Projekte / Fotografie
Münchens Streetartszene ist kreativ, vielfältig und äußerst aktiv. Neben lokalen Größen haben viele internationale Stars ihre Arbeiten hinterlassen. Mein Buch MUNICH WALLS wird die erste Publikation über Streetart in München seit Jahren sein. Ich bin Martin Arz, Autor und Fotograf, und dokumentiere seit langem, was sich auf den Mauern der Stadt künstlerisch tut. Oft ist den Kunstwerken nur eine kurze Lebensdauer gegönnt. Mit dem Buch können wir gemeinsam die Kunst vor dem Vergessen bewahren.
3.705 €
3.600 € Fundingziel
47
Fans
97
Unterstützer
Projekt erfolgreich

Projekt

Finanzierungszeitraum 31.01.18 17:09 Uhr - 11.03.18 23:59 Uhr
Realisierungszeitraum April/Mai 2018
Fundingziel erreicht 3.600 €
Mit dem 1. Fundingziel sind die Druckkosten für eine SOFTCOVER-Ausgabe gedeckt, ebenso die Portokosten für Bücher und Prämien sowie das Lektorat. Auflage: 2000
Kategorie Fotografie

Worum geht es in dem Projekt?

Vergänglichkeit ist bei Streetart ein Teil des Spiels – Dokumentation aber auch. Viele großartige Arbeiten an Münchens Wänden überleben leider nur sehr kurz, werden schnell zerstört (»gecrosst«) oder komplett übermalt. Oft blutet es einem das Herz, wenn man die Zerstörung sieht. In meinem üppig bebilderten Buchprojekt MUNICH WALLS habe ich (der Autor und Fotograf Martin Arz) eine Auswahl an Arbeiten zusammengestellt, von denen viele bei Erscheinen des Buches bereits nicht mehr existieren.

Viele Münchner Künstler haben mich bei der Vorbereitung des Projekts unterstützt, sei es durch Infos, Wissen und/oder Fotos. So z.B. Loomit, die Jungs von Graphism, die Jungs vom Blauen Vogel, Cemnoz, Patrick Hartl, Astrid Weindl, Marco Reinhardt und andere. Dafür bin ich sehr dankbar und ihr könnt sicher sein, dass die Inhalte stimmen.
Der Schwerpunkt von MUNICH WALLS liegt auf Streetart aus den letzten fünf bis sechs Jahren. Das Buch ist eine Ergänzung zur Publikation »Street Art München« aus dem Jahr 2012, das ich gemeinsam mit Reinhild Freitag im Hirschkäfer Verlag herausgegeben habe. Waren damals auch noch Stencils, Sticker, Urban Knitting und andere Ausdrucksformen mit dabei, konzentriert sich mein neues Buch ausschließlich auf Wandbilder – vom klassischen Stylewriting bis zu riesigen Murals.
Geordnet nach Orten führt das Buch zu den Hotspots und Geheimtipps der Szene, von der Hall of Fame an der Tumblingerstraße, über Brudermühlbrücke, Candidplatz, Werksviertel Mitte bis hin zur Donnersbergerbrücke u.v.m. Auch markante Einzelwerke in abgelegeneren Straßen sind dabei. Eine von mir erstellte Streetart Map hilft bei der Orientierung.
Die wichtigsten großen Festivals der vergangenen Jahre (Deadline, Scale Wall Art, ISART) sind dokumentiert. Internationale Größen wie Os Gemeos, Blek LeRat, Aryz, Blu, Okuda, Loomit, Shepard Fairey und Herakut sind ebenso dabei wie Münchner Stars und Lokalmatadoren.

Trotz des Foto-Schwerpunkts kommen auch Informationen nicht zu kurz. MUNICH WALLS bietet einen Überblick über die Geschichte der Streetart in München mit bisher unveröffentlichtem Bildmaterial, ein exklusives Interview mit »Mama Graffiti« Astrid Weindl und Kurzbiografien einiger sehr aktiver Münchner Künstler.

Insgesamt bietet das Buch über 400 Fotos auf 232 Seiten.
Format: 19 x 24 cm

Das Buch steht bereits. Ich habe die letzten drei Monate fast ausschließlich an Layout, Satz, Texte und Bildbearbeitung gearbeitet. MUNICH WALLS ist also fertig, es kann nach Ende der Crowdfunding-Kampagne sofort in Druck gehen. Geplant ist eine Hardcover-Ausgabe (2. Finanzierungsziel), sollte das Ziel nicht erreicht werden, gibt es eine Softcover-Ausgabe.

Was sind die Ziele und wer ist die Zielgruppe?

Das Buch ist für alle, die sich für Streetart, Urban Art und Graffiti oder auch Kunst im Allgemeinen interessieren. Für absolute Neulinge ebenso wie für Streetart-Hunter, die mit dem Fotoapparat im Anschlag fast täglich um die bekannten Hotspots kreisen.

Streetart ist in den letzten Jahren hip geworden. Mir geht es in MUNICH WALLS aber nicht um Hipness, sondern um Kunst, die durch ihre Öffentlichkeit zwar viele Menschen erreicht, wegen dieser Öffentlichkeit aber oft nur eine kurze Halbwertszeit hat. Ziel des Buches ist auch, ein wenig von der vergänglichen Kreativität zu konservieren. Zerstörte Wildwuchsflächen wie der Alte Viehhof oder das Pathos-Gelände bleiben so der Nachwelt erhalten.

Warum sollte jemand dieses Projekt unterstützen?

Ihr könnt mir helfen, Kunst im öffentlichen Raum vor dem Vergessen zu bewahren.
Viele von euch wissen vermutlich, dass München eine der Geburtsorte der deutschen Streetart-Bewegung in den frühen 1980er-Jahren war. Immer wieder gingen entscheidende künstlerische Impulse von hier aus. Und trotzdem bringen heute die wenigsten den Begriff Streetart mit München zusammen. Das soll sich spätestens nach MUNICH WALLS ändern.

Was passiert mit dem Geld bei erfolgreicher Finanzierung?

Eure Unterstützung dient der Finanzierung von Lektorat, Druck und Versand. Alle anderen Leistungen (Texte, Fotos, Layout etc.), die ich im Vorfeld erbracht habe, sind selbstverständlich nicht einberechnet.
Die Kosten im Einzelnen:
Lektorat: 300 Euro
Porto: 1.100 Euro
Druck (Hardcover): 10.700 Euro
alternativ Druck (Softcover): 9.400 Euro

Das erste Finanzierungsziel sind also rund 10.800 Euro (bei Softcover), das zweite 12.100 Euro (bei Hardcover). Es wäre schön, wenn das Buch als Hardcover erscheinen kann.

Wer steht hinter dem Projekt?

Das Buch wird im Hirschkäfer Verlag, München, erscheinen. Der Verlag wurde 2008 gegründet und hat sich auf Publikationen rund um München spezialisiert.
Hier gehts zur Verlagswebsite: http://hirschkäfer-verlag.de

Konzipiert und kuratiert wurde MUNICH WALLS von mir, dem Autor Martin Arz. Fast alle Fotos stammen von mir, ebenso die Texte und das Layout.

Kurz zu meiner Person: Ich habe bereits zahlreiche Sachbücher über München veröffentlicht, so z. B. die »Reiseführer für Münchner« genannten Stadtviertelbücher (über Giesing, Haidhausen, Schwabing, die Isarvorstadt und die Maxvorstadt). Zudem schrieb ich mehrere Kriminalromane und einen historischen Roman. Ich biete Führungen zu einzelnen Stadtvierteln an – und seit Jahren auch die erste Münchner Streetart-Tour, bei der wir mit dem Fahrrad die spannendsten öffentlichen Kunst-Orte erkunden (Details zu meinen Streetart-Safaris findet ihr hier: http://muenchen-safari.de/streetart-safari).

Die Website von Martin Arz findet ihr hier: http://martin-arz.de

Impressum
Hirschkäfer Verlag
Martin Arz
Palmstr. 15
80469 München Deutschland

Kuratiert von

#kreativmuenchen Crowdfunding

#kreativmuenchen Crowdfunding ist die Crowdfunding-Plattform des Kompetenzteams Kultur- und Kreativwirtschaft der Landeshauptstadt München. Wir sind die zentrale Anlaufstelle für alle Kultur- und Kreativschaffenden in München und der Metropolregion. Mit der Kompetenz aus drei Referaten und...

Über Startnext

Startnext ist die größte Crowdfunding-Plattform für Ideen, Projekte und Startups in Deutschland, Österreich und der Schweiz. Gründer, Erfinder und Kreative stellen ihre Ideen vor und finanzieren sie mit der Unterstützung von vielen Menschen.

Startnext Statistik

57.765.002 € von der Crowd finanziert
6.409 erfolgreiche Projekte
900.000 Nutzer

Sicherheit

Ist uns wichtig, deshalb halten wir uns an diese Standards:

  • Datenschutz nach europäischem Recht
  • Sichere Bezahlung mit SSL
  • Sichere Transaktionen über unseren Treuhänder secupay AG
  • Legitimation der Starter nach deutschem Recht

Bezahlmethoden

Die Zukunft gehört den Mutigen - entdecke neue Ideen oder starte dein Projekt!

© 2010 - 2018 Startnext Crowdfunding GmbH