<% user.display_name %>
Eigentlich dürfte Homosexualität in der heutigen Zeit kein Thema mehr sein. Aber nach wie vor gibt es Kontexte, in denen homo-, bi- oder transsexuelle Menschen ihre Identität verschweigen – aus Angst, abgelehnt und ausgegrenzt zu werden. Dieses Buch gibt ihnen Raum, ihre Erfahrungen zu teilen. 25 homosexuelle und transidente Menschen aus dem christlich-konservativen Umfeld erzählen davon, wie es ist, nicht sein zu dürfen. Ein Buch über ein Tabuthema und die Sehnsucht, endlich anzukommen.
20.429 €
12.000 € 2. Fundingziel
385
Unterstützer*innen
Projekt erfolgreich
20.10.18, 06:51 Timo Platte

An dieser Stelle möchte ich an alle Unterstützenden ein herzliches Dankeschön loswerden. Dass mein Buch auf so große Resonanz stößt, hätte ich nicht erwartet. Das sehr persönliche Feedback von ganz vielen von euch, berührt mich. Vielen Dank für jeden einzelnen Beitrag, für jedes gute oder auch kritische Wort, was mich in den letzten Tagen erreicht hat. Das zeigt: Es ist Zeit für dieses Buch! Und das persönliche Anliegen trifft einen Nerv bei den Menschen.

Hier einige Stimmen, die in der letzten Woche zu dem Buchprojekt zu lesen waren:

Diese unglaubliche Unterstützung freut mich sehr. Und ich hoffe, dass das Buch seinen Weg zu den Herzen der Menschen findet und einen Beitrag zu Verständnis, Verständigung und einem wertschätzenden Miteinander leistet.

Das Crowdfunding für das Buch läuft noch bis zum 6. November und darf gerne weitererzählt, geteilt und bekannt gemacht werden. Jeder weitere Euro hilft uns, das Buch zu den Menschen zu bringen.

Mit lieben Grüßen
Euer Timo