Login
Registrieren
Newsletter

Mit deiner Anmeldung akzeptierst du unsere Nutzungsbedingungen und Datenschutzbestimmungen.

Projekte / Community
magdas HOTEL, das Social Business Hotel beim Wiener Prater
In Wien wird im Februar 2015 das erste Hotel eröffnen, das als Social Business geführt wird. Profis aus der Hotellerie betreiben gemeinsam mit Flüchtlingen das magdas HOTEL in zentraler Lage beim Wiener Prater. magdas HOTEL bietet in 80 Zimmern günstige Übernachtungen mit vielen charmanten Services wie Radverleih, Bibliothek und Garten-Cafe. Die Einrichtung ist urban-cool im Upcycling-Stil gehalten.
25.436 €
10.000 € Fundingziel
204
Fans
93
Unterstützer
Projekt erfolgreich
 magdas HOTEL, das Social Business Hotel beim Wiener Prater

Projekt

Finanzierungszeitraum 18.12.14 15:47 Uhr - 29.01.15 23:59 Uhr
Realisierungszeitraum 2 Monate
Fundingziel 10.000 €
Stadt Wien
Kategorie Community

Worum geht es in dem Projekt?

magdas HOTEL wird ein Social Business, das auf Kooperation, bestehenden Ressourcen und einer gesellschaftlichen Vision aufbaut. Flüchtlinge, Freiwillige und Profis aus der Hotellerie entwickeln aus einem ehemaligen Pflegeheim am Wiener Prater ein Grand Budget Hotel. Unter Verwendung bestehender Ressourcen und Spenden wird in einem Upcycling-Prozess ein lebendiger, zeitgemäßer Begegnungsort für Flüchtlinge, StudentInnen und TouristInnen aus aller Welt geschaffen.

GRAND BUDGET HOTEL MIT SUPER FEATURES

magdas HOTEL grenzt sich ab von uniformen Bettenburgen und bietet

• einen Aufenthalt mit sozialem Mehrwert: Beschäftigung und Ausbildung für Flüchtlinge mit unterschiedlichen kulturellen und professionellen Backgrounds

• vielfältige Services und Features: Kinderbetreuung, Limousinenservice, Radverleih und -werkstatt, Homekino, Garten, Cityjogging, W-Lan, Tischtennis, Bibliothek, Wäscheservice, Breakfast in bed, Events… mehr als kategorieüblich

• Zimmer im Upcycling-Design: Standard Double/Single, Familienzimmer, (Longstay-) Appartements, Rooftopsuite

• StudentInnen-/Lehrlingsheim: Lehrlinge, die im Betrieb arbeiten und StudentInnen erhalten eine leistbare Unterkunft im Haus

• Raum für Begegnung: Interkulturalität bildet den Kern des Konzepts. Kurz- und Langzeitgäste, StudentInnen und Flüchtlinge wohnen und arbeiten unter einem Dach.

Was sind die Ziele und wer ist die Zielgruppe?

Das Konzept zielt auf ein heterogenes Publikum, dem neben der verkehrsgünstigen Lage, gutem Service und individuellen Features vor allem die lebendige, offene Atmosphäre und der experimentelle Charakter zusagen. Im Sinne einer globalen, kritischen Denkweise schätzt es den sozialen Mehrwert und die kulturelle Vielfalt.

Die Lage des Hauses mit Garten direkt am Prater mit seinen Vergnügungs- und Sportmöglichkeiten, der Nähe zum Zentrum und zur Wiener Messe machen das Hotel für Kulturinteressierte, Radfahrende, Geschäftsreisende und Familien aus aller Welt zu einem attraktivem Aufenthaltsort in Wien.

Warum sollte jemand dieses Projekt unterstützen?

Wir finanzieren mit DIR den Ausbau des Hotels und schaffen somit Arbeits- und Lehrplätze für internationale MitarbeiterInnen mit bewegtem Hintergrund. magdas HOTEL gibt zahlreichen Menschen eine Chance, die sie sonst in Österreich nicht erhalten würden.

magdas HOTEL wird zu einem kulturellen Melting Pot. Flüchtlinge aus Afghanistan, Syrien, Somalia, Irak und anderen Krisenregionen wohnen und arbeiten im Hotel und treffen dabei auf Geschäftsreisende, Familien, StädtetouristInnen und Kulturinteressierte aus aller Welt. Ein soziales Unternehmen, das Kulturen verbindet, Chancen kreiert und einen lebendigen Ort der Begegnung schafft.

Die Einbindung der Flüchtlinge aus verschiedenen Nationen in den Hotelbetrieb erfolgt einerseits wegen mangelnder Chancen dieser Menschen auf dem österreichischen Arbeitsmarkt; andererseits gibt es eine große Zahl an Flüchtlingen, die Fähigkeiten und Talente, aber auch kulturelle Backgrounds einbringen, die den Hotelbetrieb stärken und eine eigenständige Positionierung am Hotelmarkt ermöglichen.

Was passiert mit dem Geld bei erfolgreicher Finanzierung?

Das Haus steht zum Glück schon; es war vorher ein Pflegeheim. Wir müssen zwar die Substanz gewaltig adaptieren, um die Auflagen für ein Hotel zu erfüllen, aber eine Basisfinanzierung für den Umbau steht!

Wir brauchen DICH für die Befüllung des Hotels mit Hausrat und Zubehör!

Konkret kaufen und finanzieren wir mit dem Geld:
- 197 Betten & Matrazen
- 394 Pölster und Decken
- 197 Upcycling-Tische, 394 Upcycling-Sessel und weitere Zimmer-Möblierung (wir finanzieren den Betrieb der Upcycling-Möbelwerkstatt mit Flüchtlingen und das Material/Zubehör)
- 300 Gedecke mit Besteck, Teller, Tassen, tutti kompletti
- passend natürlich Tischwäsche und Servietten, Tabletts, Brotkörberl, Vasen
- KÜCHENUTENSILIEN: Suppentöpfe, Küchenmesser, Mixer, Schüsseln, Schöpfer und und und und den ganzen unvorstellbaren Rest der Hotelküchenausstattung
- Seminarraumausstattung bis hin zur kleinsten Pinwandstecknadel
- und die KAFFEEMASCHINE, die eine gute Wiener Melange braut, die kostet ordentlich

Wer steht hinter dem Projekt?

magdas HOTEL wird als Verein geführt und gehört ins Portfolio von Caritas Services Gmbh, welche 2012 von der Caritas Wien gegründet wurde, um neue, innovative Projekte als "social business" zu etablieren.
magdas HOTEL ist eine Idee von Clemens Foschi und Team.

Impressum
magdas Hotel, e.V.
Albrechtskreithgasse
1160 Wien Österreich

Magdas Hotel - Social Business der Caritas der Erzdiözese Wien
Rechtsform: Verein
ZVR-Zahl: 800250283
Anschrift: Albrechtskreithgasse 19-21, 1160 Wien
Name der gesetzlichen Vertreter: Clemens Foschi (Vorstandsvorsitzender), Klaus Schwertner (Vorstands

Kuratiert von

RefugeesWelcome

Startnext ist die größte Crowdfunding-Community für kreative und nachhaltige Ideen, Projekte und Startups im deutschsprachigen Raum. Wir glauben an eine Gesellschaft, in der kreative und nachhaltige Ideen mit der Unterstützung von vielen Menschen gefördert werden.

Über Startnext

Startnext ist die größte Crowdfunding-Plattform für kreative und nachhaltige Ideen, Projekte und Startups in Deutschland, Österreich und der Schweiz. Künstler, Kreative, Erfinder und Social Entrepreneurs stellen ihre Ideen vor und finanzieren sie mit der Unterstützung von vielen Menschen.

Startnext Statistik

43.962.719 € von der Crowd finanziert
4.924 erfolgreiche Projekte
835.000 Nutzer

Sicherheit

Ist uns wichtig, deshalb halten wir uns an diese Standards:

  • Datenschutz nach deutschem Recht
  • Sichere Bezahlung mit SSL
  • Sichere Transaktionen über unseren Treuhänder Secupay AG
  • Legitimation der Starter nach deutschem Recht

Bezahlmethoden

Kreativität gemeinsam finanzieren - Entdecke neue Ideen oder starte dein Projekt!

© 2010 - 2017 Startnext Crowdfunding GmbH