Login
Registrieren
Newsletter

Mit deiner Anmeldung akzeptierst du unsere Nutzungsbedingungen und Datenschutzbestimmungen.

Projekte / Journalismus
Mehr Missy – mehr Online, mehr Heft, mehr Veranstaltungen
Seit sieben Jahren erscheint Missy alle drei Monate. Wir sind ein deutschsprachiges Popkulturmagazin mit feministischer Attitüde. Über das, was uns und unsere Leser_innen bewegt, wird täglich heiß diskutiert: von #GamerGate bis Genderwahn. Und deshalb wollen wir auch täglich bereit dafür sein. Mit eurer Unterstützung entwickeln wir ein nachhaltiges Finanzierungskonzept für Missy – mit zwei neuen Stellen, einer neuen Website, zwei Heftausgaben mehr im Jahr und einer Veranstaltungsreihe.
Berlin
48.567 €
60.000 € Fundingziel
1027
Fans
1079
UnterstĂĽtzer
Projekt erfolgreich
 Mehr Missy – mehr Online, mehr Heft, mehr Veranstaltungen

Projekt

Finanzierungszeitraum 13.04.15 13:30 Uhr - 29.05.15 23:59 Uhr
Realisierungszeitraum Juni bis Oktober 2015
Fundingschwelle 35.000 €
Fundingziel 60.000 €
Stadt Berlin
Kategorie Journalismus

Worum geht es in dem Projekt?

Vor sieben Jahren haben wir uns gefragt: Warum gibt es kein deutschsprachiges Popkulturmagazin mit feministischer Attitüde? Also haben wir eins gemacht. Seit Herbst 2008 erscheint Missy alle drei Monate. Immer mehr Menschen lesen uns und unsere letzte Umfrage hat gezeigt, dass 86 Prozent von euch finden, wir seien mit keiner anderen Zeitschrift vergleichbar. Wir haben mehr Popkultur als andere feministische Magazine und mehr Feminismus als andere Popzeitschriften zusammen. Über das, was uns und euch bewegt, wird zurzeit heiß diskutiert: Hass im Netz, Sexarbeit, Körperpolitiken, Paragraf 177. Nicht nur alle drei Monate, sondern täglich. Und deshalb wollen wir auch täglich bereit dafür sein. Mit eurer Unterstützung entwickeln wir ein nachhaltiges Finanzierungskonzept für Missy.

Was sind die Ziele und wer ist die Zielgruppe?

Während andere Medien einen großen Verlag im Rücken haben, haben wir eine kleine schwarze Null. Das heißt: Wir können so weitermachen wie bisher, für neue Projekte fehlt allerdings die Finanzierung. Aber wir haben euch! Ihr seid der Grund, warum wir Missy seit sieben Jahren machen. Wegen eurer Geschichten. Zum Beispiel, wie ihr Missy das erste Mal im Kiosk gesehen habt. Wie ihr das Heft von eurer besten Freundin geschenkt bekommen habt. Wie ihr auch mal enttäuscht wart, weil ihr diesen einen Text einfach unmöglich fandet. Aber so ist das mit Freundschaften fürs Leben – wir lieben, wir streiten. Wir sind das perfect match.

Warum sollte jemand dieses Projekt unterstĂĽtzen?

Weil ihr gerne von Filmen erfahrt, in denen die Frauenrolle mehr als nur passive Schönheit zu bieten hat. Weil ihr lieber ein Magazin lest, das euch nicht einen einzigen Diättipp gibt. Weil wir nicht davon ausgehen, dass es nur eine Art zu lieben gibt. Weil wir nicht davon ausgehen, dass alle Frauen gleich sind und alle das Gleiche wollen. Weil es im deutschsprachigen Raum noch keine feministische Website gibt, die Pop mit Politik so verbindet, wie wir es mit der gedruckten Missy seit 2008 machen. Weil 81 Prozent von euch in unserer Umfrage gesagt haben, wir brauchen online einen Ort, um über feministische Themen diskutieren zu können. Weil ihr glaubt, dass Missy das hinkriegen kann. Weil ihr uns kennt. Weil wir euch kennen.

Was passiert mit dem Geld bei erfolgreicher Finanzierung?

Wir wollen euch 365 Tage im Jahr mit Popkultur und Politik versorgen. Wir wollen Debatten anstoßen, diversere Meinungen integrieren, eine größere Vielfalt an Themen bearbeiten. Eure Unterstützung gibt uns das Startkapital für:

  • zwei neue Stellen, neue Autorinnen und die Programmierung der neuen Website (bei 35.000 Euro)
  • zwei Heftausgaben mehr im Jahr (bei 60.000 Euro)
  • eine Missy-Veranstaltungsreihe im deutschsprachigen Raum (bei 90.000 Euro)

Wer steht hinter dem Projekt?

Missy ist ein Magazin für Frauen, die sich für Popkultur, Politik und Style interessieren. Wir schreiben über Transfamilien, Sexarbeit, Kathleen Hanna, Mösen aus Stahl, Bike Polo, Fat Acceptance, Computerspiele, Sofia Coppola, Asyl und Alltag, The Knife, Anal Plugs, Katzen und Männer, Cunt’sche Aufklärung, Kamala Khan, Menstruation in Horrorfilmen, Achselhaare und Lena Dunham. Crafting und Kochen sind für uns ebenso Themen wie queere Pornografie oder Organisationen, die sich für sichere Abtreibungen einsetzen. All das passiert mit einer Attitüde, die beständig den Status quo mit einem Grinsen infrage stellt. Weil wir (noch) nicht in einer gleichberechtigten Gesellschaft leben. Weil es noch viel zu diskutieren und zu verbessern gibt. Feminismus ist passé? We don’t think so. Deshalb Missy.

Was ist die Fundingschwelle?

Mit Erreichen der Schwelle von 35.000€ können wir zwei neue Stellen, neue Autorinnen und die Programmierung der neuen Website finanzieren. Wenn wir das Fundingziel von 60.000€ erreichen, können wir im Jahr zwei Heftausgaben mehr herausbringen. Sollten wir noch mehr einsammeln, können wir ab 90.000€ eine Missy-Veranstaltungsreihe im deutschsprachigen Raum auf die Beine stellen!
Impressum
Missy Magazine UG (haftungsbeschränkt) und Co. KG
Stefanie Lohaus
Oranienburger Str. 91
10178 Berlin Deutschland

St.-Nr.: 02/355/19380
Finanzamt Berlin Mitte-Tiergarten
UST-IDNR: DE263552187

Handelsregister: HRB 138839 B Amtsgericht Berlin Charlottenburg

Ăśber Startnext

Startnext ist die größte Crowdfunding-Plattform für kreative und nachhaltige Ideen, Projekte und Startups in Deutschland, Österreich und der Schweiz. Künstler, Kreative, Erfinder und Social Entrepreneurs stellen ihre Ideen vor und finanzieren sie mit der Unterstützung von vielen Menschen.

Startnext Statistik

41.180.487 € von der Crowd finanziert
4.662 erfolgreiche Projekte
803.000 Nutzer

Sicherheit

Ist uns wichtig, deshalb halten wir uns an diese Standards:

  • Datenschutz nach deutschem Recht
  • Sichere Bezahlung mit SSL
  • Sichere Transaktionen ĂĽber unseren Treuhänder Secupay AG
  • Legitimation der Starter nach deutschem Recht

Bezahlmethoden

Kreativität gemeinsam finanzieren - Entdecke neue Ideen oder starte dein Projekt!

© 2010 - 2017 Startnext Crowdfunding GmbH