Öko-logisch, zwischen-menschlich, regio-nah und unverpackt – unser Laden für alle, die Nachhaltigkeit als Notwendigkeit im Denken und Handeln begreifen. Uns geht es dabei nicht nur um Lebensmittel und „Mittel zum Leben“, sondern auch um ein bewusstes und verantwortungsvolles Miteinander, um Kommunikation statt Konfrontation, Kooperation statt Konkurrenz, kreatives Wirken statt frustriertes Klagen. »Das, was Du in der Welt vermisst, das musst Du in sie tragen« (Henning Sabo)
36.148 €
finanziert
201
Unterstützer*innen
Projekterfolgreich
Flexibles Projekt: Die gesammelte Summe wird ausgezahlt.
07.02.2020

Die Entstehungsgeschichte unseres Ladens: Teil 13

Nah-Pur Team
Nah-Pur Team1 min Lesezeit

Stille Helferlein- Episode 2 ❤️
Und manchmal kommen sie auch von weiter her, unsere stillen Helferlein, die, die von unserer Idee begeistert sind, die nachfragen und selber mit guten Ideen dabei sind.
So zum Beispiel Ralf Schneegaß,ein gebürtiger Thüringer (hier im Bild neben seinem riesigen Trompetenbaum), der im Moment am Edersee in Hessen wohnt. Er selbst lebt sehr naturverbunden, seine Hühner laufen den ganzen Tag frei herum und auch alle anderen Tiere, und das sind wahrlich viele, genießen ein artgerechtes Leben. Es trug sich zu, dass er von unserem offenen Adventstürchen erfuhr, da hatte er die Idee für uns Haselnüsse und Walnüsse zu spendieren (und das waren jede Menge), die wir dann in kleine weihnachtliche Tütchen verpackt haben und als Präsent an unsere Gäste ausgaben. Und damit nicht genug, er bot uns seine nostalgische Waage und alte große und kleine Milchkannen an. Wir haben uns über diese für uns kostbaren Geschenke sehr gefreut, im Moment zieren sie eins unserer Schaufenster und finden später einen Ehrenplatz im Laden. ☀️
Vielen Dank, lieber Ralf!
Und vielen Dank an Euch alle für Eure Unterstützung, Ihr seid großartig. Wirklich.
Herzliche, dankbare Grüße an Euch alle!

Impressum
Nah-Pur Verein
Sebastian Galek
Herrenstraße 6
99947 Bad Langensalza Deutschland