Crowdfunding-Finanzierungsphase
Wir sind der erste und einzige Mangaverlag in Österreich, gegründet 2019 von Null auf aus eigenen Mitteln und viel Liebe für die Arbeit! Doch als Start-Up-Mangaverlag brauchen wir eure Unterstützung, um weiterhin spannende Manga für unsere Leser*innen zu publizieren. Wir haben unser Startlevel ("Fabiniku" Band 2, "Verbotene Allianz" Band 1 und 3 weitere eBook Manga) geschafft! Unser nächstes Ziel: mit 9.000 Euro können wir "Ab sofort Schwester!" Band 4 und "Wakaba im Kino" Band 2 publizieren!
9.240 €
nächstes Level 14.400
94
Unterstütz­er:innen
31Tage
Yaniv Tempelman
Yaniv Tempelman vor 24 Minuten
Manuela Unterrader
Manuela Unterrader vor 9 Stunden
Rene Zangl
Rene Zangl vor 12 Stunden
Alexander Kurt
Alexander Kurt vor 14 Stunden
Mira Levi
Mira Levi vor 29 Stunden
Sebastian Chmielewicz
Sebastian Chmielewicz vor 31 Stunden
Ronald Günther
Ronald Günther vor 31 Stunden
Lorena Genna
Lorena Genna vor 2 Tagen
Datenschutzhinweis
Datenschutzhinweis
 Österreichs erster Mangaverlag - 8 neue Manga-Reihen!
 Österreichs erster Mangaverlag - 8 neue Manga-Reihen!
 Österreichs erster Mangaverlag - 8 neue Manga-Reihen!
 Österreichs erster Mangaverlag - 8 neue Manga-Reihen!
 Österreichs erster Mangaverlag - 8 neue Manga-Reihen!

Über das Projekt

Finanzierungszeitraum 30.07.22 17:04 Uhr - 15.09.22 23:59 Uhr
Realisierungszeitraum 2022
Startlevel 6.000 €

Dieses Geld wird für die Produktion und den Druck der Manga aus unserem Programm 2022 verwendet, sodass wir weiterhin neue Manga produzieren können.

Kategorie Comic
Stadt Wien

Projektbeschreibung anzeigen ausblenden

Worum geht es in dem Projekt?

Wir übersetzen aktuell beliebte Manga von Japanisch auf Deutsch und publizieren diese als Print und eBook.

Unser Print-Manga-Programm 2022
• „Fabiniku“ Band 2 und Band 3
• „Ab sofort Schwester!“ Band 4
• „Wakaba im Kino“ Band 2
• „Verbotene Allianz“ Band 1
• „Der Held ohne Klasse“ Band 1

Unsere eBook-Manga-Programm 2022
• „Time Stop Hero - Sterbe ich in drei Tagen?“
• „A Mangaka's Weirdly Wonderful Workplace“
• „TenPuru“

Schaut mal auf unserer Webseite die Vorschau der Manga und Leseproben an! :)
https://www.manga-jam-session.com/werke-1/

Was sind die Ziele und wer ist die Zielgruppe?

Auch wenn es auf den ersten Blick vielleicht nicht so aussieht, sind Manga für jede und jeden - egal ob männlich, weiblich, non-binär, jung, alt, oder junggeblieben, in Japan - und mittlerweile auch immer mehr außerhalb Japans - werden Manga von allen Menschen gleichermaßen genossen.

Wir wollen dazu beitragen, einen beliebten Teil der japanischen Kultur, die Geschichtenerzählung im Comic-Format, dem deutschsprachigen Raum besser zur Verfügung zu stellen und unsere Freude daran zu teilen.

Im Moment befinden sich acht Manga-Reihen in unserem Programm, aber mit eurer Hilfe können wir unser Sortiment ausweiten und somit für eine größere Auswahl an Genres sorgen!

Falls ihr gerne in unsere Manga reinstöbern wollt, findet ihr Leseproben auf unserem Instagram-Profil (manga_jam_session) oder auf unserer Website (https://www.manga-jam-session.com/blog/).

Warum sollte jemand dieses Projekt unterstützen?

Als Start-Up-Verlag mussten wir bis jetzt sämtliche Kosten, also Druck-, Lizenz-, Personal-, Verwaltungskosten und dergleichen mit unserem eigenen, privaten Budget übernehmen. Andere Verlage können gewisse Arbeiten, wie das Übersetzen oder Grafikdesign an andere Firmen outsourcen, während wir dies durch eigene Mittel machen und bis jetzt weitgehend ohne Gehalt arbeiten müssen.

Dadurch gelang es uns zwar, einige Manga herzustellen und viele treue Leser*innen zu gewinnen, macht es uns aber langfristig schwierig im Geschäft zu bleiben und die Fortsetzungen der Manga zu publizieren.

Bitte helft uns dabei, unseren Leser*innen die Fortsetzungen der Manga zur Verfügung zu stellen!

Was passiert mit dem Geld bei erfolgreicher Finanzierung?

Mit dem Geld wird es uns ermöglicht, die Produktions- und Druckkosten zu decken, damit wir die Fortsetzungen unserer bereits erschienenen Manga publizieren und hoffentlich bald weitere neue Manga ins Sortiment aufnehmen können.

Sollten die Spenden die Produktionskosten weit übersteigen, können wir uns vielleicht auch etwas Gehalt für die letzten Monate der Arbeit auszahlen lassen. :)

Wenn wir eure Unterstützung bekommen:

6.000 Euro: Wir publizieren "Fabiniku" Band 2 und "Verbotene Allianz" Band 1. Wir veröffentlichen weitere Bände der eBooks-Manga.
9.000 Euro: Wir publizieren "Ab sofort Schwester!" Band 4 und "Wakaba im Kino" Band 2.
12.000 Euro: Wir publizieren "Der Held ohne Klasse" Band 1 und "Fabiniku" Band 3.
24.000 Euro: Wir publizieren die oben genannten Bände schneller und können mit japanischen Verlagen über neue Lizenzen verhandeln.

Wer steht hinter dem Projekt?

Die Hauptperson hinter Manga JAM Session ist unser Geschäftsführer Taito Yoshino.

Vor fünf Jahren kam er für sein Studium von Japan nach Österreich, und als er bemerkte, dass viele seiner Lieblingsmanga nicht auf Deutsch übersetzt wurden, beschloss er, dies zu ändern.

Trotz fehlender Erfahrung und Geldes lernte er alles über die Mangaproduktion von Null auf und alleine, fand Kolleg*innen, die ihm halfen, und gründete Manga JAM Session, um den Spaß, Trost und die Kraft, die ihm Manga im Alltag geben, auch nach Österreich und in den deutschsprachigen Raum bringen zu können.

Unterstützen

Kooperationen

JenaCo – Anime Convention Jena

Anime/Manga, Comic, Asia-Kultur, Table- & Videogames, Fantasy & Cosplay geben jungen Projekten & talentierten Künstlern verschiedenster nationaler & internationaler Nerdkulturen eine Plattform.

AniNite

Die größte Anime- & Manga-Convention Österreichs! Die AniNite bietet zwei Bühnen, eine riesige Händlerhalle, eine Artist Alley voller kreativer Köpfe, das bezaubernde Maidcafé Tsubaki, ein entspannendes Teehaus, einen Wellness-Bereich und viel mehr!

Weitere Projekte entdecken

Teilen
Österreichs erster Mangaverlag - 8 neue Manga-Reihen!
www.startnext.com

Diese Video wird von YouTube abgespielt. Mit dem Klick auf den Play-Button stimmst du der Weitergabe dafür notwendiger personenbezogenen Daten (Bsp: Deine IP-Adresse) an Google Inc (USA) als Betreiberin von YouTube zu. Weitere Informationen zum Zweck und Umfang der Datenerhebung findest du in den Startnext Datenschutzbestimmungen. Mehr erfahren