Crowdfunding beendet
Wir wollen – mit eurer Unterstützung – eine pfiffige Comedie-Serie mit Alice Hoffmann realisieren. Damit helfen wir auch den Künstlern, die fast 2 Jahre lang nicht arbeiten konnten, wieder in Lohn und Brot zu kommen. Der Bedarf an gut gemachter und geistreicher Unterhaltung mit Bezug zur Region Saar/Pfalz ist sehr groß, aber leider gibt es zu wenig Angebote. Wir haben deshalb die Serie „Mir sind’s nur“ entwickelt und wollen die mit eurer Hilfe Wirklichkeit werden lassen.
11.025 €
Fundingsumme
37
Unterstütz­er:innen
Datenschutzhinweis
Datenschutzhinweis
 Mir sind's nur
 Mir sind's nur
 Mir sind's nur
 Mir sind's nur
 Mir sind's nur

Über das Projekt

Finanzierungszeitraum 10.11.21 10:32 Uhr - 31.12.21 23:59 Uhr
Realisierungszeitraum von März 2022 bis Juli 2022
Startlevel 25.000 €

wenn das Ziel erreicht wird. werden wir die ersten 3 Folgen Produzieren-

Kategorie Film / Video
Stadt Saarbrücken

Projektbeschreibung anzeigen ausblenden

Worum geht es in dem Projekt?

Die Grundidee entstammt dem Buch „Ei jo mir sinds halt nur“ von Ett Clyse. Darin erzählt er Geschichten von seinen beiden leicht verschrobenen Tanten: Edelgunde und Wichtrud. Die zahlreichen und intensiven Erinnerungen, die der Autor an seine Tanten hat, verarbeitet er in satirischen und sehr humorvollen Erzählungen. Hier wird das Saarland, die ganz eigene Mentalität seiner Bewohner und auch deren Beziehungen zu Menschen in Frankreich, Luxembourg und der Pfalz liebevoll und augenzwinkernd und mit viel Humor gezeigt.

Für die Serie hat Ett neue Geschichten geschrieben, die im Buch nicht enthalten sind.
Die Drehbücher zu "Mir sind's nur" werden von Ett Clyse, Alice Hoffmann und Horst Ruland verfasst.
Wir wollen zunächst eine Staffel mit 5 Folgen zu je 30 Minuten 
produzieren.
Erste Probeaufnahmen könnt ihr hier sehen:

Was sind die Ziele und wer ist die Zielgruppe?

Wir wollen Spaß, Kultur und Solidarität vereinen.
Wir wollen mit der Serie wieder amüsante und gut gemachte Unterhaltung unter die Leute bringen und damit auch eine Basis zur nachhaltigen Existenzsicherung der an dem Projekt beteiligten Künstlerinnen und Künstler schaffen.
Auch wollen wir unsere Region in ihrer Einzigartigkeit zeigen und ihre 
Werte erlebbar machen: ihre Offenheit, natürlich die saarländische Lebensart „savoir vivre“ und auch die weltoffene multikulturelle Herzlichkeit wie sie mit und von den französischen, luxemburgischen und pfälzischen Nachbarn gelebt wird.
Die Kernzielgruppe ist zwischen 30 und 70 Jahre alt und alle die, die Spaß an realistischer Satire und Retro- Humor haben. Obwohl die Charakterisierung der Figuren sich meist auf das Saarländische bzw. Pfälzische fokussiert, wollen wir auch ein überregionales Publikum ansprechen.Denn auch äußerst bodenständige und selbst noch so skurrile Personen sind Menschen, mit denen man sich überall identifizieren kann.
Durch die Einbeziehung bekannter jüngerer Darsteller und einem besonderen Look wird auch ein jüngeres Publikum angesprochen.

Warum sollte jemand dieses Projekt unterstützen?

Wir wollen mit der Serie eine Unterstützung für Kolleginnen und Kollegen in dieser Produktion bieten, deren Engagements weggebrochen sind.
Wir wollen ein Stück nachhaltiger regionaler Kultur schaffen, mit der sich die Menschen identifizieren und amüsieren können.
Wir wollen unabhängig von Mainstreamvorgaben, mit einem großen Freiraum bei der Konzeption und Produktion, ein richtig gutes Stück pfiffiger Unterhaltung auf die Füße stellen.
Das alles geht nur mit euerer Hilfe und Unterstützung.

Was passiert mit dem Geld bei erfolgreicher Finanzierung?

Wenn wir unser Finanzierungsziel erreichen, werden wir die ersten drei von fünf Folgen produzieren. Daraus wird dann auch der Premieren-Film entstehen.
Wenn wir mehr als unsere Startfinanzierung bekommen, werden weitere Folgen produziert und die Vermarktung wird ausgedehnt und vorangetrieben.
Falls wir das Finanzierungsziel nicht erreichen sollten, bekommt ihr euer Geld zurück.

Wer steht hinter dem Projekt?

Ett Clyse (Idee, Drehbücher)
Geboren und aufgewachsen in Homburg Saar. Autor für TV-Produktionen, Filme und Theater. Schauspieler, Entertainer, Influencer bei Instagram und Facebook.
Ett arbeitet als Redakteur bei einem Öffentlich-Rechtlichen Sender. Er war beteiligt bei den Produktionen „Grenzenloses Himmelblau“, „Mrs. Harris fährt nach Moskau“ und „Mrs. Harris fährt nach Monte Carlo“ mit Inge Meysel.
Seit 2012 arbeitet er mit Alice Hoffmann zusammen.

Alice Hoffmann (Produktion, Drehbücher)
Bundesweit bekannt wurde Alice durch die Rolle der „Hilde“ in der Serie „Familie Heinz Becker“. Sie ist in diversen Bühnenprogrammen und 
Filmen zu sehen und ist häufiger Gast in TV-Shows. Seit 2020 hat Alice ihre eigene Produktionsfirma und unterstützt über Ihre Plattform „ArtHelpSociety“ Kolleginnen und Kollegen, indem sie ihnen Beschäftigungen ermöglicht.

Horst Ruland (Konzept, Drehbücher, Regie)             

Filmregie bei der Filmakademie Hamburg mit Iris Gustner und Kai Wessel. 
Kommunikationsstrategie und Psychologie nach
Friedemann Schulz von Thun. 
Konzeption und Produktion von Commercials Inszenierungen von Unternehmens-Shows.

Iris Paetzel (Produktionsassistenz)            
Studium in Saarbrücken.
Iris ist die Frau mit Beharrlichkeit, sieht immer wo was fehlt und wo was zu finden ist. Sie beherrscht die Kommaregeln perfekt und hatte die Aufnahmeleitung bei „Zeit der Monster“ und bei diversen Commercials.

Bernhard Schiestel (Konzept, Grafikdesign & Storyboard)  
Dipl. Designer Visuelle Kommunikation, 
langjähriger Art-Director in Werbeagenturen, kundig in Print, Storyboard und Web.

Unterstützen

Weitere Projekte entdecken

Teilen
Mir sind's nur
www.startnext.com

Diese Video wird von YouTube abgespielt. Mit dem Klick auf den Play-Button stimmst du der Weitergabe dafür notwendiger personenbezogenen Daten (Bsp: Deine IP-Adresse) an Google Inc (USA) als Betreiberin von YouTube zu. Weitere Informationen zum Zweck und Umfang der Datenerhebung findest du in den Startnext Datenschutzbestimmungen. Mehr erfahren