p Berlin. Ein klasse Team mit kompetenter Beratung und Durchblick.

Das kreative Unternehmen Mäander Design zeichnet sich verantwortlich für die Werbung sowie Präsentation unseres Luma Projektes.

Über Startnext

Startnext ist die größte Crowdfunding-Plattform für kreative und nachhaltige Ideen, Projekte und Startups in Deutschland, Österreich und der Schweiz. Künstler, Kreative, Erfinder und Social Entrepreneurs stellen ihre Ideen vor und finanzieren sie mit der Unterstützung von vielen Menschen.

Startnext Statistik

43.996.510 € von der Crowd finanziert
4.926 erfolgreiche Projekte
835.000 Nutzer

Sicherheit

Ist uns wichtig, deshalb halten wir uns an diese Standards:

  • Datenschutz nach deutschem Recht
  • Sichere Bezahlung mit SSL
  • Sichere Transaktionen über unseren Treuhänder Secupay AG
  • Legitimation der Starter nach deutschem Recht

Bezahlmethoden

Kreativität gemeinsam finanzieren - Entdecke neue Ideen oder starte dein Projekt!

© 2010 - 2017 Startnext Crowdfunding GmbH