Crowdfunding beendet
Welche Geschichte würde deine Kleidung erzählen, wenn sie könnte? Unsere Mode aus Ikat Adras Stoff erzählt die Geschichten der Frauen hinter unserem Label. Wir feiern mit jedem Kleidungsstück Weiblichkeit, Mut und Einzigartigkeit. Unsere Kleidung ist bunt, schick und verantwortungsbewusst hergestellt. Deine bunte Kaufentscheidung lässt die Frauen im Orient ein selbstbestimmtes Leben führen. Let´s change the fashion & empower your dressmaker!
13.806 €
Fundingsumme
74
Unterstütz­er:innen
Datenschutzhinweis
Datenschutzhinweis
 My little Bukhara - Slow Fashion aus Usbekistan
 My little Bukhara - Slow Fashion aus Usbekistan
 My little Bukhara - Slow Fashion aus Usbekistan
 My little Bukhara - Slow Fashion aus Usbekistan
 My little Bukhara - Slow Fashion aus Usbekistan

Über das Projekt

Finanzierungszeitraum 24.10.21 13:00 Uhr - 05.12.21 23:59 Uhr
Realisierungszeitraum 2 Monate nach Kampagnenende
Startlevel 13.000 €

13.000 EUR - Produktion der dritten Kollektion.
20.000 EUR - Dokumentarfilm über das Leben der Frauen in Usbekistan.

Kategorie Mode
Stadt Stuttgart

Projektbeschreibung anzeigen ausblenden

Worum geht es in dem Projekt?

Hast du dich mal gefragt, welche Geschichte deine Kleidung erzählt? Wer hat sie genäht? Aus welchen Fasern sie besteht? Ist deine Kleidung glücklich?

„My little Bukhara“ ist ein Online-Shop, in dem wir Kleidung verkaufen, die schick, modern und gleichzeitig nachhaltig ist. Wir sind bunt und fair. Für unsere Kleidung wird keine Frau und kein Kind ausgebeutet. Unsere Kleidung erzählt eine schöne Geschichte. Aber die Hände, die sie genäht haben, sind traurig. Wir arbeiten mit den Näherinnen und Schneiderinnen aus Bukhara zusammen, für sie sind solche Begriffe wie Hingabe, Demut und Geduld Alltag.

Wir möchten mit „My little Bukhara“ Nachhaltigkeit und Frauenrechte verbinden. Um unser Ziel zu erreichen, arbeiten wir mit den selbständigen Stoffeweberinnen aus Usbekistan, die Ikat Adras Stoff weben. Ikat Adras Stoff ist ein nachhaltiger Stoff, der aus Baumwolle / Seide besteht, von Hand gewebt und nur mit pflanzlichen Mittel gefärbt wird. So verzichten wir komplett auf Plastik und Chemie in unserer Produktion. Zu unserem Team in Bukhara gehören über 15 Frauen, die verschiedene Nähkünste beherrschen.

Wir haben bereits zwei Kollektionen verkauft und stehen gerade vor der dritten Kollektion. Die dritte Kollektion soll eine besondere werden. Warum? Dieses Mal involvieren wir alle unsere Partnerinnen beim Entwurf unserer Kleidung. Du darfst mitentscheiden. Gestalte zusammen mit uns deine perfekte Kleidung. Nach deiner Bestellung kannst du uns eine E-Mail ([email protected]) mit deiner Größe und Farbpräferenzen schicken und wir helfen dir deine perfekte Kleidung zu gestalten. So landen unsere Teile nicht im Müll und werden lange getragen.

Sei ein Teil unserer Reise und verbessere ein Stückchen die Welt.

Was sind die Ziele und wer ist die Zielgruppe?

Kleidung wird von uns allen getragen. Vor allem wir Frauen shoppen gerne besondere Kleidungsstücke, die einzigartig sind und eine schöne Geschichte erzählen.

Wir wollen Nachhaltigkeit und Frauenrechte in der Modeindustrie verbinden. In unserem täglichen Leben vergessen wir oft die Näherinnen, die unsere Kleidung genäht haben. Wir nehmen diese Arbeit als selbstverständlich wahr. Allerdings die Mehrheit der Frauen, die meine und deine Kleidung näht, wird ausgebeutet und arbeitet unter schlechten Bedingungen.

Wir wollen der Welt über das Leben der Frauen in Usbekistan erzählen. Warum soll es für dich interessant sein? Weil es wie noch nie zuvor wichtiger war, dass Frauen auf der ganzen Welt zusammenhalten und einander unterstützen.

Wir wollen die Modewelt bunt gestalten. Bunte Farben, die an warme Sommer und an ferne Länder erinnern und durch die Nähkunst Gestalt annehmen. Wir möchten dir zeigen, dass bunte Kleidung schick, stylisch und nachhaltig sein kann.

Warum sollte jemand dieses Projekt unterstützen?

Wir träumen alle ein wenig von einer fairen, bunten und nachhaltigen Welt. Lass uns heute die ersten Schritte unternehmen. Zusammen. Wenn du durch deine Kleidung in Empowerment der Frauen und Mädchen investieren willst und wenn du mit deiner Kleidung diese Erde ein wenig nachhaltiger, fairer, transparenter hinterlassen möchtest, sei auch ein Teil unserer Reise voller Lachen, Sonne, Tränen, Hoffnung und Kampf. In My little Bukhara stecken mein Blut, mein Herz, meine Hoffnung, meine Mission, meine Vision und meine Identität.

Was passiert mit dem Geld bei erfolgreicher Finanzierung?

Fundingsziel 1:
Die Fairness und wertvolle Handarbeit haben ihren Preis und auf keinen Fall will ich am Lohn der Schneiderinnen und Näherinnen sparen. Nach dem wir das Fundingziel erreicht haben, können wir gleich mit der Herstellung unserer dritten Kollektion beginnen. Die Kollektion ist schon entworfen und die ersten Prototypen genäht. Unterstütze unsere Welt der bunten und nachhaltige Mode! Danke dir.

Fundingsziel 2:
Wir drehen ein Dokumentarfilm über die Frauenrechte in Usbekistan. Wir werden dir zeigen, wie Frauen vor Ort leben, welche Traditionen sie pflegen und was ihren Alltag bestimmt. Für die Dreharbeit werden wir auch nur Frauen und vor allem freie Künstlerinnen aus Usbekistan involvieren.

Wer steht hinter dem Projekt?

Wir - Nigora, Chris und Nadira haben im Februar 2020 mit dem Verkauf der ersten Kollektion das Label „My little Bukhara“ gegründet.

Nadira - als eine Frau, die in einer patriarchalen Gesellschaft aufgewachsen ist, kenne ich den Preis des Frauseins. Dank meiner Mutter konnte ich eine liberale Erziehung genießen und dank ihr habe ich sehr früh verstanden, dass Frauen oft wegen ihrem Geschlecht leiden. Täglich. Ich wünsche der Generation meiner Tochter auf der ganzen Welt ein glückliches Leben. Ein Leben in Freiheit und Selbständigkeit. Das ist meine Motivation hinter unserem Modelabel.
Ich liebe Mode, Reisen, Lesen und Schreiben. Ich bin sehr dankbar, dass ich durch My little Bukhara die Modewelt verbessern und Frauen Freiheit schenken kann.

Nigora - ist in Bukhara, Usbekistan geboren und hat ihr ganzes Leben in Bukhara gelebt. Sie ist Ärztin und meine Mutter. Ihr ganzes Leben verbrachte sie im persönlichen Kampf gegen patriarchale Strukturen in der usbekischen Gesellschaft. Sie brachte mir bei, immer unabhängig und selbständig zu sein. Sie träumte von einem besseren Leben für ihre Kinder und hat ihr ganzes Leben dafür gearbeitet. Heute verantwortet sie die Logistik für unser Label. Sie ist Ansprechpartnerin für unser Netzwerk in Bukhara und dank ihrer Bemühungen kreieren wir qualitativ hochwertige und feine Produkte. In ihrer Freizeit schaut sie russische Serien, arbeitet im Garten und besucht gerne unsere Nachbarin, die für sie ein Mutterersatz ist.

Chris - ist Content Creator für unser Team und er ist mein Freund. Dank ihm entstehen unsere bunten Bilder und Videos. Dank seiner Unterstützung und großer Hilfe konnten wir bei My little Bukhara einige Herausforderungen meistern. Dank ihm habe ich gelernt, die Kleinigkeiten im Leben zu schätzen. Ich bin sehr dankbar dafür, dass Chris mich immer unterstützt und sehr verständnisvoll mit mir umgeht, wenn ich mit Photoshop mal wieder streite :) . In seiner Freizeit liebt Chris zu reisen, zu kochen, Fußball zu spielen und durch Fotografie/Videografie die Welt für einen Moment festzuhalten.

Ich will mich bei allen Schneiderinnen und Näherinnen in Bukhara für herzliche Gespräche, innige Momente und wunderschöne Kleidungsstücke bedanken. Ohne ihre Hingabe und Geduld wären wir jetzt nicht hier. Außerdem ein großes Dankeschön an Social Impact Lab Stuttgart für das Coaching und die Unterstützung.

Unterstützen

Kooperationen

Social Impact Lab Stuttgart

Das "Wirkungsschaffer" Stipendium des Social Impact Lab Stuttgart unterstützt uns und hilft unserem Team unsere Vision zu erreichen. Die Unterstützung erfolgt in Form von Workshops, Einzel- und Gruppencoachings und Netzwerkbildung. Vielen Dank dafür!

Weitere Projekte entdecken

Teilen
My little Bukhara - Slow Fashion aus Usbekistan
www.startnext.com

Diese Video wird von YouTube abgespielt. Mit dem Klick auf den Play-Button stimmst du der Weitergabe dafür notwendiger personenbezogenen Daten (Bsp: Deine IP-Adresse) an Google Inc (USA) als Betreiberin von YouTube zu. Weitere Informationen zum Zweck und Umfang der Datenerhebung findest du in den Startnext Datenschutzbestimmungen. Mehr erfahren